Wenn der Partner fremdgeht


Welche Anzeichen deuten darauf hin, dass man betrogen wird? Und was macht man, wenn es tatsächlich passiert ist?


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Zum Gratis-Chat

 

Untreue: Warum gehen Männer fremd?

 

Ehebruch ist schon längst kein Tabuthema mehr und Seitensprünge keine Seltenheit. Doch was veranlasst Männer zum Fremdgehen? Vor allem, wenn sie angeblich glücklich sind, warum sind sie dann untreu?

Warum gehen Männer fremd?

70 Prozent der vergebenen Menschen in Deutschland betrachten Treue als den wichtigsten Punkt in einer Beziehung, trotzdem sind um die 50 Prozent (55 Prozent der Frauen und 49 Prozent der Männer) in ihrem Leben schon einmal fremdgegangen.

Nur selten war ein einmaliger Ausrutscher der Grund für den Seitensprung. Im Gegenteil fand eine Göttinger Studie heraus, dass ganze 41 Prozent der Männer und 46 Prozent der Frauen eine Liaison hatten, die mindestens vier Wochen lang andauerte.

57 Prozent der Frauen entschieden sich nach rund einem Jahr für die neue Beziehung, doch nur 25 Prozent der Männer verließen ihre Partnerin für die neue Frau, mit der sie die Affäre pflegten. Bei 70 Prozent der von einem Seitensprung betroffenen Paare folgte spätestens ein Jahr später die Trennung.

Bei 85 Prozent verschlechterte sich die Beziehung, sodass früher oder später ebenfalls eine Trennung eingeleitet wurde. Eine US-amerikanische Studie fand heraus, dass Männer am wahrscheinlichsten im Alter von 55 Jahren untreu sind, Frauen hingegen im Alter von 45.

Laut Studie hinge dies mit der biologischen Uhr von Mann und Frau zusammen. Ab dem dritten Beziehungsjahr steigt das Seitensprungrisiko stetig – bis zum zehnten Beziehungsjahr, wenn das Risiko wieder fällt. Doch warum gehen Männer fremd? Wir klären über mögliche Ursachen und Anzeichen auf.

Erfahren Sie bei Questico noch mehr rund um die Themen treue, zum Beispiel zum Thema Fremdgehen allgemein oder auch zu der Frage, warum Frauen fremdgehen, was Treue eigentlich ist und woran Sie erkennen können, ob Ihr Partner Sie betrügt.

Berater wählen

 

Warum gehen verheiratete Männer fremd? Gründe

 

Ist jeder Mann ein potenzieller Betrüger? Warum gehen Männer fremd, wenn sie ihre Frau lieben? Oder bedeutet es, dass ein Mann seine Frau nicht mehr liebt, wenn er sie betrügt? Könnte man ja meinen, nicht wahr? Und warum gehen Männer fremd, wenn sie angeblich glücklich sind?

Laut Statistik sind ja „nur“ etwa die Hälfte der Männer bereits einmal fremdgegangen. Und obwohl es sich oft um Wiederholungstäter handelt, umfasst die Statistik auch Männer, bei denen es lediglich ein einmaliger Ausrutscher war, also jene, die sonst nicht dazu neigen, fremdzugehen. Es gibt ihn also durchaus: Der treue Ehemann ist kein Mythos!

Doch wenn er es tut; was bewegt einen Mann zum Fremdgehen?

  • Sex, Sex, Sex: Die Flaute im Schlafzimmer ist tatsächlich bei untreuen Männern der häufigste Grund für einen Seitensprung. Körperliche Zärtlichkeit wird in der Beziehung zwar gern gesehen und genossen, reicht dem Partner aber oft nicht aus. Das männliche Geschlecht „braucht“ bzw. wünscht sich sehnlichst Sex. Indem Sie Ihr Sexleben lebendig und rege halten, beugen Sie einem etwaigen Fremdgehen Ihres Partners also wahrscheinlich am effektivsten vor
     
  • Der Reiz des Unbekannten: Egal, wie heiß Sie aufeinander in Ihrer Anfangsphase waren, früher oder später kennen Sie einander in- und auswendig. Und auch wenn das viele Vorteile mit sich bringt – darunter mehr Vertrauen und auch ein intensiveres Sexerlebnis – der Reiz des Neuen ist inzwischen längst verflogen. Laut Statistik konnten 52 Prozent der untreuen Männer diesem jedoch nicht erfolgreich widerstehen. Bei ihnen war es der ausschlaggebende Grund
     
  • Der Wunsch, begehrt zu werden: In einer langjährigen Beziehung und erst recht in den Augen der Partnerin mutiert so mancher wilde Tiger zum knuffigen Kuschelbären. Früher hat sie sich gierig von ihm vernaschen lassen, heute schiebt sie Migräne vor, um dem wöchentlichen Sex zu entgehen. Als Folge fühlt der Mann sich unmännlich und nicht mehr begehrt. Trifft er dann eine Frau, die in ihm den wilden Tiger sieht, dann gibt es für ihn kein Halten mehr. Dabei ist es egal, ob die Frau attraktiver ist als seine Partnerin: Sobald sie dem Mann das Gefühl gibt, begehrt zu werden, hat sie gute Chancen
     
  • Eins führt zum anderen: Ein feuchtfröhliches Klassentreffen, eine betrunkene Firmenfeier, eine Geschäftsreise mit der sympathischen Kollegin – Gelegenheit macht Diebe bzw. Fremdgeher. Viele Seitensprünge passieren als sogenannte Ausrutscher unter Alkoholeinfluss, die der Übeltäter am nächsten Tag tief bereut
     
  • Schlechtes Selbstwertgefühl: Oft sind ausgerechnet die Männer notorische Fremdgeher, von denen man es rein äußerlich am wenigsten glauben würde. Kleine, unattraktive oder erfolglose Männer neigen eher dazu, ihre Partnerin zu betrügen als erfolgreiche Schönlinge. Grund: Schöne bzw. erfolgreiche Männer sind es gewohnt, gut anzukommen, die weniger attraktiven oder erfolglosen Herren der Schöpfung erhalten hingegen nur selten die Gelegenheit – und greifen daher eher zu, wenn sich die Chance ergibt. Außerdem haben diese es auch nötiger, um ihr Ego zu pushen und ihr Selbstwertgefühl zu stärken
     
  • Fremdgeh-Gen: Eine Prager Studie fand heraus, dass Herren, deren Väter bereits regelmäßig fremdgingen, ihre Frau ebenfalls häufiger betrügen als diejenigen, deren Väter treuherzige Ehepartner waren. Auffällig viele Fremdgeher tummelten sich in der Gruppe von Männern, die die Seitensprünge ihres Erzeugers in der Kindheit mitbekommen haben und die sogar Zeuge davon waren, wie dem Fremdgeher verziehen wurde
     
  • Beförderung der Frau: Sandra Bullock, Halle Berry, Reese Witherspoon, Julia Roberts, Hilary Swank und noch viele weitere Hollywood-Schauspielerinnen sind dem sogenannten Oscar-Fluch zum Opfer gefallen: Kurz nachdem sie den prestigereichsten Preis der Filmbranche gewonnen haben, zerbrachen ihre Beziehungen, die meisten davon, weil ihr Partner fremdging. Nur wenige Männer können gut damit umgehen, wenn ihre Partnerin erfolgreicher ist als sie selbst. Besonders dann, wenn die Frau während ihrer gemeinsamen Beziehung die Karriereleiter schneller hochklettert als der Mann selbst, fühlt dieser sich zuweilen in seiner Rolle als Versorger der Familie – ja, in seiner Männlichkeit – bedroht
     
  • Alltag mit Kindern: Besonders wenn die Frau aufgrund von Schwangerschaft und Kinderkriegen momentan keinen Sex haben kann und will, suchen Männer sich ihre Befriedigung zuweilen woanders
     
  • Zu wenig Aufmerksamkeit: Auch Männer sehnen sich nach Aufmerksamkeit und Zuneigung und schätzen es nicht, für selbstverständlich angesehen zu werden. Umso offener sind sie dann nämlich für die Zuneigungen einer Dritten
wenn Männer fremd gehen

 

Mein Mann geht fremd: Anzeichen

 

Gibt es eigentlich eindeutige Anzeichen dafür, dass der Mann fremdgeht? Die Antwort lautet Nein, dennoch kommt man untreuen Ehemännern schneller auf die Schliche als untreuen Ehefrauen.

Das liegt daran, dass Frauen aufmerksamer sind, was etwaige Veränderungen im Verhalten ihres Pendants betrifft, als es Männer sind. Zudem sind untreue Männer unvorsichtiger als Frauen. Folgende Anzeichen könnten darauf hindeuten, dass bei Ihrem Mann etwas im Busch ist.

  • Verändertes Verhalten: Verhält sich Ihr Mann anders als sonst, geht er anderen Interessen nach, pflegt er neue Gewohnheiten, die Ihnen spanisch vorkommen? Es könnte ein Anzeichen für etwaige Untreue sein
     
  • Hüten des Smartphones: Er lässt sein Smartphone neuerdings nicht mehr aus den Augen, weil Sie womöglich sonst etwas entdecken könnten, was nicht für Ihre Augen bestimmt ist. Oder allgemein bringt er seit Neuestem viel mehr Zeit damit zu, auf dem Display seines Handys herumzuwischen und zu tippen? Wenn er vorher nur selten am Handy war, es jetzt aber kaum mehr aus der Hand legen kann, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass etwas faul ist
     
  • Verlassen des Raums beim Telefonieren: Sein Telefon klingelt und er verlässt den Raum wie ein aufgescheuchtes Huhn? Oder er spricht nur ganz leise und gedämpft in den Hörer? Es könnte sich nur um ein geschäftliches Gespräch handeln, doch ebenso gut könnte es ein Anzeichen dafür sein, dass er etwas zu verbergen hat
     
  • Verändertes Äußeres: Neuerdings geht er wieder regelmäßig trainieren, zum Shopping und zum Friseur? Vor allem wenn Ihr Schatz sich besonders herausputzt und mehr Parfum aufträgt usw., könnten die Alarmglocken durchaus zu Recht losgehen
     
  • Unfreundliches Benehmen: Ihr Partner verhält sich Ihnen gegenüber in letzter Zeit gereizt und nervös? Das könnte daran liegen, dass ein schlechtes Gewissen an ihm nagt. Sonst kann er mit Ihnen über alles reden, doch darüber natürlich nicht. Gereiztheit, Ärger und Wut können die Folge sein
     
  • Übertriebene Freundlichkeit: Doch auch das gegenteilige Extrem kann ein Hinweis auf seine etwaige Untreue sein. Wenn er Ihnen sonst nie Blumen oder Pralinen schenkte oder sonderlich zärtlich war, Sie neuerdings aber mit Rosen, Schokolade und Küssen überschüttet, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass er versucht, sein schlechtes Gewissen zu kompensieren
     
  • Neues Hobby: Ihr Schatz hat eine neue Freizeitaktivität für sich entdeckt, der er seit Neuestem regelmäßig nachgeht? Wie wäre es, wenn Sie sich ihm dabei mal anschließen? Dann sehen Sie, dass er tatsächlich sein Hobby ausübt, statt sich mit einer anderen zu treffen. Ein neues Hobby muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass er Sie betrügt, könnte aber eins der Anzeichen sein
     
  • Seltsames Verhalten seiner Freunde: Sollten seine Freunde in seine Affäre eingeweiht sein, wäre es nur nachvollziehbar, wenn sie Ihnen gegenüber ein schlechtes Gewissen hegen und sich anders als sonst verhalten würden
     
  • Vermehrte Ausgaben: Die Gebühr für Seitensprungportale, Blumen, Dessous, Hotelzimmer – eine Affäre zu haben, ist nicht günstig. Wenn Sie sich ein Konto teilen, fallen Ihnen solche Kosten durchaus auf



Wurden Sie von Ihrem Mann betrogen? Unsere Berater sind für Sie da. Vertrauen Sie sich ihnen an. » Zur Beraterauswahl

 
Ihre Berater für mehr Spannung im Leben:
Beraterin: Andrea Drohla
Andrea Drohla 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 916
Andrea bietet Ihnen eine hochschwingende Beratung voller mutmachender spiritueller Kraft und wohltuendem Klartext. Für Menschen, die aus ihren emotionalen Dauerschleifen rauswollen.
verfügbar
2,89 €/Min*
|
0,00 €/Min*
2,59 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Sabine Hansen
Sabine Hansen 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 60.306
Sabine legt liebevoll und intuitiv die Karten und pendelt für Sie. Ihre Stärke ist es, situationsgenau Lösungswege finden und Hilfestellung geben zu können.
1,59 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Doris Terhorst
Doris Terhorst 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 20.976
Hochsensibel und hellsichtig hilft Doris Ihnen, zu Ihrem inneren Ort der Ruhe zurückzufinden. Sie stoppt Ihr Gedankenkarussell und leistet gezielte Unterstützung bei Dualseelenprozessen.
verfügbar
1,69 €/Min*
|
0,00 €/Min*
1,29 €/Min*
|
0,00 €/Min*
* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Preise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
So funktionierts
Registrieren / LoginHilfe