Maya Horoskop

 

Das Maya-Horoskop entstammt einer der ältesten Kulturen. Wie es aufgeteilt ist und was es uns über unser Leben sagt? Questico weiß es.

 

 


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Das Maya-Horoskop – welches Maya-Sternzeichen sind Sie?

 

Das Maya-Horoskop unterscheidet sich von den Horoskopen, die wir täglich in der Zeitung lesen. Aus Tagessiegeln und Tönen ergeben sich Lebensaufgabe und Eigenschaften eines jeden Menschen.

 

Das Maya-Horoskop ist mehrere Jahrhunderte alt


Das Maya-Horoskop und die Kalender der Maya sind Zeugen einer uralten Hochkultur. Im 3. Jh. n. Chr. erreichte die Maya-Kultur ihre Blütezeit, welche im 9./10. Jh. n. Chr. langsam zerfiel. Doch noch heute existieren die Maya-Kalender und ihre Sternzeichen. Die alten Aufzeichnungen zu entziffern, war eine große Herausforderung für die Forscher. Darin manifestiert sich das ausgeprägte astronomische und mathematische Wissen der Maya.

 

Wie funktioniert der Maya-Kalender?

 

Schon im 1. Jahrtausend v. Chr. entwickelten die Maya ein Kalendarium basierend auf mathematischen Prinzipien. Die Sonne spielte dabei eine große Rolle. Betrachtet man es genau, existierten sogar drei Kalendersysteme:
 

  • Tzolkin-Kalender
    (13 Monate à 20 Tage = 260 Tage)
     
  • Haab-Kalender
    (1 Sonnenjahr = 18 Monate à 20 Tage + 5 namenlose Tage = 365 Tage)
     
  • absoluter Kalender
    (= lange Zählung beginnend im Jahr 3114 v. Chr.: 1 Periode = 5125 Sonnenjahre)
     

Die einzelnen Kalendersysteme wurden parallel genutzt. Haab- und Tzolkin-Kalender kombinierte man miteinander, wonach ein Zyklus 52 Jahre dauerte. Der Tzolkin-Kalender (= Zählung der Tage) diente nicht nur der Zeitangabe, sondern war vor allem ein Ritualkalender, der religiöse und jahreszeitliche Besonderheiten anzeigte. Er wird auch als die „Heilige Runde“ bezeichnet. So wird nach Tzolkin ebenso das Horoskop der Maya errechnet.

 

 

Der Maya-Kalender und das Horoskop

 

Jeder Monat des Tzolkin-Kalenders wird von einem von 13 Tönen eingeläutet. Jeder Tag eines Monats wird wiederum von einem von 20 Nahuales, Tagessiegeln, bestimmt. So wird in einem Zyklus von 260 Tagen jeder Ton einmal mit einem Nahuales kombiniert. Demnach kommt es im Maya-Horoskop nicht auf einen bestimmten Zeitraum an, in dem jemand geboren wird, sondern auf den Tag, an dem jemand das Licht der Welt erblickt.

Berater wählen

 

Was sind die Maya-Sternzeichen?

 

Die Maya-Sternzeichen gliedern sich in 20 Nahuales, die durch 13 Töne näher bestimmt werden. Trotz des großen Unterschieds zu unserem abendländischen System der 12 Sternzeichen, verweisen auch die Maya-Sternzeichen auf Merkmale, die den Menschen, der im jeweiligen Zeichen geboren wurde, prägen.

 

Die 20 Nahuales

 

Die Namen für die 20 Tagessiegel entstammen der Natur. Die Nahuales zeigen, wo bzw. wie ein Mensch dazu beiträgt, den göttlichen Plan zu verwirklichen – welche Lebensaufgabe ihm zukommt, welches höhere Ziel er im Leben verfolgt, welche Eigenschaften ihn dorthin führen.

 

