Gutes und schlechtes Karma

Das Sein verstehen

Was bedeutet schlechtes Karma? Wie können Sie schlechtes Karma erkennen? Lesen Sie hier, wie Sie schlechtes Karma auflösen.


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Schlechtes Karma ist Schuld an Sorgen, Kummer und Enttäuschungen


 

Schlechtes Karma kann die Ursache für eine Pechsträhne sein. Aber warum? Durch karmische Verstrickungen können Blockaden entstehen, die das Leben belasten. Mit gezielter Energiearbeit lösen Sie sich von negativen Anhaftungen. 

Schlechtes Karma

Das Gesetz des Karmas besagt, dass jeder Mensch im Kreislauf des Lebens aus Tod und Wiedergeburt durch Handlungen starke Kräfte freisetzt, die Folgen haben. Diese Energiepotenzen sind tief in unserem Innersten verborgen, bis sie in einem unserer Leben hervorbrechen. Sorgen, Kummer, Enttäuschungen - lesen Sie, mit welchen Techniken Sie schlechtes Karma auflösen und eine Karmawandlung bewirken.

 

 

Was bedeutet schlechtes Karma und wie entsteht es?

 

Nach buddhistischer Auffassung umschreibt der Begriff Karma (Handlung) die durch gute und schlechte Taten entstandene schicksalhafte Verbindung der Lebenszyklen. Das kosmische Gesetz des Karmas von Ursache und Wirkung ist nicht brechbar und erschafft die Zukunft: „Wer Wind sät, erntet Sturm“. Die latenten Karmaenergien werden als Samsara bezeichnet, der immerwährende Kreislauf des Lebens aus Werden und Vergehen. Unsere Taten, aber auch Gedanken und Gefühle entfachen Kräfte, die nach dem physischen Tod weiter existieren und im Zyklus der Wiedergeburt zurückreisen.

 

Schlechtes Karma spiegelt sich in den Konsequenzen unguter Taten, die zu einem energetischen Ungleichgewicht führen. Ursachen für Sorgen, Kummer und Enttäuschungen sind daher negative Energieformen. Je mehr energetische Spannungen entstehen, desto mehr schwinden Verständnis, Reinheit und Natürlichkeit, die das wahre Leben ausmachen. Glaubenssätze, Gewohnheiten und unerkannte Wirkprinzipien des Karmas können Reaktionen hervorrufen, die zu persönlichem Leiden und schweren Belastungen führen. Wenn wir schlechtes Karma loswerden wollen, müssen wir unsere Lernaufgaben erkennen und die Verhaltensmuster vergangener Leben analysieren.

 

Berater wählen

 

Wie kann ich schlechtes Karma erkennen?

 

Das Gesetz der Bescheidenheit, des Wachstums, des Gebens und der Veränderung zählen zu den karmischen Gesetzen, die jeweils den Zusammenhang des kosmischen Ursache-Wirkung-Prinzips beschreiben. Diese Edikte verdeutlichen, wie Sie neues Karma durch geistige und physische Taten erschaffen. Das Gesetz des Karmas steht in enger Verbindung mit den Reinkarnationen, durch die sich die Energien wandeln. Wenn Sie schlechtes Karma auflösen wollen, ermöglicht die Kenntnis der Wirkprinzipien tiefe Einblicke in Ihre derzeitige Lebenssituation.

 

Karma drückt die Verantwortung für unser Handeln und dessen Vergeltung aus, während die Wiedergeburt Chancen zur Weiterentwicklung eröffnet. Es gibt verschiedene Karma-Teilbereiche wie Familienkarma, Beziehungskarma, Ahnenkarma oder Flüche. Warum trifft gerade besonders nette Menschen ein hartes Schicksal? Warum werden sie wiederkehrend verletzt, enttäuscht und betrogen? Häufig definieren wir diese Ereignisse als Pechsträhne, tatsächlich ist der Auslöser häufig schweres Karma.

  

Negativität kann tief wurzeln und haftet dem feinstofflichen Körper an. Anzeichen, die auf schlechtes Karma hinweisen, sind:

  • Das Gefühl trotz aller Anstrengung nicht voranzukommen
  • Tiefschläge im Bereich Beruf und Finanzen
  • Kontinuierliche Probleme in Partnerschaft und Familie
  • Schwierigkeiten in gesellschaftlichen Beziehungen
  • Ständige Schuldzuweisungen, Kritisieren und Klagen
 

Wie vermeide ich negatives Karma?

 

Karma ist ein Potenzial, das sich in negativen oder positiven Tendenzen äußert. Alles, was Sie tun oder nur denken, bringt Energie hervor. Emotionen wie Hass, Eifersucht und Neid können schlechtes Karma erzeugen.

 

Der Kern im Gesetz des Karmas ist simpel: Andere Menschen so zu behandeln, wie Sie es für sich selbst wünschen. Doch im Alltag fällt die Umsetzung schwer. Oft handeln wir aus Egoismus, schlechter Motivation und Gleichgültigkeit heraus, was der Karmabilanz nicht zuträglich ist. Wenn Sie negatives Karma vermeiden möchten, erleichtert verhaftungsloses Handeln die Last des Karmas.

 

Folgende acht Praxistipps sorgen für ein positives Karmakonto:

  • Nicht hinter dem Rücken anderer lästern
  • Großzügig sein und teilen
  • Sich selbst und anderen verzeihen
  • Ständiges Nörgeln und destruktive Kritik vermeiden
  • Dankbar sein und den Moment würdigen
  • Gegebene Versprechen einhalten
  • Sich in Bescheidenheit und Hilfsbereitschaft üben
  • Akzeptieren ohne Bewertung 

 >> Karma Yoga zur Überwindung schwieriger Lebenssituationen

 

Karma Yoga

 

Wie kann ich vorhandenes schlechtes Karma loswerden?

 

Gutes und schlechtes Karma sind nach dem spirituellen Konzept die Quintessenz angesammelter Erinnerungen und Erfahrungen im Kreislauf des Lebens aus Geburt, biologischem Tod, Wiedergeburt. Mit verschiedenen Techniken, Visualisierungen und Ritualen lässt sich schlechtes Karma auflösen. Experten für Energiearbeit nutzen spezielle Fragetechniken, ergänzt von Meditation, Hellsichtigkeit, Telepathie, Horoskope oder Kartenlegen, um karmische Verstrickungen und emotionale Blockaden bewusst zu machen. Die Karmaablösung gehört neben der Chakra-Harmonisierung zu den energetischen Behandlungen. Bei Kraftverlusten unterstützen Energieübertragungen die natürliche Regeneration und stärken die innere Vitalität.

 

 

Wie können Telefonberater schlechtes Karma erkennen und auflösen?

 

Erfahrene Karmaexperten helfen Ratsuchenden beim Bereinigen von schwerem Karma und Lösen von karmischen Aufgaben. Am Telefon funktioniert Energiearbeit durch die energetische Interaktion mit der „feinstofflichen“ Leitung. Über diese Verbindung tauchen qualifizierte Karmaberater in die Energien des Ratsuchenden ein. Viele Hellseher und Wahrsager sind Spezialisten mit Schwerpunkt Energiearbeit oder Geistiges Heilen und beantworten Fragen mithilfe von Eingaben aus der geistig-seelischen Welt.

 

Auch meditative Reisen helfen, schlechtes Karma zu identifizieren und aufzulösen. Im Kreislauf des Lebens sind wir mit bestimmten Aufgaben konfrontiert und bekommen immer wieder die Chance, sie im Jetzt zu bewältigen. Durch verdrängte Probleme und Emotionen entstehen Blockaden, darum ist es wichtig, dass wir belastendes Karma auflösen. Mithilfe einer achtsamen Lebensberatung durch versierte Karmaexperten am Telefon finden Sie neue Wege zur Problemlösung. So entwickeln Sie über den Kontakt zu Ihrem Seelenwesen mehr Verständnis für das eigene Sein.

 

Sie wollen auch Ihr schlechtes Karma los werden? Unsere Karmaexperten helfen Ihnen dabei! >>Hier geht es zur Beraterliste

 
Article-Conversion_560
 
So funktionierts

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
20.11.2018, 21:38 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  591 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe