Lernen Sie, Nein zu sagen

Anderen einen Gefallen abzuschlagen, ist nicht leicht – doch man kann es lernen. Wie Sie richtig Nein sagen und sich damit selbst befreien. 


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Sag Nein! Warum Grenzen setzen Freiheit schenkt

 

Wer um einen Gefallen gebeten wird, sagt oft zähneknirschend zu. Dabei ist es wichtig, hin und wieder auch an sich zu denken.
 

Nein sagen

Zählen Sie auch zu den Menschen, denen es schwerfällt, anderen eine Bitte abzuschlagen? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft, denn ein Nein geht vielen Menschen schwer über die Lippen. Dabei ist dieses kleine Wort so wichtig, um sich frei zu entfalten und im Leben voranzukommen. Sie möchten Nein sagen können, ohne Schuldgefühle zu haben? Wir helfen Ihnen dabei.

 

Warum Neinsagen so schwerfällt

 

Eine Freundin möchte sich Geld leihen, ein unliebsamer Verwandter lädt zur Familienfeier ein, ein befreundetes Paar braucht spontan einen Babysitter: Tag für Tag wird man um Gefallen gebeten – und auch wenn man am liebsten ablehnen würde, fällt das Neinsagen häufig schwer. Gründe dafür können sein, dass Sie …

  • die Konsequenzen fürchten.
  • das Bedürfnis haben, gebraucht zu werden.
  • nicht egoistisch sein möchten.
  • generell Konflikte scheuen.
 

Was Sie gewinnen, wenn Sie Grenzen setzen

 

Wenn jemand Sie um etwas bittet, sollten Sie nicht automatisch gleich zustimmen. Denn: Wenn Sie es ständig anderen recht machen, bleiben Ihre eigenen Wünsche und Ziele schnell auf der Strecke. Daher ist es wichtig, dass Sie sich von Schuldgefühlen befreien und lernen, Nein zu sagen – um sich zukünftig besser auf Ihre eigenen Bedürfnisse konzentrieren zu können. Dadurch bringen Sie wieder mehr Leichtigkeit ins Leben und gewinnen Ihre persönliche Freiheit zurück.


Natürlich sollen Sie nicht immer und in jeder Situation Nein sagen, um sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren – sondern nur dann, wenn Sie es auch wirklich meinen. Nehmen Sie sich und Ihre Wünsche genauso wichtig wie die Ihrer Mitmenschen und hinterfragen Sie sich stets selbst: Sage ich Ja, weil ich jemandem eine Freude machen möchte – oder vielleicht aus Sorge, einen anderen zu enttäuschen?
 

Berater wählen

 

7 Tipps, um künftig erfolgreich Nein zu sagen

 
  • Denken Sie an die Vorteile eines Neins
    In erster Linie sparen Sie sich Zeit und Nerven, vielleicht auch Geld. Letztlich reduzieren Sie aber auch Stress und gewinnen Zufriedenheit, weil Sie mehr Energie für eigene Wünsche und Ziele haben.
  • Hinterfragen Sie die Absichten Ihres Gegenübers
    Schmeichelt man Ihnen auf übertriebene Art, redet man Ihnen ein schlechtes Gewissen ein oder setzt man Sie auf andere Weise unter Druck, ist der Fall klar: Ihr Gegenüber versucht, Sie zu manipulieren, um seine eigenen Ziele zu erreichen. Wenn jemand so handelt, dürfen und sollten Sie eine Grenze ziehen.
  • Betrachten Sie die Situation ganz sachlich
    Besonders grüblerische Menschen malen sich aus, welche Konsequenzen ein Nein nach sich ziehen könnte. Objektiv betrachtet sind diese Sorgen aber in den meisten Fällen unbegründet.
  • Zeigen Sie sich selbstbewusst
    Je entschlossener Sie auftreten, desto ernster wird man Sie und Ihr Nein nehmen. Kleiner Tipp: Lassen Sie auch Ihre Gestik sprechen. Kopfschütteln oder verschränkte Arme verstärken Ihre ablehnende Haltung zusätzlich.
  • Rechtfertigen Sie sich nicht
    Es ist Ihr gutes Recht, jemandem einen Gefallen abzuschlagen. Ihr Nein zu rechtfertigen oder zu erklären, ist unnötig und wäre sogar kontraproduktiv – schließlich soll Ihr Gegenüber wissen, dass Sie fest hinter Ihrer Aussage stehen.
  • Seien Sie offen und aufrichtig
    Flüchten Sie sich nicht in Ausreden, damit machen Sie sich unglaubwürdig. Viel besser kommt Ihr Nein an, wenn Sie aufrichtig sind und deutlich machen, warum Sie ablehnen.
  • Bieten Sie Alternativen an
    Sie selbst können den Gefallen nicht erweisen – vielleicht könnten Sie aber Ihrem Gegenüber helfen, eine Alternative für sein Problem zu finden. Damit zeigen Sie, dass Sie seine Lage ernst nehmen – auch wenn Sie selbst in diesem Fall keine Hilfe leisten können. 

Wie in anderen Lebensbereichen gilt auch fürs Neinsagen: Erst die Übung macht den Meister. Lassen Sie sich also nicht entmutigen, wenn es Ihnen anfangs noch schwerfällt, jemandem eine Bitte abzuschlagen. Denken Sie daran: Sie helfen niemandem, wenn Sie sich permanent für andere aufopfern und dann selbst keine Energie mehr haben. Nur, wenn es Ihnen gut geht, können Sie auch für andere da sein.

 

Möchten Sie lernen, mehr auf sich zu achten? Unsere Berater helfen Ihnen, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

 
Ihre Berater für ein selbstbestimmtes Leben:
Beraterin: Constanze Baebler
Constanze Baebler 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 11.627
Connis Spezialgebiete sind die Liebe und karmische Beziehungen. Sie beherrscht die Traumdeutung und ermittelt Blockaden aus dieser und früheren Inkarnationen.
verfügbar
2,39 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Angela Diana Matschina
Angela Diana Matschina 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 22.470
Infiltrationen Manipulationen aller Art, karmische Verstrickungen in allen Lebensbereichen werden in Sekundenschnelle aus ihrer Matrix gelöst.
besetzt
2,89 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Petra Baer
Petra Baer 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 3.476
Petra bietet Ihnen Energiearbeit. Sie unterstützt Sie, belastende Situationen zu verändern. Das eigene Potenzial kann gelebt werden und die Energien finden wieder ihren natürlichen Fluss.
verfügbar
2,39 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Berater pro Seite: 5 | 10 | 25 | 50
* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Preise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
So funktionierts
Registrieren / LoginHilfe