Nahual Übersetzung Eigenschaft
 IMOX [Imix] Krokodil 
  • Kreativität
  • Innovation
  • Fürsorge
 IQ [Ik] Wind 
  • Kommunikation
  • Optimismus
  • Anpassungsfähigkeit
 AQ'AB'AL [Akbal] Nacht
  • Inspiration
  • Selbstzweifel
  • Verständnis
 K'AT [Kan]  Eidechse 
  • Sinnlichkeit
  • Gemeinschaftssinn
  • Weitsicht 
 KAAN [Chikchan] Schlange 
  • Weisheit
  • Begeisterung
  • Temprament 
 KEME [Chimi] Tod 
  • Spiritualität
  • Hilfsbereitschaft
  • Sanftheit 
 KIEJ [Manik] Hirsch 
  • Respekt
  • Geschicklichkeit
  • Gemeinwohl 
 Q'ANIL [Lamat] Stern 
  • Wachstum / Entwicklung
  • Harmoniebedürfnis
  • Freigiebigkeit 
 TOOJ [Muluc] Wasser 
  • Emotionen
  • Intelligenz
  • Zielstrebigkeit
 T'ZI [Oc] Hund 
  • Teamgeist
  • Treue
  • Mut 
 B'AATZ [Chuen] Affe 
 E'E [Eb] Straße 
  • Mut
  • Freiheit
  • Abenteuerlust 
 AAJ [Ben] Mais 
  • Loyalität
  • Gemeinschaft
  • Klarheit
 I'X [Ix] Jaguar 
  • Naturverbundenheit
  • Hellsicht
  • Geduld 
 T'ZI'KIN [Men] Adler 
  • Freiheitsliebe
  • Sinn für Details
  • Ehrgeiz 
 AJMAC [Cib] Geier 
  • innere Stärke
  • Selbstreflexion
  • Einfühlungsvermögen 
 NOJ [Caban] Erde 
  • Praktiker
  • Ratgeber
  • Gedankenfreiheit 
 TIJAAX [Etznab] Feuerstein 
  • Gerechtigkeitssinn
  • Ehrlichkeit
  • Beschützerinstinkt 
KAWOQ [Cauac]  Sturm 
  • Zusammenarbeit
  • Wissbegierde
  • Kindliche Neugier
 AJPUU [Ahau] Sonne 
  • Romantiker / Träumer
  • Fantasie
  • Zusammenarbeit 

 

Welches Maya-Sternzeichen gehört zu Ihnen?

 

Die 13 Töne

 

Die Nahuales stehen stets in Verbindung mit einem der 13 Töne des Maya-Horoskops. Jeder Ton gibt den Nahuales einen unterschiedlichen Impuls. Mal verstärkt der Ton die Energien des Nahuales, mal schwächt er sie ab. Dabei schreibt man den ungeraden Tönen ein turbulenteres Wesen zu, das einerseits voller Kreativität steckt, andererseits aber auch recht chaotisch sein kann. Die geraden Töne verkörpern hingegen eine ausbalancierte, ausgeglichene Energie.

 

Ton Bedeutung im Maya-Horoskop 

Eigenschaften im Maya-Horoskop 

Hun
  • Anfang
  • Neubeginn
Ka
  • sich ergänzende Eigenschaften
  • Gegensätze kommen in Balance
  • Einfühlungsbedürfnis
  • Harmoniebedürfnis
  • Vermittler
Ox
  • Aktivität
  • Kommunikation
  • Redegewandtheit
  • Ausdrucksstärke
  • Ratlosigkeit
Kan
  • Stabilität
  • festes Fundament
  • Erdung
  • Korrektheit
  • Orientierung an Regeln
Ho
  • Vollmacht
  • Berechtigung
  • Scharfsinn
  • Organisationstalent
  • Blick für das Wesentliche
Uac
  • Bewegung
  • Entwicklung
  • Reaktionsfähigkeit
  • Dynamik
  • Offenheit
Uus
  • Ursprung
  • Spiegelung
  • Gerechtigkeitssinn
  • Ehrlichkeit
  • Integrität
Uaxac
  • Harmonie
  • Ausgeglichenheit
  • lösungsorientiertes Handeln
  • Gerechtigkeitssinn
  • Ordnungssinn
Bolon
  • Geduld
  • Vollendung 
  • Voraussicht
  • Perfektionismus
  • Ehrgeiz 
Lahun
  • Entfaltung
  • Manifestation 
  • Tatendrang
  • Verwirklichung
  • Realismus 
Buluk
  • Entschluss
  • Lösung 
  • Kreativität
  • Antriebskraft
  • Innovation 
La Ka
  • Kommunikation
  • Wahrnehmung 
  • Rückschau
  • Zusammenführung
  • Überblick 
Oxlahun
  • Aufstieg
  • Vollendung 
  • Strebsamkeit
  • Entwicklungsdrang
  • Vervollkommnung 

 

 

So kann ich mein Maya-Sternzeichen berechnen

 

Der Reihe nach bestimmt jedes der 20 Nahuales im Maya-Horoskop einen Tag und anschließend geht es wieder von vorne los. Somit wiederholt sich jedes Nahuales alle 20 Tage insgesamt 13-mal, stets unter der Energie eines anderen Tons.

 

Um die Tage des Tzolkin-Horoskops auf den gregorianischen Kalender zu übertragen, gibt es verschiedene Systeme, eines ist die sogenannte Thompson-Korrelation. Danach beginnt eine neue Runde des Tzolkin-Kalenders jeweils am 26. März 2018, 11. Dezember 2018, 28. August 2019, 14. Mai 2020 usw. – immer alle 260 Tage. Rechnen Sie es auf Ihr Geburtsdatum zurück oder nutzen Sie einen Online-Rechner, um mehr über Ihr Maya-Horoskop herauszufinden.

 

Sie wollen mehr über Ihr persönliches Horoskop erfahren? Ausgebildete Astrologen schauen bei Questico für Sie in die Sterne.
>> Zu den Beratern

 
So funktionierts
Zur mobilen Webseite /
13.11.2018, 02:30 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  280 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe