Die Kraft der Flüche

Flüche umgibt etwas Geheimnisvolles und Beängstigendes.
Wie wirkt der dunkle Zauber und wie lassen sich Flüche aufheben?


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Flüche brechen, befreit leben

 

Flüche – jeder hat schon mal davon gehört, für viele sind sie Teil einer Märchenwelt. Und dennoch stellt sich immer wieder die Frage: Gibt es Flüche wirklich?

Lassen sich Flüche brechen?

Glauben Sie an Flüche? Jeder hat wohl schon mal geflucht, wenn wieder etwas nicht gelingen wollte oder man sich von jemandem ungerecht behandelt gefühlt hat. Dann kommen einem Sprüche wie „verflixt und zugenäht“, „verfluchter Mist“ und ähnliche Wörter über die Lippen. Doch im Ursprung waren Flüche mehr als ein paar schimpfende Worte – sie waren ein Mittel, um Feinden das Fürchten zu lehren, Rache zu üben und Unheil über andere zu bringen. Auch heute existieren noch Menschen, die an solche Flüche glauben und sie praktizieren. Doch was bewirkt ein Fluch, wie kann man sich vor Flüchen schützen, wie kann man einen Fluch brechen und was steckt wirklich hinter Flüchen?

 

Was sind Flüche?

 
Jeder Mensch äußert Flüche. Sie sind ein natürlicher Bestandteil unseres alltäglichen Lebens. Das Fluchen ist sozusagen ein verbaler Blitzableiter für übersteigerte negative Emotionen. Mit dem Fluchen machen sich Menschen Luft, wenn sie besonders verärgert oder in einer ausweglosen Situation sind. Doch schaut man in die Vergangenheit, so merkt man schnell, dass hinter einem Fluch weit mehr als nur wütende Worte stecken können. Flüche beschreiben rituelle Verse oder/und Handlungen, die anderen Unheil oder Unglück bescheren sollen. Der Ausspruch eines Fluches geht nicht selten mit einem Ritual einher. Die Beweggründe für einen Fluch können vielfältig sein, doch oft spielen Rache und Neid eine große Rolle dabei.

Mögliche Intentionen von Flüchen:
  • Bestrafung einer Person für begangenes Unrecht
     
  • Beschwörung von Krankheit, Verlust, Unglück für eine Person aus Rache
     
  • Unheil für einen Ort, an welchem dem Fluchenden oder seinen Angehörigen Unrecht oder Unglück widerfahren ist
     
  • Bloßstellung der verfluchten Person durch eine laut und öffentlich ausgesprochene Verwünschung

Verwünschungen sind eine abgeschwächte Form eines Fluchs. Sie beruhen vor allem auf Empfindungen und können schon durch Missgunst ausgelöst werden. Auch wenn ihre Auswirkungen meist weniger ins Gewicht fallen, so gestaltet es sich ebenso schwierig, eine Verwünschung auflösen zu wollen, wie einen Fluch zu brechen.


In dieser Weise sind Flüche und Verwünschungen bis heute in Kreisen anzutreffen, die schwarze Magie ausüben. Die Anwendung von Flüchen im Voodoo-Kult gehört wohl zu den bekanntesten, die heute noch praktiziert werden.
 

Berater wählen

 

So erkennen Sie einen Fluch

 

Oft bemerkt der Verfluchte erst viel zu spät, dass ein Fluch auf ihm lastet, der sich als Ursache für plötzlich auftretende gesundheitliche Probleme oder das Nichtgelingen eines bereits sicher geglaubten Vorhabens entpuppt. Aus diesem Grund ist es in der Regel problematisch, wenn man Flüche abwenden will. Ehe man den Fluch überhaupt bemerkt, zeigt er schon längst seine Wirkung.

Es gibt einige Indizien, die eine Vermutung, dass vielleicht ein Fluch auf jemandem lasten könnte, bekräftigen:

  • man fühlt sich generell schlapp, hat keine Energie mehr
     
  • sichere Vorhaben oder Abmachungen scheitern scheinbar grundlos
     
  • eine Verkettung von Unglücksfällen, die nicht abreißt
     
  • Isolation, das Umfeld scheint Sie zu meiden

Flüche verschwinden nicht unbedingt durch das Ableben eines Menschen, sie können auch vererbt werden. Man sollte sie also nicht auf die leichte Schulter nehmen. 

 

Wie kann man Flüche aufheben?

 

Wie man einen Fluch auflösen kann, hängt von der Art des Fluchs ab. Die Angst des Verfluchten nährt den Fluch und macht ihn immer mächtiger. Einen Fluch wieder aufzulösen, ist keine Kleinigkeit. Einige Geistheiler und Schamanen kennen sich mit entsprechenden Ritualen aus, mit denen sich ein Fluch auflösen oder brechen lässt. Diese Geistheiler nutzen dafür die Energien der Engel und der aufgestiegenen Meister. Schamanen können auf einer schamanischen Reise, für die ihnen verschiedene Tiergeister bzw. Krafttiere zur Seite stehen, den Ursprung und die Ursachen für einen Fluch erkennen. Im Allgemeinen kann man Flüchen aus der schwarzen Magie mit weißer Magie entgegenwirken.
 

Flüche abwenden

 

Flüche früher und heute

 

Im Mittelalter verband man das Aussprechen von Flüchen bzw. Verwünschungen oft mit Zauberei und Hexen, man schrieb sie Magiern und Menschen zu, die über übernatürliche Fähigkeiten verfügten. Oft wurde aber auch angenommen, dass auf Menschen oder Orten ein Fluch lastete, wenn sich dort Katastrophen, Krankheiten und Unfälle häuften. Die Fähigkeit, Flüche und Verwünschungen auszusprechen, wurde außerdem den Geistern von Toten zugesprochen, die sich entweder für Unheil in ihrem Leben oder einen ungerechtfertigten, gewaltsamen Tod rächen wollten.

In bestimmten Religionen, insbesondere diversen Naturreligionen, im Voodoo und in Kreisen, die der schwarzen Magie nachgehen, werden Flüche und Verwünschungen auch heute noch ausgesprochen und als reale Bedrohung von Gesundheit, Wohlstand und Existenz angesehen. Bei einem Fluch wird darauf vertraut, dass eine höhere Macht für Gerechtigkeit sorgt – in Ritualen werden Götter oder Geister zur Unterstützung angerufen.

Heute wie damals spielen zum Teil jedoch sicher auch der Glaube und eine generelle Angst vor Unheil eine ausschlaggebende Rolle bei der Wirkung von Flüchen. So existieren sie zu allen Zeiten und sorgen immer wieder für Aufregung und Unheil.
 

 
So funktionierts
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe