Trennungsschmerz überwinden

Tipps, um Trennungsschmerz zu überwinden

Nach einer Trennung fühlt es sich an, als würde der Schmerz für immer bleiben. Doch das stimmt nicht. Mit diesen Tipps geht es Ihnen schneller wieder gut.


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Trennungsschmerz überwinden

 

Eine Trennung ist schwer – es fühlt sich an, als könne man nie wieder glücklich werden. Doch das stimmt nicht. Mit diesen Tipps geht es Ihnen schneller wieder gut.

Trennungsschmerz überwinden

Eine alte Weisheit besagt, dass Grübeln wie Schaukeln ist: Man bewegt sich zwar dabei – aber man kommt nicht von der Stelle. So ähnlich ist es auch, wenn wir zu sehr und zu tief in den Trennungsschmerz eintauchen, eingeigelt in der Lieblingskuscheldecke, und immer nur mit einer bohrenden Frage beschäftigt: Warum? Um wieder auf die Beine zu kommen, müssen wir den Trennungsschmerz überwinden.

 

Die Phasen der Trennung

 
 

Phase 1: Schock und Abwehr

 

In der ersten Phase will man es einfach nicht glauben. Man ist geschockt und hofft, dass der Spuk bald vorbei ist – und der Ex-Partner sich doch noch anders entscheidet.

 

Phase 2: Ausbruch der Gefühle

 

Auf einmal wird einem das Ausmaß der Situation bewusst und das Gefühlschaos beginnt. Trauer und Wut nehmen überhand, oft schläft man schlecht, hat keinen Appetit. Eine sehr belastende Phase. Doch sie geht vorüber!

 

Phase 3: Neuorientierung

 

Ab hier geht es bergauf. Die Gefühle beruhigen sich, man kann auch wieder öfter lachen. Der Alltag spielt sich langsam wieder ein und die Gedanken kreisen nicht mehr nur um den oder die Ex.

 

Phase 4: Die Trennung akzeptieren

 

Wer in dieser Phase angelangt ist, hat es geschafft, den Trennungsschmerz zu überwinden. Man kann nun wieder positiv nach vorn schauen und mit dem eigenen Leben weitermachen. Auch für eine neue Beziehung ist man bereit.

Berater wählen

 

Wie Männer und Frauen eine Trennung verarbeiten

 

Die vier Trennungsphasen gelten für Frauen und für Männer gleichermaßen. Trotzdem lassen sich Unterschiede feststellen: Viele Frauen haben das Bedürfnis, sich mit anderen Menschen auszutauschen und vor allem mit guten Freunden oder Freundinnen über ihre Gefühle zu sprechen. Sie trauen sich eher, Schwäche zu zeigen und auch mal zu weinen. Männer hingegen neigen dazu, ihre Emotionen zu verdrängen und sich vor anderen zu verschließen. Sie ziehen sich zurück und machen alles mit sich selbst aus oder setzen auf Ablenkung. Beides ist weder falsch noch richtig. Sowohl das Sprechen über die Gefühle als auch das Ablenken sind sehr gute Mittel, um eine Trennung zu überwinden. Was man nicht tun sollte, ist, zu tief in Emotionen zu versinken oder selbige einfach von sich zu schieben.

 

Trennung überwinden – was tun bei Trennungsschmerz?

 

Besonders zu Beginn einer Trennung scheint das ganze Leben in Scherben vor uns zu liegen. Aber die gute Nachricht lautet: Auch aus einer solch schwierigen Lebensphase kann man als ganz neuer Mensch hervorgehen.

Trennungsschmerz überwinden

 

Hilfe bei Trennung: Tipps, um den Trennungsschmerz zu verarbeiten

 
  • Lassen Sie die Trauer zu: Der schwerste Schritt ist immer der erste: Nämlich, die Wirklichkeit zu akzeptieren und zu erkennen, dass die Trennung nicht nur ein böser Traum, sondern tatsächlich real ist. Wer verlassen worden ist, geht durch einen schmerzhaften Prozess und fühlt sich dabei oft wieder wie ein Teenager. Erlauben Sie sich, solche Gefühle auch wirklich auszuleben! Sie sind ganz wichtig, um die Trennung zu verarbeiten. Denn am Morgen nach einer durchweinten Nacht werden Sie feststellen: Das Leben geht weiter, auch ohne den Ex-Partner. Eine Trennung ist zwar oft äußerst schmerzhaft, aber nicht das Ende der Welt. Und wenn Sie den Trennungsschmerz überwinden, ist das auch die große Chance auf einen befreienden Neuanfang.
     
  • Sprechen und schreiben Sie über Ihre Gefühle: Nach einer Trennung hilft es, mit anderen Leuten darüber zu sprechen. Wenden Sie sich an alle, zu denen Sie ein gutes Vertrauensverhältnis haben – die beste Freundin, den großen Bruder oder die Lieblingstante – und Sie werden sehen: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Noch geduldiger als ein guter Freund ist bekanntlich nur Papier: Schreiben Sie deshalb einfach alles auf, was Ihnen gerade durch den Kopf geht. Lassen Sie etwas Zeit verstreichen und notieren Sie dann in einer Checkliste, was Sie an Ihrem Ex eigentlich immer schon gestört hat. Wetten, dass Ihnen plötzlich jede Menge dazu einfällt?
     
  • Seien Sie ganz besonders nett zu sich: Vor lauter Liebeskummer vergeht vielen Menschen der Appetit, andere wiederum bekämpfen die Trauer mit Süßigkeiten und Tiefkühlpizza. Versuchen Sie gerade deshalb, auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu achten: Denn die sorgt dafür, dass Sie sich automatisch besser fühlen. Und anstatt leidend auf der Couch zu liegen, sollten Sie Ihren Schmerz am besten in körperliche Aktivität umwandeln. Bei der Gelegenheit können Sie auch gleich die Wut, die Sie befällt, wenn Sie an Ihren Verflossenen denken, in schweißtreibende Bewegung umsetzen. Das ist nicht nur super für die Figur, sondern auch sehr gut für die Seele. Gönnen Sie sich außerdem viel Zeit für sich selbst. Ob ein Wellness-Wochenende mit Freunden, eine ausgiebige Shoppingtour oder ein Konzert Ihrer Lieblingsband: Alles, was Sie mit positiver Energie auflädt, hilft Ihnen dabei, den Trennungsschmerz zu überwinden.

Routine und wiederkehrende Strukturen sind wichtig, um nach einer Trennung zurück ins Leben zu finden. Sorgen Sie für jede Menge Anreize, um aus der Trauerstarre herauszukommen. Je mehr Sie sich im Job, mit Freunden oder durch ein auspowerndes Fitnessprogramm ablenken, umso schneller werden Sie auch den Trennungsschmerz los.
 

Haben Sie selbst eine schwere Trennung hinter sich? Unsere Berater sind für Sie da und möchten Ihnen helfen, wieder glücklich zu werden.
» Zur Beraterauswahl

 
So funktionierts
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
20.11.2018, 13:39 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  811 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe