Ihr Freund will nicht heiraten?

Sie sind schwer verliebt, doch Ihr Freund will nicht heiraten? Wir verraten Ihnen, was die Gründe für diese Entscheidung sein können und wie Sie damit umgehen.


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Mein Freund will nicht heiraten – was kann ich tun?

 

Sie sind bis über beide Ohren verliebt und möchten Ihre Liebe mit einer Hochzeit besiegeln – doch Ihr Freund will nicht heiraten? Erfahren Sie mögliche Gründe für seine Heiratsphobie und wie Sie richtig damit umgehen.

Freund will nicht heiraten

Heiraten oder nicht? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Fakt ist: In einer Partnerschaft ist es häufig(er) die Frau, die von einer Hochzeit in Weiß träumt – während der Mann sich eine glückliche Beziehung, ohne zu heiraten vorstellen kann. Tatsächlich wollen viele Männer nicht heiraten, obwohl sie verliebt sind.

Das kann die Partnerin und damit auch die Partnerschaft auf eine harte Probe stellen. Mein Freund will nicht heiraten – was sind die Gründe? Liebt er mich wirklich? – Diese Fragen stellen sich viele Frauen, wenn der erhoffte Heiratsantrag ausbleibt. Wir verraten Ihnen, warum manche Männer schon aus Prinzip nicht vor den Traualtar treten möchten, und wie Sie als Frau mit dieser Entscheidung umgehen. Möglicherweise beschäftigt den Mann das Thema auch tiefgehender und er träumt vom Heiraten. Erkundigen Sie sich außerdem über die unterschiedlichen Vorstellungen, die die Sternzeichen vom Heiraten haben.

 

Wann ist ein Mann bereit, zu heiraten?

 

„Wann ist ein Mann bereit, zu heiraten?“ Leider lässt sich diese Frage pauschal nicht beantworten. Generell lässt sich sagen: Für Frauen ist eine Heirat eine Herzenssache und eine wunderbare Möglichkeit, ihre Liebe zu besiegeln, das sehen Männer pragmatischer. Wann ein Mann für die Ehe bereit ist, ist ganz individuell und von unterschiedlichsten Faktoren abhängig. Während der eine seine persönliche Freiheit gefährdet sieht, hält ein anderer eine Heirat schlichtweg für zu anstrengend und überteuert.

Überhaupt spielt der finanzielle Aspekte häufig eine entscheidende Rolle. Schließlich ist die Traumhochzeit erst der Anfang in einer langen Kette von Ausgaben. Nach der Heirat will vielleicht ein Eigenheim finanziert werden, und mit der Familiengründung gehen weitere Pflichten einher.

Insbesondere Männer, die sich nach der Eheschließung als Alleinverdiener sehen, fürchten die damit einhergehende finanzielle Verantwortung. Auto, Urlaub, Hobby – für all das bleibt nach der Familiengründung weniger Zeit und Geld. Deshalb fühlen sich viele Männer erst dann bereit für die Ehe, wenn sie sich selbst verwirklicht haben.

Berater wählen

 

Wird er mich heiraten?

 

Die wenigsten Männer lassen ihren Gefühlen freien Lauf und zeigen offen, was sie wirklich fühlen. Daher ist Ihre Beobachtungsgabe gefragt, wenn Sie herausfinden möchten, ob Ihr Freund Sie wirklich liebt und Ihnen womöglich bald die Frage aller Fragen stellen wird. Auf diese Anzeichen sollten Sie achten:

  • Er zeigt Ihnen jeden Tag aufs Neue, dass Sie seine Nummer eins sind: Sie haben seine ungeteilte Aufmerksamkeit, und zwar immer. Seitenblicke? Nicht bei ihm!
     
  • Er macht Ihnen nicht nur Komplimente für Ihr Äußeres, sondern lobt auch Ihre inneren Werte – er kennt Sie eben ganz genau.
     
  • Er denkt an Ihre Jubiläen, überrascht Sie aber auch außerhalb von Jahrestagen mit kleinen Geschenken oder Blumen.
     
  • Er redet viel über Ihre gemeinsame Zukunft. Ob Hausbau oder Kinderplanung: Er zeigt sich offen und spricht wichtige Themen von sich aus an.
     
  • Er sucht den Kontakt und ist am liebsten mit Ihnen zusammen. Wenn ihm etwas Gutes oder Schlechtes passiert, erzählt er Ihnen zuerst davon.


Aber auch wenn alle oder viele dieser Punkte auf Sie und Ihren Partner zutreffen, sollten Sie nicht gleich beunruhigt sein, wenn der Antrag auf sich warten lässt. Ihr Freund will nicht heiraten? Das heißt noch lange nicht, dass er Sie nicht (genug) liebt. Viele Männer wollen nicht heiraten, und dafür haben sie die unterschiedlichsten Gründe.

 

Warum wollen Männer nicht heiraten?

 

Er liebt mich, will aber nicht heiraten – was mache ich falsch? Liebt er mich nicht? Wenn der langersehnte Heiratsantrag ausbleibt, spuken Frau quälende Fragen wie diese im Kopf herum. Dabei hat es häufig nichts mit der Partnerin zu tun, dass ein Mann nicht heiraten möchte.

Wenn Ihr Freund sich ziert, vor den Traualtar zu treten, kann das verschiedene Ursachen haben. Natürlich ist jeder Mann individuell – und ebenso individuell sind wahrscheinlich seine Gründe gegen eine Heirat. Es gibt aber einige Punkte, die sehr häufig in Zusammenhang mit heiratsscheuen Männern auftreten.

Warum wollen Männer nicht heiraten?

 

Freund will nicht heiraten – mögliche Gründe

 

 

Eine Hochzeit ist anstrengend und teuer


Beim funkelnden Verlobungsring angefangen über den Papierkram bis hin zur Hochzeitsreise: Selbst, wenn man das Eheglück zu zweit auf dem Standesamt oder im kleinen Kreis feiert, kommen einige Kosten auf das Paar zu. Wer eine Traumhochzeit mit der ganzen Familie und den engsten Freunden plant, muss mit Summen im vier- bis fünfstelligen Bereich rechnen. Dazu kommt: Die Planung einer rauschenden Hochzeitsfeier kann ganz schön anstrengend sein und nimmt häufig einige Monate in Anspruch.

 

Ein Trauschein kann eine angeschlagene Beziehung nicht retten

 

Natürlich kann es sein, dass sich die Gefühle füreinander nach der Hochzeit noch vertiefen. Das sollte aber nicht der ausschlaggebende Grund für die Ehe sein. Wenn es in der Liebe kriselt, können Sie den Partner auch nicht mit einem Trauschein an sich binden.

Und eine aufwendige Hochzeit verbessert eine angeschlagene Beziehung sicher auch nicht. Sollte einer von beiden noch leise Zweifel an der Beziehung haben, ist eine Heirat nicht ratsam.

 

Heiraten bringt eine größere Verantwortung mit sich

 

Männer fühlen sich für ihre Partnerin verantwortlich – nach der Eheschließung mitunter noch mehr. Ein Grund, warum Ihr Freund nicht heiraten möchte, könnte sein: Er möchte Ihnen etwas bieten, und dazu muss er sich erst etwas aufbauen.

Auch die emotionale Reife ist beim Mann entscheidend. Aus diesem Grund fühlen sich viele Männer erst mit 30 oder gar 40 Jahren emotional bereit für die Ehe.

 

Eine Hochzeit könnte in einer Scheidung enden

 

Während man früher bis ans Lebensende zusammenblieb, endet heutzutage jede zweite bis dritte Ehe in einer Scheidung. Eine Heirat ist noch lange keine Garantie für eine glückliche Beziehung – das ist vor allem den Männern schmerzlich bewusst, die bereits eine missglückte Ehe hinter sich haben.

Auch, wenn Ihr Freund ein Scheidungskind ist, könnte diese schlechte Erfahrung ernst zu nehmende Versagensängste in ihm ausgelöst haben – und letztlich ein Grund für seine Heiratsphobie sein.

 

Heiraten erschwert eine Trennung

 

Eine Scheidung wird einem in den seltensten Fällen leicht gemacht. Neben dem Zettelkrieg, den Scheidungskosten sowie dem Ehegattenunterhalt gibt es auch das sogenannte Trennungsjahr, das vor Auflösung der Ehe abgeschlossen sein muss. Fakt ist: Eine Eheschließung erschwert eine Trennung im Zweifelsfall zusätzlich. Daher sollte der Schritt vor den Traualtar gut durchdacht sein – von beiden Partner natürlich.

 

Eine Heirat könnte die persönliche Freiheit einschränken

 

Ein weiterer Grund, warum der Freund nicht heiraten möchte: der männliche Freiheitsdrang. Der bekannte Schriftsteller Oscar Wilde brachte es mit seiner Aussage über die Ehe auf den Punkt, in dem er sie als „gegenseitige Freiheitsberaubung im beiderseitigem Einvernehmen“ beschrieb. Mit einer Heirat, einem Eigenheim und gemeinsamen Kindern steigt der Erfolgsdruck des Mannes, gleichzeitig sinkt die Menge an Zeit und Geld, die er hat, um seine persönlichen Bedürfnisse auszuleben. Diese Angst vor dem Verlust der Unabhängigkeit ist ein häufiger Grund, warum Männer nicht heiraten wollen.

 
Der gesellschaftliche Druck ist zu groß  

 Wann heiratet ihr endlich? Denkt ihr nicht langsam mal an die Familienplanung? Mit zunehmendem Alter und mit zunehmender Länge der Beziehung bekommt man diese und andere Fragen immer häufiger zu hören. Geht es ums Heiraten, ist der soziale Druck bei Männern wie bei Frauen groß.

Diesen gesellschaftlichen Konventionen wollen sich einige Männer schon aus Prinzip nicht beugen. Wenn schon eine Heirat, dann aus freien Stücken – nicht, weil andere es von ihm erwarten. Wer lässt sich schon gerne vorschreiben, wie er sein Leben führen soll?

 

Heiraten macht nicht glücklicher

 

 Während eine Hochzeit in Weiß für Frauen eine Herzenssache ist, gehen Männer das Thema pragmatischer an. Bietet die Ehe in ihren Augen keinen echten Mehrwert, lohnt sich der (finanzielle) Aufwand für viele Männer schlicht und ergreifend nicht. Immerhin kann man sich auch ohne Ring am Finger ewige Treue schwören. Heiraten an sich macht schließlich nicht glücklicher und eine lebenslange Garantie gibt es mit und ohne Trauschein nicht.

 

Eine glückliche Beziehung, ohne zu heiraten?

 

 Sie brauchen keinen Trauschein, um sich zu Ihrer gegenseitigen Liebe zu bekennen. Statt es vor dem Standesbeamten, Familie und Freunden zu tun, können Sie sich jeden Tag aufs Neue das Jawort geben – indem Sie beide Ja zu Ihrer Beziehung sagen. Ihr Freund will nicht heiraten? Versuchen Sie, sich davon nicht verunsichern zu lassen. Eine glückliche Beziehung, auch ohne zu heiraten, ist kein Mythos.

Zugegeben, oft haben es verheiratete Paare leichter bei der Familiengründung. Ebenso können Sie aber auch eine Familie gründen ohne Heirat. Wenn Sie unverheiratet ein Kind erwarten, müssen Sie wahrscheinlich mit ein wenig bürokratischem Mehraufwand rechnen. Jedoch: Um Ihrem gemeinsamen Nachwuchs das Gefühl von Liebe, Stabilität und Geborgenheit zu schenken, brauchen Sie weder Ring noch Trauschein.

 

Wann sollte man heiraten?

 

Familie und Freunde haben da ja oft ganz genaue Vorstellung davon, wann man heiraten sollte. Besonders den eigenen Eltern kann es meist nicht schnell genug gehen mit Traumhochzeit und Nachwuchs. Spätestens nach zwei Jahren kommen die ersten Fragen auf. Statistisch gesehen haben Sie etwas mehr Zeit: Die meisten Paare treten nach drei bis fünf Jahren vor den Traualtar.

Es gibt aber auch viele, die sogar zehn oder zwölf Jahre mit dem Jawort warten. Aber das ist natürlich noch kein Argument, es genauso zu machen. Heiraten oder nicht – bei dieser wichtigen Frage sollten Sie allein auf Ihr Herz und auf einander hören. Wichtig ist am Ende nur das, was Sie als Mann und Frau glücklich macht.

Sie möchten Ihre Liebe mit einer Traumhochzeit besiegeln, doch Ihr Freund will nicht heiraten? Sprechen Sie mit unseren einfühlsamen Beratern. Sie zeigen Ihnen Lösungswege auf und verhelfen Ihnen so zu Ihrem ganz persönlichen Liebesglück. » Jetzt Berater wählen

 
Ihre persönlichen Berater für Astrologie:
Beraterin: Helga Linde
Helga Linde 45 von 5 Sternen Ø 4,7
Gespräche 53.955
Mit 46-jähriger Beratungserfahrung legt Helga die Karten und deutet die Sterne. Sie erkennt Situationen treffend, schätzt zukünftige Entwicklungen authentisch ein.
verfügbar
2,59 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Luba Bratovsky
Luba Bratovsky 45 von 5 Sternen Ø 4,7
Gespräche 112.619
Die Kinesiologin Luba verfügt über 45 Jahre Erfahrung als Beraterin und Coach. Über ihre starke Medialität und mit vielfältigen Hilfsmitteln klärt sie die Ursachen Ihrer Thematik und findet Antworten.
verfügbar
2,89 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Marianne Roth
Marianne Roth 5 von 5 Sternen Ø 4,8
Gespräche 1.791
Feinfühlige intuitive und psychologische Lebensberatung: Astrologin Marianne sagt Ihnen ehrlich und verantwortungsbewusst, was sie im Horoskop oder Tarot sieht. Sie hilft, Ereignisse positiv zu sehen.
verfügbar
2,19 €/Min*
|
0,00 €/Min*
* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Preise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
So funktionierts
Registrieren / LoginHilfe