Schlaftipps: So schlafen Sie gut

Wünschen Sie sich einen erholsamen Schlaf und möchten sich im
Alltag fit und ausgeruht fühlen? Unsere Tipps helfen dabei. 


Jetzt kostenloses Erstgespräch nutzen und
Antworten auf alle Lebensfragen erhalten.

Zum Gratisgespräch   oder   Jetzt chatten

 

6 Tipps für einen erholsamen Schlaf

 

Eine erholsame Nachtruhe ist wichtig für Körper und Geist, doch leider ist sie nicht für jeden selbstverständlich. Gut, dass Sie viel tun können, um Ihren Schlaf zu verbessern.

Erholsamer Schlaf

Im Schlaf regeneriert sich der Körper, verarbeitet die Eindrücke des Tages und lädt die Akkus auf. Eine Erholungspause, die jeder braucht – aber vielen Menschen fällt es schwer, zur Ruhe zu kommen. Sie schlafen zu wenig, wälzen sich im Bett herum und fühlen sich morgens wie gerädert. Geht es Ihnen auch so? Mit unseren 6 Tipps schlafen Sie besser.
 

 

1. Entspannen Sie sich

 

Sie haben Angst, zu wenig Schlaf zu bekommen, und rechnen schon beim Einschlafen aus, wie viele Stunden Ihnen bleiben? Das Problem: Je dringender Sie schlafen wollen, desto weniger gelingt es. Schauen Sie daher nicht ständig nervös auf den Wecker. Stattdessen machen Sie es sich gemütlich, lauschen Ihrem Atem und versetzen sich in Gedanken an einen schönen, ruhigen Ort. Schon einfach nur zu liegen, tut Körper und Seele gut. Auch Autogenes Training, progressive Muskelentspannung oder Einschlafmeditation können helfen. Wenn Sie nachts ab und zu wach werden, können Sie übrigens beruhigt sein: Das ist ganz normal. Die meisten erinnern sich am nächsten Morgen nur nicht mehr daran.
 

 

2. Machen Sie Ihr Schlafzimmer zur Ruhe-Oase

 

Schreibtisch, Fernseher oder Fitnessgeräte sind anderswo besser aufgehoben: Ihr Schlafzimmer sollte nur für die Nachtruhe genutzt werden. So bleibt es ein Ort, an dem Sie herunterkommen und die Gedanken ausschalten können. Beruhigende Farben wie Blau, Grün oder Beige eignen sich für Wände und Bettwäsche, sanftes Lavendel- oder Vanille-Duftöl entspannt die Sinne. Wenn es vor Ihrem Schlafzimmerfenster oft laut ist, sollten Sie in einen stilleren Raum umziehen. Auch das kann Wunder für Ihre Nachtruhe wirken.
 

 

3. Verdunkeln Sie den Raum

 

Lichtquellen können Ihren Schlaf stören, weswegen Sie nicht nur die Rollos schließen, sondern auch Handys, leuchtende Steckerleisten oder Standby-Knöpfe ausschalten sollten. Müssen Sie nachts ins Badezimmer, lohnt es sich, statt der grellen Deckenbeleuchtung nur ein schwaches Licht anzumachen. So werden Sie nicht zu munter und schlafen hinterher schneller wieder ein.
 


 

4. Sorgen Sie für die passende Temperatur

 

Die empfohlene Schlaftemperatur liegt bei 17 bis 19° Celsius. Finden Sie aber selbst heraus, bei welcher Temperatur Sie weder schwitzen noch frieren. Vor dem Zubettgehen bietet es sich an, den Raum kurz zu lüften. So ist ausreichend Sauerstoff für die Nacht vorhanden.
 

 

5. Schaffen Sie Gewohnheiten

 

Wer lange braucht, um einzuschlafen, dem können Rituale helfen. Gehen Sie immer ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie zur gleichen Zeit auf, um den Rhythmus zu verinnerlichen. Mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen sollten Sie Computer und Handy ausschalten und lieber noch lesen oder Tagebuch führen. Letzteres hilft auch, das Gedankenkarussell auszuschalten: Wer seine Sorgen aufschreibt, nimmt sie nicht mit ins Bett. Wenn Sie jeden Abend auf dieselbe Weise beenden, bereiten Sie Ihren Körper auf die Ruhephase vor. So werden Sie bald aus Gewohnheit müde und schlafen besser ein.
 

 

6. Achten Sie auf die richtige Ernährung

 

Vor dem Schlafengehen sollten Sie nichts Schweres mehr zu sich nehmen, am besten essen Sie mehrere Stunden vorher zu Abend. Auch Alkohol ist keine gute Wahl – der hilft zwar beim Einschlafen, dafür schlafen Sie aber schlechter. Auf koffeinhaltige Getränke sollten Sie ab dem Nachmittag ebenfalls verzichten, denn deren Wirkung kann stundenlang anhalten. Besser: ein Kräutertee oder eine warme Milch mit Honig. Die helfen, herunterzufahren und schläfrig zu werden.
 

Alles braucht seine Zeit. Aber wenn Sie unsere Tipps umsetzen, werden Sie sich nach einer Weile ruhiger und entspannter fühlen. Und schließlich fällt es Ihnen immer leichter, in einen tiefen, erholsamen Schlaf zu sinken.

 

Wie kommen Sie am besten zur Ruhe? Was stoppt das Gedankenkarussell? Unsere Berater sind für Sie da.

 
Ihre persönlichen Berater für mehr Wohlbefinden:
Beraterin: Constanze Baebler
Constanze Baebler 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 11.627
Connis Spezialgebiete sind die Liebe und karmische Beziehungen. Sie beherrscht die Traumdeutung und ermittelt Blockaden aus dieser und früheren Inkarnationen.
verfügbar
2,39 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Angela Diana Matschina
Angela Diana Matschina 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 22.470
Infiltrationen Manipulationen aller Art, karmische Verstrickungen in allen Lebensbereichen werden in Sekundenschnelle aus ihrer Matrix gelöst.
besetzt
2,89 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Beraterin: Petra Baer
Petra Baer 5 von 5 Sternen Ø 4,9
Gespräche 3.476
Petra bietet Ihnen Energiearbeit. Sie unterstützt Sie, belastende Situationen zu verändern. Das eigene Potenzial kann gelebt werden und die Energien finden wieder ihren natürlichen Fluss.
verfügbar
2,39 €/Min*
|
0,00 €/Min*
Berater pro Seite: 5 | 10 | 25 | 50
* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Preise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
So funktionierts
Registrieren / LoginHilfe