Erfolgsgeschichte

Kunden berichten ihre wahre Geschichte

Wir präsentieren Ihnen laufend neue persönliche Geschichten,
wie Questico-Berater unseren Kunden helfen konnten.
Zum Schutz der Privatsphäre nennen wir keine echten Kundennamen.


Die wahre Geschichte - Elke Wehner

 

Tilo Acksel spricht in der Sendung "Leichter Leben" über die Zukunftsblick-Rubrik "Die wahre Geschichte".

 


Lebensberaterin Elke Wehner half einem Kunden in einer schwierigen Liebesangelegenheit den richtigen Weg zu finden. (Zukunftsblick-Ausgabe September 2014)

 
weiter »

Großonkel aus Amerika - Carla (44) aus Salzungen

 

Liebe Carla, herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit.

 

Vielen Dank. Das war eine Angelegenheit mit vielen Überraschungen. Eigentlich sollte die Hochzeit ja schon vor einem Jahr stattfinden.

 

Sie haben Elke Wehner angerufen und sie sagte Ihnen, dass es ein anderer Termin wird?

 

Genau so war das. Eigentlich wollte ich von Elke Wehner nur eine Bestätigung hören, dass es ein schönes Fest wird. Das hat sie mir auch bestätigt. Sie sah eine große Feier mit unglaublich vielen Gästen, wie wir Lachen und uns freuen. Da fragte ich dann das erste Mal skeptisch nach, ob sie denn sicher sei, meine Hochzeitsfeier zu sehen. Elke Wehner sagte, ja natürlich. Nächstes Jahr im Mai. Ich dachte nur, was ist denn das für eine Märchenstunde! Unser Aufgebot war für letztes Jahr im März bestellt und feiern wollten wir in einem ganz kleinen Rahmen. Mit meiner Tochter, meinem Mann und meiner Mutter. Mehr Familie gab es nicht. Das sagte ich dann auch Elke.

 

Frau Wehner blieb bei Ihrer Aussage?

 

Ja, es wurde noch verrückter. Es sei ganz merkwürdig, aber die Hochzeit würde verschoben und es spielt meine Verwandtschaft dabei eine ganz große Rolle. Es gäbe für die Verschiebung gewichtige Gründe, die ich bald erfahren werde. Es werde sich alles zum Guten entwickeln und was sie ganz klar sah, war die große Liebe zwischen mir und meinem Mann, die werde uns alles meistern lassen. Ich dachte, na zumindest was die Liebe betrifft hat sie recht.

 

Die Hochzeit wurde verschoben?

 

Ich dachte, ich werd´ nicht mehr. Mein Mann war sehr krank, das war er auch schon vor dem Telefonat mit Elke Wehner, aber sein gesundheitlicher Zustand machte ein solches Fest unmöglich. Wir entschieden uns zu verschieben und hofften auf baldige Besserung. Das Schlimme war, es konnte eigentlich nur eine Therapie helfen, die wir privat bezahlen mussten, aber das konnten wir uns nicht leisten. Ich rief Elke Wehner wieder an und sie sagte mir, dass sie zum gesundheitlichen Verlauf nicht beraten dürfe, aber das Geld, das wir brauchen, sei schon auf dem Weg und zwar aus meiner Familie. Ich sagte, meine Mutter hat nichts und mein Mann hat keine Verwandten mehr. Elke sagte, das dauert nicht mehr lange.

 

Sie bekamen einen Anruf?

 

Ein Notar meldete sich bei mir und wollte meine Geburtsurkunde. Ich fragte: „Wieso das denn?“. Er erzählte, mein Großonkel Toni aus Amerika sei verstorben und alle Verwandten würden zu gleichen Teilen erben. Ich antwortete ihm: „Ich kenne keinen Großonkel aus Amerika, das muss ein Irrtum sein.

 

Es war kein Irrtum?

 

Nein, war es nicht. Es handelte sich um einen der Brüder meines Großvaters. Mein Vater ist leider schon sehr jung gestorben, sein Vater ist im Krieg gefallen, da war er ein Jahr alt. Seine Frau, also meine Großmutter und er waren nur sehr kurz verheiratet, sie wusste von seiner Familie nichts. Erst jetzt durch die Erbschaft kam das ans Licht. Mein Großvater hatte sieben Geschwister, von denen noch drei Leben. Alle haben Familie. Der Großonkel Toni war schon vor dem Krieg nach Amerika ausgewandert und hatte sehr viel Geld verdient. Da er weder Frau noch Kinder hatte, ging das Erbe an seine Geschwister über und der Anteil meines Großvaters eben an mich. Er hatte es so verfügt.

 

Ihre Großtante Walli meldete sich bei Ihnen?

 

Ja. Das ging jetzt Schlag auf Schlag. Die riesige Familie meines Großvaters lebt über halb Europa verteilt und nach und nach meldeten sich alle bei mir. Walli verwaltete die Erbschaft und kümmerte sich um die gerichtlichen Unterlagen. Mit einem Teil des Geldes konnten wir die Behandlung meines Mannes bezahlen und es geht ihm jetzt viel besser. Im Mai fand dann das große Hochzeitsfest mit meinen neuen alten Verwandten statt. Wir waren 80 Personen. Als sie mir zur Hochzeit ein Album mit Familienfotos und Urkunden von meinem Opa überreichten, war ich sehr gerührt. Schade, das mein Vater dass nicht miterleben durfte, das hätte ihn auch sehr gefreut. Elke Wehner hatte mit Ihrer Hellsichtigkeit absolut Recht und ich möchte mich für die vielen sehr herzlichen Beratungen bedanken.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

 
 
weiter »
Mein Gratisgespräch

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen

Wir über uns

Wichtige Informationen zu Questico
Warum Sie bei Questico die hochwertige Lebensberatung erhalten und welche Vorteile Sie zusätzlich genießen können.
  • Was kann ich von einer Lebensberatung erwarten?
  • Ist Questico ein seriöser Anbieter?
  • Haben die Berater Qualität?
Questico - Qualität und Vertrauen
Zur mobilen Webseite /
20.11.2018, 15:32 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  338 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe