Rote Koralle – Wirkung und Bedeutung

Haben Sie Probleme, zu vertrauen? Die rote Koralle stärkt Ihr Urvertrauen und verhilft Ihnen zu mehr Selbstbewusstsein und Wärme. Erfahren Sie alles über ihre Wirkung als Heilstein.


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Zum Gratis-Chat

 

Rote Koralle – Geselligkeit, Freundschaft, Wärme

 

Mit leuchtenden Farben und bunten Verästelungen verzaubert die Edelkoralle Meeresbewohner und Tiefseetaucher nachhaltig. Doch was hat es mit der magischen Kostbarkeit auf sich?

Die Bedeutung der roten Koralle verstehen

Die rote Koralle besticht mit einer solch eindrucksvollen und einzigartigen Farbgebung, dass das Pantone-Institut sogar eine Farbe nach ihr benannte: Koralle. 2019 ist „Living Coral“ sogar die Farbe des Jahres – kein Wunder, schmeichelt die pastellige Rotnuance einfach jedem Hautton. Doch was hat es mit ihrem Namensgeber – dem Edelstein – auf sich? Als Heilstein wird der roten Koralle nachgesagt, dass sie ihren Träger weicher, liebevoller und geselliger machen soll. Erfahren Sie alles über den roten Edelstein.

 

Rote Koralle: Herkunft

 

Bei dem Heilstein „rote Koralle“ handelt es sich um einen Edelstein, der aus den kalkigen Ästen von Korallenkolonien der Edelkoralle hergestellt wird. Die Edelkoralle gehört zur Gattung der Oktokorallen, einer Untergattung der Blumentiere, die in 2 bis 280 Metern Tiefe im Mittelmeer und dem östlichen Atlantik lebt.

Wie die meisten Korallengattungen bildet die Edelkoralle Kolonien aus Einzelnesseltieren aus, die untereinander mit Ästen aus Kalk verzweigt sind. Aus diesen Kalkgebilden wird die rote Koralle gewonnen. Abgebaut bzw. gefischt werden die Edelkorallen in der Mittelmeerregion um Sardinien, Korsika und Tunesien.

Behält man im Hinterkopf, dass für die Gewinnung des Edelsteins tausende der kleinen Nesseltierchen sterben müssen, so greift so mancher lieber auf Nachbildungen der roten Koralle zurück.

Da der Korallenbestand nach zwanzig Jahren Korallenernte im Jahre 2001 um fast 70 Prozent geschrumpft war, setzten sich zahlreiche Umwelt- und Tierschutzorganisationen, darunter WWF, für strengere Auflagen bei der Gewinnung und dem Handel mit Korallenschmuck ein.

Denn obwohl die Edelkorallen bis zu hundert Jahre alt werden können, benötigen sie auch mehrere Jahrzehnte, um sich von einer Plünderung ihrer Kolonien zu erholen. Auch pflanzen sie sich nur recht langsam fort und wachsen viel langsamer nach als andere Gattungen. Auf einen anderen Edelstein als die Koralle zurückzugreifen, wäre also ratsam. Alternativen wären der Blutjaspis, der rote Achat, der Rubin, der Onyx, der rote Granat, der Rhodonit und der Hämatit.

 

Rote Koralle: Farbe

 

Neben ihrer Herkunft ist das Besondere an der roten Koralle ihre Farbe: Die Farbgebung des Edelsteins reicht von Rosa über helles Rot bis hin zu Rotorange. Charakteristisch für den Edelstein ist die pink-rote Farbgebung mit einem Hauch oranger Frische, nach der sogar eine Farbe benannt wurde: die Farbe Koralle.

Diese Farbe besticht durch Zartheit und Intensität zugleich. Im Gegensatz zu anderem Rottönen wird sie als unaufdringlich und schmeichelhaft empfunden. Egal ob Sie eher ein heller Hauttyp sind oder zu den südländischen Typen gehören, egal ob Sie blondes oder braunes Haar haben – die Farbe Koralle bringt jeden Teint zum Strahlen und jede Haarfarbe zum Glänzen.

Berater wählen

 

Rote Koralle: Bedeutung

 

Einer griechischen Legende zufolge entstand die Edelkoralle aus dem Blut der Medusa, nachdem diese enthauptet worden war. Schon in der Antike verwendete man die rote Koralle für Schmuckstücke, Talismane und Amulette zum Schutz vor Schicksalsschlägen wie Krankheiten, Unfällen und anderen unvorhergesehen Tragödien.

Aufgrund seiner lieblichen Farbe brachte man den Edelstein Koralle mit Göttinnen der Weiblichkeit und Fruchtbarkeit in Verbindung, zum Beispiel Venus bei den Römern, Aphrodite bei den Griechen und Isis bei den Ägyptern.

Im alten China verwendete man sie als zerriebenes Pulver zu medizinischen Zwecken. Im alten Persien sollten sie ihren Träger gegen böse Geister und dunkle Magie wappnen.

  • Als Heilstein wird die rote Koralle verwendet, um den Gemeinschaftssinn und das Einfühlungsvermögen zu stärken
     
  • Der Edelstein soll auch gegen negative Gedanken und schädliche Gefühle, wie Neid, Abscheu und Angst helfen
     
  • Zudem soll sie Gefühlskälte mindern und die Fähigkeit zu lieben stärken
     
  • Außerdem steigert sie bei Eigenbrötlern das Bedürfnis nach Geselligkeit, Wärme und Freundschaft
 

Die rote Koralle als Heilstein

 

Die Wirksamkeit von Heilsteinen ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen, doch wer fest an ihren positiven Effekt glaubt, wird merklich von ihrer Wirkung profitieren können.

Trotzdem ist es ratsam, seinen persönlichen Heilstein mit Bedacht zu wählen, statt sich von Kopf bis Fuß mit unterschiedlichen Edelsteinen aller Art zu behängen. Um den Heilstein zu finden, der am besten zu Ihnen passt, kann Ihnen die Beantwortung folgender Fragen helfen:

  • Mit welchen Charaktereigenschaften mache ich mir selbst das Leben schwer
     
  • Was fehlt mir noch zu meinem Glück?
     
  • Welche Eigenschaften würde ich gern zusätzlich stärken?
 

Rote Koralle: Wirkung auf die Psyche

 

Tragen Sie die rote Koralle als Heilstein bei sich, so

  • schenkt sie Ihnen Lebensfreude
     
  • macht sie Sie tolerant und empathisch im Umgang mit Ihren Mitmenschen
     
  • lindert sie Stress und negative Emotionen
     
  • steigert sie Ihren Gemeinschaftssinn und Ihre Liebesfähigkeit
     
  • macht sie Sie uneigennütziger und mütterlicher
     
  • verhilft sie zu mehr Vertrauen in andere und sich selbst
 

Rote Koralle: Heilwirkung auf den Körper

 

Auch auf körperlicher Ebene wird dem roten Kraftstein eine wohltuende Wirkung nachgesagt. So soll er:

  • die Knochen stärken
     
  • belebend wirken
     
  • Erschöpfungserscheinungen kurieren
     
  • die Produktion von Stresshormonen drosseln
Den Edelstein rote Koralle verstehen

 

Die Rote Koralle und die Sternzeichen

 

Jedem Sternzeichen können bestimmte Edelsteine zugeordnet werden, die Stärken unterstützen und Schwächen lindern sollen. So soll die rote Koralle dem Wasserzeichen Skorpion zu mehr Vertrauen und Lebensfreude verhelfen und die negativen Gefühle wie Eifersucht und Missgunst lindern, die ihm manchmal das Leben schwer machen. Beim Erdzeichen Steinbock stärkt die Koralle die empfindlichen Knochen und Gelenke. Zudem hilft sie ihm gegen Stress.

 

Rote Koralle: Chakra

 

Die rote Koralle wird dem Wurzelchakra zugeordnet. Entsprechend wirkt sie erdend und innerlich ausgleichend. Sie stärkt das Urvertrauen sowie das Selbstbewusstsein und verhilft zu seelischer Stabilität.

 

Rote Koralle: Anwendung

 

 Als Kette oder als Schmuckstein mit direktem Körperkontakt eignet sich die rote Koralle ganz hervorragend.

Als Glücksbringer daheim oder auf Büroschreibtisch macht der liebliche Heilstein viel her und entfaltet ebenfalls eine fördernde Wirkung.

Um Ihre Chakrenenergie zu stärken, können Sie Ihre rote Koralle auch direkt auf Ihr Wurzelchakra auflegen. Bei Bedarf können Sie ihren positiven Effekt durch den Einsatz von Klangschalen zusätzlich steigern.

Da die Kalkstruktur der roten Koralle sehr empfindlich für mechanische oder thermische Einflüsse ist, reicht es, sie mit einem feuchten Tuch aus Baumwolle zu säubern. Zur Entladung können Sie Ihren geliebten Edelstein einmal im Monat mit Meerwasser abspülen.

Zum Aufladen legen Sie sie in eine trockene Schale mit Meersalz. Welcher Edelstein passt am besten Ihnen? Wie können Sie Energie aus ihm ziehen? Fragen Sie unsere Berater! » Zur Beraterauswahl

 
Article-Conversion_560
 
So funktionierts

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Registrieren / LoginHilfe