Körper, Seele, Geist

In der neuen Rubrik lesen Sie spannende Artikel und hilfreiche
Tipps, wie Sie Ihrem Körper, Ihrer Seele und auch Ihrem
Geist Gutes tun können.


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

Was Ihnen Ihr Atem sagen will

 

Sind sie ein Mond- oder ein Sonnen-Atmer?



In diesem Artikel geht es um das unverzichtbarste in Ihrem Leben: Ihre Atmung! Nicht um das Aussehen Ihres Bauchnabels oder ob Sie lieber bei Mond oder Sonne spazieren gehen. Atmung! Was gibt es da schon zu entdecken?
War es doch das erste, was wir als Baby getan haben und ging ganz automatisch. Puste-Kuchen.
»Sie atmen ganz falsch!! Vernichtender Satz meines Chiropraktikers.
Meine erster Gedanke: »Na so falsch kann das ja nicht sein. Schließlich lebe ich schon seit 5 Jahrzehnten!« Er blieb fest: »Einfach viel zu flach.
Tiefer Einatmen! Viel tiefer und dabei entspannen!« Ich versuchte mein Bestes, ohne sichtbaren Erfolg. Gefrustet, mit dem Gefühl, irgendwie falsch zu sein, suchte ich nach einer Erklärung.
Erste Anlaufstelle das Buch »Singen für Dummies« von P.S. Phillips. Unter der Rubrik Atemkontrolle stieß ich auf die Innies und die Outies.
 

 

Einatmer und Ausatmer

 

Es gibt Menschen, die aktive Einatmer sind (Innies) und Menschen, die aktiv ausatmen (Outies). Jeder Atemtyp erfährt die Atmung anders. Keine Art der Atmung ist falsch oder besser. Meine Neugier war geweckt.
Ich hatte das Gefühl, als wenn sich mein Weltbild von »die Erde als Scheibe« plötzlich gewandelt hatte in »die Erde ist eine Kugel«. Was bestimmt, ob wir ein Einatmer oder ein Ausatmer-Typ werden? 
Dr. Erich Wilk fand einen Zusammenhang des Einflusses des Mondes und der Sonne zum Zeitpunkt der Geburt und dem Atemtyp. Ist diese Prägung einmal erfolgt, zieht sich der Atemtyp durch das ganze weitere Leben und beeinflusst die Körperhaltung, die Art sich zu Bewegen, den Stoffwechsel und vieles mehr. Dominiert der Mondeinfluss bei der Geburt, herrschen Dehnungsimpulse vor und die aktive Einatmung ist für das Baby das einfachste.
Bei stärkerem Sonneneinfluss werden zentrierende Energien auf das Kind wirken und die aktive Ausatmung verstärken. Dr. Charlotte Hagena und ihr Sohn Christan entwickelten diese Erkenntnisse weiter zur Terlusollogie (Terra-Luna-Sol entsprechend Erde-Mond-Sonne).
 

Spirituelle Beratung

 

Finden sie Ihren eigenen Atemrhythmus

 

Ein kleiner Ausflug in die Theorie: Unser Atem kann sowohl vom vegetativen Nervensystem reguliert werden als auch vom motorischen System. Damit wird die zentral lebenswichtige Funktion gesichert, wir atmen auch dann, wenn wir nicht daran denken. Die automatische Steuerung kann aktiv durchbrochen werden zum Beispiel durch körperliche Bewegung oder seelische Bewegung.
Umgekehrt funktioniert das allerdings auch: Bleibt uns der Atem weg, halten wir ihn an, bewusst oder unbewusst, werden unsere Gefühle ebenfalls blockiert. Es gibt einen natürlichen Atemrhythmus.: Für den aktiven Einatmer (Mond-Atmer) gilt Aktive Einatmung  – Pause –  Passive Ausatmung.  Für den aktiven Ausatmer (Sonnen-Atmer) ist die Reihenfolge Aktive Ausatmung – Pause –  Passive Ausatmung. 

Jetzt sind Sie dran. Mit welchem Rhythmus des Atmens geht es Ihnen gut? Machen Sie einfach mal 5 Minuten die Variante Einatmen - Pause - Ausatmen.  Wie geht es Ihnen jetzt. Fiel Ihnen dieses Atmen leicht? Mussten Sie sich zur Pause zwingen und wurden eher unruhig. Kurz mal aufstehen und dann das zweite Muster ausprobieren: Ausatmen - Pause - Einatmen. Wie war es damit?
 

 

Was Ihnen gut tut

 

Zu wissen, welcher Atemtyp ist meiner, hilft die eigene Gebrauchsanleitung zu entschlüsseln.
Was tut mir gut, wie gehe, stehe, sitze ich für mich am geeignetsten. Und erklärt auch viele scheinbare Frusterlebnisse. Nicht wir sind falsch gewesen. Die andere Seite war nur anders. Ihr Weltbild war ein anderes.
Ganzheitlichkeit bedeutet:
Jeder braucht etwas Bestimmtes. Es ist nicht wichtig alles zu können.
Wenn ich das für mich richtige tue, bekomme ich den zweiten Teil geschenkt.
Auf Aktiv folgt Passiv und das darf ich einfach nur zulassen.
Und nehmen Sie sich etwas Zeit, sich als Sonnen- oder Mond-Atmer zu begrüßen.

 

Hier noch einige andere Merkmale, zu der Frage, ob sie von der Sonne oder dem Mond geprägt wurden:

Der aktive Einatmer (Mond)
(aktive Einatmung – Pause – passive Ausatmung):
 

  • körperliche Kraftseite. Rechts (Rechtes Bein Absprungbein, rechter Arm: stärkerer  Tragearm, rechte Hand: Krafthand, Stehen rechtsbetont)
     
  • körperliche Dynamikseite: Links (linkes Bein führt beim Gehen, macht den ersten Schritt vorwärts, meist ist die linke Hand feinmotorisch besser, gefühlvoller)
     
  • optimale Schlafposition: Rücken oder rechte Seite
     
  • meistens Spätaufsteher, meistens spät ins Bett
     
  • optimale Sitzhaltung: angelehnt, Gewicht auf dem Gesäß
     
  • in die Aufrichtung, nach außen orientiert

     

 

Der aktive Ausatmer (Sonne) 
(aktive Ausatmung – Pause – passive Einatmung):
 

  • körperliche Kraftseite: Links (Linkes Bein: Absprungbein, linker Arm: Tragearm, linke Hand: Krafthand, Stehen: linksbetont)
     
  • körperliche Dynamikseite: Rechts (Rechtes Bein: führt beim Gehen, macht den ersten Schritt vorwärts, meist rechte Hand feinmotorisch besser)
     
  • optimale Schlafposition: Bauch oder linke Seite
     
  • meistens Frühaufsteher, meistens früh ins Bett
     
  • optimale Sitzhaltung: Rücken ohne Lehne, Rücken gerade, Becken nach vorn gekippt, Bauch locker (z.B. Kniestühle oder Keilkissen zur Unterstützung)
     
  • zum Becken zentriert, aus der inneren Mitte kommt die Kraft
     
 
Article-Conversion_560
 

Zur Autorin

Dr. Christa Koenig

Dr. Christa Koenig berät bereits seit 19 Jahren, seit 2002 selbständig und hauptberuflich. Sie verfügt über Ausbildungen in Reiki (Meister- und Lehrer-Grad), Meridian-Klopfen (MET/EFT) und Energiearbeit.
Außerdem berät Sie mit verschiedenen Kartendecks und vermittelt Ihre Kenntnisse in Seminaren sehr gerne weiter.
In dieser Rubrik stellt sie Ihnen die wichtigsten Methoden der Selbstheilung vor.
 

Zum Beraterportrait
So funktionierts

Wohlbefinden

Wohlbefinden
Gelassenheit im Alltag

Eine Questico-Beratung führt Sie auf Ihren Weg des Wohlbefindens.

Zu den Beratern
Zur mobilen Webseite /
19.12.2018, 01:18 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  847 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe