Zhōngyuánjié


Im asiatischen Raum wird mit Zhōngyuánjié den Toten gedacht.
Wir verraten Ihnen mehr zum chinesischen Geisterfest!


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Zeit für Rituale: Das chinesische Geisterfest

 

In der buddhistischen Tradition wird auch heute noch das chinesische Geisterfest, Zhōngyuánjié, gefeiert. Vielerorts sieht man Laternen und Papierboote auf dem Wasser schwimmen. Wir verraten Ihnen, was es mit diesem exotischen Brauch auf sich hat und welche Rituale Sie im Alltag anwenden können.

Laternen weisen den Geistern den Weg

 

Was ist das Geisterfest?

 

Der 7. Monat des chinesischen Mondkalenders ist traditionell der Geistermonat, in dem nach dem Volksglauben das Höllentor offensteht und die Geister und Seelen der Toten aus der Unterwelt auf die Erde kommen. Dabei werden zahlreiche Zeremonien durchgeführt, um die Geister und Seelen zu ehren und positiv zu stimmen. Der Höhepunkt dieser Festlichkeiten ist das Geisterfest, das immer auf den 15. Tag des 7. Monats fällt. Im Jahr 2018 ist dies der 25. August. Besonders für Buddhisten ist dieses Fest eines der wichtigsten des Jahres. Variationen des Geisterfestes gibt es auch in Japan und Thailand.

Im Volksmund heißt das Geisterfest auch „Fest der hungrigen Geister“ – im Englischen Hungry Ghost Festival. Die hungrigen Geister oder auch Hungergeister sind Seelen von Verstorbenen, die das ganze Jahr über nicht essen konnten und die nun hungrig in ihre Häuser zurückkehren. Um sie zu begrüßen, werden für sie unter anderem verschiedene Speisen bereitgestellt.

Berater wählen

 

Traditionen und Rituale zum Geisterfest

 

Nicht nur in China werden zum Geisterfest zahlreiche Traditionen und Rituale gepflegt, die vor allem die Ahnen der Familie ehren sollen. Neben den Essensgaben, die einzig und allein für die Seelen der Verstorbenen bereitet und vor den Häusereingängen platziert werden, wird den Vorfahren auch Geld geopfert, das sie bei ihrer Rückkehr in die Unterwelt mitnehmen können. Dieses sogenannte Höllengeld wird in speziellen Feuerschalen verbrannt. Diese Brandopfer imitieren reale Geldscheine mit ungewöhnlich hohem Wert. Eine andere Form sind vergoldete rechteckige Papierstücke, auf denen vor dem Verbrennen gute Wünsche geschrieben werden.

Besonders schön anzusehen sind Laternen und Papierboote, die vielerorts zu Wasser gelassen werden. Beides soll den umherirrenden Geistern den Weg weisen. Nachts leuchten die Laternen auch Lebenden den Weg und bieten Anlass für ein einzigartiges Foto. Im Übrigen raten die Chinesen dringend davon ab, während des Geisterfestes zu schwimmen, um keine unliebsame Begegnung mit den Geistern zu machen.

Wie auch im restlichen buddhistischen Jahr ist es üblich, buddhistische oder taoistische Psalme aufzusagen und Bilder der Vorfahren neben Räucherstäbchen aufzustellen. Es wird empfohlen, nicht nachts allein unterwegs zu sein und sich von Wänden fernzuhalten: Angeblich halten sich die Geister hier besonders gern auf.

 

Die Familie ehren

 

Die Kernbotschaft des chinesischen Geisterfestes ist das Andenken der Familie und besonders der verstorbenen Vorfahren. Dies wird in Europa zwar nicht so großgeschrieben, jedoch sind die Pflichten einer Tochter oder eines Sohnes die gleichen. Nehmen Sie den Geistermonat als Anlass, auch in ihrer Familie den Kontakt und das Miteinander wieder aufleben zu lassen. Pflegten Sie vielleicht früher liebevolle Rituale, die in Vergessenheit geraten sind? Dies kann ein regelmäßiges Telefonat mit einem Verwandten sein, oder auch das Zusammenkommen an der Kaffeetafel. Lassen Sie sie wiederaufleben und begehen Sie mit ihrer Familie Ihre ganz eigenen Traditionen. Diese stärken den familiären Zusammenhalt auch außerhalb des chinesischen Geistermonats.


Möchten Sie mehr darüber erfahren, was die Zukunft für Ihre Familie bereithält? Unsere Berater freuen sich auf Ihren Anruf!
>> Zur Beraterliste

 
So funktionierts
Zur mobilen Webseite /
20.11.2018, 15:35 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  366 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe