Luzifer – der gefallene Erzengel

Luzifer brachte Licht und Feuer in unsere Welt. Nach seinem Sturz in die Hölle wurde der schwarze Engel einer der mächtigsten Dämonen. Ist er wirklich das Böse?

 

 


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Luzifer – der gefallene Engel aus dem Schattenreich

 

Luzifer wird in vielen Kulturen mit dem Satan gleichgesetzt. Für einige Gläubige steht der Name für die sieben Todsünden. Der gefallene Engel aus dem Schattenreich ist das Sinnbild für Rebellion, Weigerung und Unfolgsamkeit.

Luzifer - der gefallene Erzengel

Der verstoßene Erzengel Luzifer wird im Buch Henoch als Wesen bezeichnet, der die Menschheit verdirbt und gegen Gott kämpft. Aus der Hölle heraus hat er Pläne geschmiedet, um so viele Erdenbewohner wie möglich zur Sünde zu verleiten. Weil sich der abtrünnige Engel der Ordnung Gottes widersetzte, wurde er aus dem Himmel vertrieben.

 

Wer ist Luzifer und was bedeutet sein Name?

 

Luzifer steht wörtlich übersetzt für Morgenstern, Lichtträger, Lichtbringer (von lat. lux - Licht; und ferre - bringen, tragen). Im christlichen Sprachgebrauch hat der Name die Bedeutung von Teufel oder Satan. Gefallene Engel wie Luzifer, Yeterel und Azazel erfuhren die Ungnade von Gott, weil sie ihre Mächte missbrauchten. Sie taten nicht mehr Gottes Werke und gaben Geheimnisse preis, die bewahrt werden sollten.

Laut biblischer Geschichte ist Erzengel Luzifer der erste erschaffene Himmelswächter, dessen Licht das aller anderen Engelwesen überstrahlte. Laut Bibel wurde der Lieblingsengel des Allerhöchsten vom leuchtenden zum schwarzen Luzifer Teufel, weil er sich in überzogener Selbstliebe als höhere Schönheit betrachtete.

Getrieben von Neid und Gier beauftragte Luzifer die gleichgesinnten Engel, sich den Befehlen des Allmächtigen zu widersetzen. Das Begehren löste solche Verblendung aus, dass im Himmel ein Kampf entbrannte. Die gehorsamen Engel baten um die Genehmigung Gottes, sich gegen die rebellische Schar zu erheben. Die Erlaubnis wurde ihnen erteilt. Erzengel Luzifer und sein Gefolge verloren den Krieg und ihren Platz im Himmel.

Erzengel Michael schleuderte den Drachen und alle Ungehorsamen in ihrer Schande hinab in die Hölle, indem er die Worte sprach: „Wer ist wie Gott?“ Der gefallene Engel Luzifer erhielt für seine Ungerechtigkeit, Tücke und Bosheit weitere Namen zur Strafe – Satan, Schlange, Drachen, Teufel.

Berater wählen

 

Gibt es bestimmte Symbole zum gefallenen Engel Luzifer?

 

Als Erzengel Luzifer hatte der Lichtträger dereinst eine führende Stellung in den Engelhierarchien. Dem christlichen Autor Dionysius Areopagita zufolge stehen Erzengel an achter Position der neun Engelchöre. Sie sind Gottesboten, die ganzen Völkern und nicht nur Einzelpersonen weitreichende Entscheidungen des Allerhöchsten überbringen. Diesen Ehrentitel und den des strahlend schönen Lichtbringers verwirkte Luzifer, als er zum Verführer der Menschheit wurde.

In vielen Religionen ist der gefallene Engel der Inbegriff für Satan oder Fürst der Finsternis. Die mystische Gestalt aus dem tiefsten Abgrund der Erde wird heute häufig als Gegenpol des hell Leuchtenden betrachtet. Die Hölle ist die Dimension der armen Seelen, die nach christlicher Auffassung bis in Ewigkeit große Pein im Fegefeuer erleiden.

In Verbindung mit dem Höllenfürst Luzifer und Teufel gibt es eine Reihe von Symbolen, wie das Element Feuer oder die Farbe Rot. Diese verkörpern in diesem Zusammenhang Triebhaftigkeit, unbändigen Hass und Streitsucht. In verschiedenen Volkssagen steht das Teuflische für die Schattenseite unseres Wesens, die Tierheit und das Verführerische. Die Zahl 666 ist in der biblischen Offenbarung die „Zahl des Tieres“ und zeugt von der Bruderschaft zwischen Luzifer und Teufel.

Folgende Symbole haben ebenfalls einen luziferischen Bezug oder veranschaulichen Ablehnung gegenüber gesellschaftlichen Ordnungen:

  • Pentagramm (Drudenfuß)
     
  • Umgekehrtes Kreuz
     
  • Schlange
     
  • Geflügelter Drachen
     
  • Gehörnte Hand
     
  • Henkelkreuz (Ankh)
     
  • Saturnzeichen (Satansgabel)
     
  • Nerokreuz
     
  • Kreuz der Verwirrung
 

Welche übernatürlichen Kräfte werden Luzifer zugeschrieben?

 

Luzifer/Teufel ist in den meisten Religionen die Verkörperung des Bösen. Christen sehen Satan und luziferische Gestalten wie gefallene Engel in der Hölle als Gegenspieler Gottes, die das Ziel verfolgen, die Schöpfung zu zerstören. Im Koran wird Iblis erwähnt, der höchste der Satane. Im Gegensatz zu den Engeln aus Licht erschuf Allah diese Wesenheiten aus Feuer. Die „dschinn“ besitzen nicht nur ungeheure Macht, sondern auch den freien Willen.

Juden betrachten Luzifer als „Hinderer“ mit der Aufgabe, Menschen beim Verstoß gegen die Gebote bei Gott anzuklagen und stetig ihren Glauben zu überprüfen. Buddhisten sehen Satan und seine Helfershelfer als teuflische Dämonenwesen, die Buddha im ewigen Zyklus der Wiedergeburten schaden wollen.

Luzifer und Teufel zählen auch zu den Themenfeldern der Magie, Anthroposophie und Esoterik. Gefallene Engel besitzen die übernatürlichen Kräfte von Dämonen. Luzifer kann seine wahre Gestalt verbergen, ist nicht durch irdische Angriffe verletzbar und gilt als der Herrscher der Luft. Das Tarot verbindet Luzifer/Teufel mit einer hervorstechenden und ambivalenten Symbolik. Einerseits erhellt das Feuer die Dunkelheit, auf der anderen Seite kann das Element auf Verführung und böse Absichten hinweisen.

Der gefallene Engel und der Führer der Hölle stehen bei Tarotexperten zudem für Botschaften, die intolerantes Verhalten, negative Glaubenssätze und hinderliche Denkmuster veranschaulichen.

Luzifer - der gefallene Engel

 

Wo kommt Luzifer in den Medien vor?

 

Den wohl populärsten Auftritt hat Erzengel Luzifer als Mephisto in Goethes Faust, wo er einen dienstbaren Geist mimt. Doch auch in den modernen Medien übt das Okkulte eine unglaubliche Faszination aus. In der beliebten TV-Serie „Lucifer“ entdeckt der Höllenfürst seine menschlichen Züge und zieht nach Los Angeles, wo er in vertrackte Fälle verwickelt wird.

Ebenfalls um Engel geht es in der US-Mysteryserie „Supernatural“. Sie stehen den Brüdern Dean und Sam bei der Bekämpfung von Dämonengestalten zur Seite. Der deutsche Kinofilm „Meine teuflisch gute Freundin“ beschert diabolisches Vergnügen, in dem des Teufels Tochter auf der Erde ein Teenager-Mädchen zu verderben versucht. Auch Bücher wie „Von Gabriel bis Luzifer“ von Valery Rees erzählen Spannendes aus den Engelwelten und über die Engelvorstellungen verschiedener Religionen.

 

Welche Botschaften hat Luzifer und wer kann mich hierzu beraten?

 

Die Wahrsager, Hellseher und Tarotexperten von Questico beschäftigen sich mit Botschaften und Engelsymbolen von Luzifer und den Aspekten, die der gefallene Engel in seinem Wesen vereint. So repräsentiert die Tarotkarte Luzifer/Teufel nicht nur die menschlichen Schattenseiten wie Habgier, Rücksichtslosigkeit und Machtansprüche. Vielmehr deuten die lichten Seiten der Teufelskarte darauf hin, dass wir stärkende Kräfte wecken, Unfreiheiten bewältigen und emotionale Abhängigkeiten überwinden können.

Interessieren Sie sich für die Botschaften von Erzengel Luzifer? Wünschen Sie sich eine professionelle Tarotkarten Legung? Oder haben Sie Zukunftsfragen und möchten Hellsehen kennenlernen? Bei Questico erhalten alle Neukunden 15 Gratisminuten für eine qualitative Telefonberatung geschenkt. Die Vorteile der spirituellen Beratungsform:

  • Ganzheitliche Betrachtung der Lebenssituation
     
  • Bedürfnisangepasste Beratungsleistung
     
  • Kraftquellen für neue Handlungsschritte entdecken
     
  • Zugang zu unbewussten Dimensionen
     
  • Orientierungs- und Entscheidungshilfe
 

Was kann ich von einer Gratisberatung erwarten?

 

Sie wollen sich aus Abhängigkeiten befreien? Spüren, dass eine Veränderung nötig ist? Sie möchten mehr über die machtvollen Kräfte und das Unbekannte von Luzifer erfahren? Doch Sie sind der Esoterik gegenüber noch skeptisch? Questico bietet Ihnen als Neukunde eine kundig und empathisch geführte kostenlose Erstberatung zum unverbindlichen Testen an.

Das 15-minütige Gratisgespräch am Telefon bei einem Hellseher, Engelmedium oder Kartenleger Ihrer Wahl ist eine wertvolle Hilfestellung auf ebenso hohem Qualitätsniveau wie eine Honorarberatung. Questico möchte, dass Sie sich im kostenlosen Kennenlerngespräch völlig ungezwungen von der Seriosität, Professionalität und Loyalität verantwortungsvoller Experten überzeugen können.

Gefallene Engel, Luzifer-Teufel, die Geschichte dahinter - unsere Berater kennen die Fakten und zeigen Ihnen, wie Sie das Fenster zu Ihren inneren Wahrheiten öffnen. >> Zu den Beratern

 
Article-Conversion_560
 
So funktionierts

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Registrieren / LoginHilfe