Muse


Was sind Musen eigentlich? Wie können Sie Ihre innere Muse beleben?

Erfahren Sie mehr bei Questico.


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Gratis anrufen

 

Ihre Muse – Kreativität und Inspiration

 

Kilo, Melpomene, Terpsichore, Thalia, Euterpe, Erato, Urania, Polyhymnia und Kalliope – das sind die neun Göttinnen aller Künste, die neun Musen der griechischen Mythologie.

Die innere Muse finden


In der griechischen Mythologie sind die Musen die Schutzgöttinnen der Künste. Hesoid, einer der bedeutendsten Dichter des alten Griechenland, beschrieb in seinem Werk Theogonie nicht nur die Entstehung der Götter und der Welt, sondern auch die noch heute bekannten neun Musen. Aber was sind Musen eigentlich und welche Aufgaben haben sie? Wer ist Ihre Muse? Und wie werden Sie selbst zu einer Muse für andere Menschen? Erfahren Sie das und mehr!

 

Was sind Musen eigentlich?

 

Heutzutage verbindet man mit dem Begriff „Muse“ nicht unbedingt die neun Töchter des Zeus. Vielleicht denken Sie zuerst an reale Personen, nämlich an Frauen, die Künstler zu großartigen Werken inspirierten. Beispielsweise galt die Sängerin Amanda Lear als Muse des Salvadore Dalí, Richard Wagner bezeichnete seine enge Freundin Mathilde Wesendonck als seine Seelenverwandte und seine Muse. Vielleicht verbinden Sie den Begriff aber auch mit Kreativität und Inspiration, denn schließlich ist man redensartlich dann besonders einfallsreich, wenn einen die Muse küsst. Und fallen einem kreative Aufgaben schwer, fehlt einem die Muse.


Diese Bedeutungen des Begriffs leiten sich alle von den neun griechischen Musen, den neun Schutzgöttinnen der Künste ab. Übrigens: Auch die beiden Worte „Museum“ und „Musik“ lassen sich auf die griechischen Musen zurückführen.

Berater wählen

 

Wer sind die 9 Musen? Welche Aufgabenfelder haben die 9 Musen?

 

Jede der neun Musen hat ein bestimmtes Aufgabenfeld, einen bestimmten Bereich, für den sie zuständig ist, und wird typischerweise mit bestimmten Attributen dargestellt:

  • Kilo (die Rühmende)
    Sie ist die Muse der Geschichtsschreibung und der Heldendichtung, und die Schutzpatronin der Historiker. Ihre Attribute sind die Papyrusrolle und der Griffel.
     
  • Melpomene (die Singende)
    Sie ist die Muse des Trauergesangs und der Tragödie, also der tragischen Dichtung. Ihre Attribute sind eine ernste Maske, die Keule und der Kranz aus Weinlaub.
     
  • Terpsichore (die Tanzfreudige)
    Sie ist die Muse des Tanzes und der Chorlyrik, gilt aber auch als Erfinderin der Wissenschaften. Heutzutage ist sie häufig Pate für Tanzsportvereine. Ihr Attribut ist die Leier.
     
  • Thalia (die Festliche, die Blühende)
    Sie ist die Muse der Komödie und der Unterhaltung, gilt auch als Beschützerin der Theater. Zudem symbolisiert sie das Ländliche. Ihre Attribute sind eine lachende Maske, der Efeukranz und der Krummstab des Schäfers. Thalias lachende Maske und Melpomenes ernste Maske sind heute ein typisches Symbol für das Theater und werden beispielsweise in Reiseführern dazu genutzt, um auf Theater- oder Opernhäuser aufmerksam zu machen.
     
  • Euterpe (die Erfreuende)
    Sie ist die Muse der Lyrik, der Tonkunst und des Flötenspiels. Ihre Attribute sind die Flöte oder eine Aulos, eine Doppelflöte.
     
  • Erato (die Liebliche)
    Sie ist die Muse der Liebesdichtung, des Gesangs und des Tanzes. Ihr Attribut ist ein Saiteninstrument.
     
  • Urania (die Himmlische)
    Sie ist die Muse der Sternenkunde, der Astronomie. Nach ihr sind viele astronomische Observatorien und Sternwarten benannt. Ihre Attribute sind der Himmelsglobus und der Zeigestab.
     
  • Polyhymnia (die Hymnenreiche)
    Sie ist die Muse der Hymnendichtung. Sie wird meist ohne Attribut dargestellt, oft aber mit ernster und nachdenklicher Miene; manchmal trägt sie auch eine Leier.
     
  • Kalliope (die Schönstimmige)
    Sie ist die Muse der epischen Dichtung, der Wissenschaft, der Rhetorik und der Philosophie. Sie gilt als älteste und weiseste Muse. Ihre Attribute sind die Schreibtafel und die Schreibgriffel.
Wer ist Ihre Muse?

 

Wie kann ich meine innere Musenkraft nutzen?

 

Ihre innere Muse führt und begleitet Sie. Doch können Sie Ihre innere Musenkraft auch dazu nutzen, andere Menschen zu inspirieren. Sprechen Sie mit Freunden über deren Wünsche und Ideen, geben Sie Anregungen, begleiten Sie sie auf ihrem Weg – als Muse. Wecken Sie die Kreativität anderer Menschen, helfen Sie ihnen, mal um die Ecke und in ganz anderen Dimensionen zu denken.

 

Wer ist meine Muse?

 

Umgekehrt kann auch ein anderer Mensch Ihre Muse sein. Sie möchten herausfinden, wer Ihre Muse ist? Denken Sie mal nach: Wem erzählen Sie von Ihren verrücktesten Ideen, ganz ohne Scheu? Mit wem tauschen Sie sich am liebsten über Ihre Wünsche aus, mit wem lässt es sich am schönsten träumen? Wer bringt Sie dazu, die Dinge in einem anderen Licht zu betrachten? Wer schenkt Ihnen Kraft, wer schenkt Ihnen immer neuen Mut? Wer hilft Ihnen, einen Ausweg zu finden, wenn Sie in einer Sackgasse gelandet sind? Kurzum: Wer inspiriert Sie? Die Antworten auf diese Fragen helfen Ihnen, Ihre Muse zu finden.

 

Welche Aufgaben fallen mir dank meiner Muse leichter?

 

Letztlich hilft Ihnen Ihre Muse bei jeglicher Aufgabe. Denn: Sie schenkt Ihnen Inspiration, Mut, Weisheit und Kreativität – und so können Sie jede Herausforderung meistern, die widrigsten Umstände zum Guten verkehren. Vor allem aber erinnert Sie Ihre Muse an Ihre Seelenaufgabe und unterstützt Sie dabei, Ihre Lebensaufgabe erfolgreich zu bestehen.

 

Fehlt Ihnen Ihre innere Muse? Die kompetenten Berater von Questico helfen Ihnen gern. » Zur Beraterauswahl

 
So funktionierts
Zur mobilen Webseite /
20.11.2018, 13:38 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  319 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe