Nur für dich: Erstgespräch gratis!

Wie bekomm ich ihn zurück?

Tipps für den Neuanfang

  • Wertvolle Tipps und persönliche Beratung durch unsere Life-Coaches

  • Wahrsager, Medien & Astrologen bieten Hilfe in Liebesfragen

  • Jetzt 15 Minuten im Gratisgespräch testen

Du stellst dir nach der Trennung die Frage: Wie bekomm ich ihn zurück?

In dieser Situation befinden sich viele getrennte Paare. Das betrifft häufig Menschen, die sich frisch getrennt haben. „Ich will ihn zurück“ ist in einigen Fällen aber auch ein Wunsch jener, die bereits seit langer Zeit getrennt sind. Sie vermissen ihren Partner und stellen fest, dass sie ihn noch lieben.

Doch bevor ein Neuversuch gewagt werden kann, solltest du dir über deine Gefühle bewusstwerden und auch die deines Ex-Partners kennen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Ex-Partner wieder für sich zu gewinnen. Wie bekomme ich Ihn zurück? Psychologie und eine passende Strategie können dir helfen, dein Ziel zu erreichen und wieder glücklich zu werden.

Was war der Grund für die Trennung?

„Wie bekomm ich ihn zurück“ ist eine Frage, die sich viele nach einer Trennung stellen. Der Trennungsschmerz ist groß und die Sehnsucht nach einer Beziehung überwiegt. Dennoch sollte an dieser Stelle nicht vergessen werden, dass es gute Gründe dafür gab, dass die Beziehung beendet wurde. Hat sich daran nichts geändert, wird ein neuer Versuch, die Beziehung aufleben zu lassen, wohl scheitern. In der Rückschau mögen die Trennungsgründe kein so großes Gewicht mehr haben, jedoch ist die Situation nicht die gleiche. Dementsprechend wichtig wäre es zunächst, sich die Gründe noch einmal vor Augen zu führen, bevor der nächste Schritt gewagt wird:

  • Warum ist die Beziehung gescheitert? 

  • Was hat mich an meinem Partner gestört? 

  • Warum kam es immer wieder zu Konflikten? 

  • War ich innerhalb der Partnerschaft dazu bereit, mich zu ändern?

  • Stimmte die Kommunikation? Konnten wir über Probleme reden?

  • Gab es ein harmonisches Miteinander oder war der Alltag durch Streit geprägt?

  • Konnten wir uns nach Streitigkeiten wieder vertragen?

  • Bin ich mir der Liebe meines Partners sicher?

Manchmal zeigt sich nach einer Trennung, dass die Gründe für das Scheitern der Beziehung schnell in Vergessenheit geraten. Sie liegen jedoch noch vor und in der Regel hat sich an der Situation nichts geändert. Sie spüren lediglich den Trennungsschmerz und vermissen die Anwesenheit des Menschen. In anderen Fällen hat sich viel geändert. Vielleicht liegen andere Umstände vor, weshalb sich die Konflikte in Luft aufgelöst haben und du mit deinem Partner einen Neustart wagen kannst? Oder aber die Trennung stellt sich als Fehler heraus. Die Liebe ist noch von beiden Seiten vorhanden und beide sind dazu bereit, an der Beziehung zu arbeiten. Das wären ideale Voraussetzungen für einen Neustart und eine glückliche Beziehung mit deinem Wunschpartner.

Wie bekomm ich ihn zurück? Vorher die eigene Gefühlswelt sortieren

Doch es ist unabhängig davon, wie es um die äußeren Umstände oder Veränderungen bestellt ist. „Wie bekomme ich meinen Mann zurück“ ist eine Frage, die sich erst beantworten lässt, wenn die eigenen Gefühle sortiert wurden. Denn der tiefe Liebeskummer und die Sehnsucht nach dem Ex-Partner müssen nicht bedeuten, dass du den Menschen tatsächlich zurückhaben möchtest. Vielleicht sehnst du dich nach Zweisamkeit, trauerst der schönen, zurückliegenden Zeit nach oder möchtest nicht einsam sein? Wie bekomm ich ihn zurück?

Um herauszufinden, was sich hinter der Frage verbirgt, kann es hilfreich sein, den Wunsch zu hinterfragen:

Letztendlich gibt es viele Gründe, welche dazu führen können, dass wir uns eine alte Beziehung zurückwünschen. Manchmal stellen wir nach der Beziehung fest, dass wir den Menschen doch noch mehr lieben als zuvor gedacht und die Trennung ein Fehler war. „Wie krieg ich ihn zurück“ ist allerdings eine Frage, die sich nicht nur Frauen stellen, die verlassen wurden. „Ich will meinen Ex zurück, obwohl ich Schluss gemacht habe“ kommt ebenso häufig bei Männern vor.

Wie bekomme ich ihn zurück? Psychologie der Kontaktsperre

Um die alte Liebe zurück gewinnen zu können kannst du versuchen, dich rar zu machen, um für den anderen interessanter zu werden. Sorge dafür, dass er wieder auf dich aufmerksam wird und seine Gefühle für dich geweckt werden. Das lässt sich beispielsweise durch eine Kontaktsperre erreichen. Nachrichten und Telefonate des Ex-Partners werden ignoriert und auch auf gemeinsame Treffen wird verzichtet. Diese Kontaktsperre sollte jedoch vorher abgesprochen werden. In dieser Phase ist jeglicher Kontakt untersagt. Das betrifft Treffen genauso wie kurze Telefonate oder Nachrichten. Sollten gemeinsame Kinder oder andere Verpflichtungen vorhanden sein, sollten die Kontakte auf ein Minimum reduziert werden.

Diese Zeit der Kontaktsperre gibt beiden die Möglichkeit, sich ohne Einfluss des anderen über die eigenen Gefühle bewusst zu werden. Beide erleben, was es heißt, wenn der andere plötzlich nicht mehr erreichbar ist. Diese Maßnahme kann somit nicht nur dir helfen, sondern auch deinem Ex-Partner. Vielleicht stellt er in dieser Phase fest, dass es schwer ist, ohne dich zu leben. Er wird sich seiner Liebe bewusst und sehnt sich nach den gemeinsamen Stunden zu zweit. Auf der anderen Seite kann die Kontaktsperre aber auch dazu führen, dass der andere mit der Beziehung abschließt und sich neu orientiert. Ihm wird bewusst, dass es auch ohne den Partner geht und keine Liebe mehr empfindet.

Oftmals wird angeraten, dass sich die Kontaktsperre über einen klar begrenzten Zeitraum erstrecken sollte. Nach dieser Zeit kann ein gemeinsames Gespräch helfen, sich über die Gefühle bewusst zu werden. Dabei kann man in Erfahrung bringen, wie sich der andere das weitere Leben vorstellt. Eine Kontaktsperre kommt jedoch nicht bei jeder Beziehung gleichermaßen infrage. Lediglich, wenn zuvor überhaupt noch regelmäßiger Kontakt bestand, ist es möglich, mit einer Sperre etwas zu erreichen und Gefühle auszulösen. Beschränkt sich der Kontakt ohnehin auf ein bis zwei zufällige Treffen, ist es wenig ratsam, eine Kontaktsperre zu vereinbaren.

Ich will ihn zurück? Zeige die positiven Seiten der Beziehung

Wie gewinne ich ihn zurück? 

Bei dieser Frage kann es hilfreich sein, sich darauf zu konzentrieren, was eine erfüllte und glückliche Beziehung ausmacht. Bestimmt gab es während der gemeinsamen Zeit einige Dinge, die ihn an dir fasziniert haben. Manchmal reichen auch Flirtsignale, um den Ex-Partner an die schönen Seiten der Beziehung zu erinnern. Zeige ihm, was er an dir hat und dass es sich lohnt, um dich zu kämpfen. Das kann auch bedeuten, ihm deine eigene Unabhängigkeit zu zeigen. Tränen und Schuldzuweisungen oder ein aufdringliches Verhalten können hingegen das Gegenteil bewirken und ihn nur schneller von dir wegstoßen. Letztendlich soll er durch deine Versuche das Gefühl erhalten, dass es sich ein Neuanfang lohnt. 

Wie bekomm ich ihn zurück: Ein offenes Gespräch kann helfen

„Wie gewinne ich ihn zurück?“ Viele stellen sich diese Frage nach einer Trennung. Das trifft vielleicht nicht nur auf dich zu. Es ist durchaus möglich, dass dein Ex-Partner genauso denkt und sich nach der gemeinsamen Zeit sehnt. Wenn beide ihre Gefühle voreinander verbergen, wird sich keine Lösung für das Problem finden. Umso wichtiger wäre ein offenes Gespräch. Werden die eigenen Gefühle ehrlich und offen angesprochen, kann dies dem Gegenüber helfen, selbst offener mit der Situation umgehen zu können. Auf Schuldzuweisungen und Vorwürfe sollte in einem solchen Gespräch verzichtet werden. Denn das sorgt nur dafür, dass die vorherigen Konflikte wieder in den Vordergrund rücken. Wer sich fragt „Wie bekomm ich ihn zurück?“ kann sich vorab eine Liste mit Fragen und Stichpunkten erstellen. Diese können helfen, im gemeinsamen Gespräch selbst dann den Überblick zu erhalten, wenn Emotionen ein klares Denken verdenken.

Ohne Druck und Zwang vorgehen

„Wie erobere ich ihn zurück?“ ist eine Frage, die sich nicht mit Erwartungsdruck beantworten lässt. Dieser sorgt nur dafür, dass sich der andere unter Druck gesetzt fühlt und vielleicht das Weite sucht. Druck kann dabei auf verschiedene Weise erzeugt werden, beispielsweise durch Liebeskummer oder emotionale Abhängigkeit. Das Leid des anderen wird für den anderen sichtbar und dieser hat das Gefühl, handeln zu müssen. Das kann dazu führen, dass sich dieser vorschnell für einen Neustart entscheidet oder die Flucht ergreift. Beides führt in aller Regel nicht zu einer langfristig soliden und glücklichen Beziehung. 

Er möchte keine neue Beziehung: Was kann ich tun?

Liebe lässt sich nicht erzwingen und nicht immer ist es möglich, einen Partner zurückzugewinnen. Insbesondere wenn dieser bereits mit der Beziehung abgeschlossen hat, keine Liebe mehr verspürt oder keine Chance sieht, dass die damaligen Probleme nicht mehr bestehen. Vielleicht hat er auch bereits eine neue Freundin und lässt sich deshalb nicht erobern? Trotz aller Bemühungen und gemeinsamen Gesprächen zeigt sich manchmal, dass die Beziehung keine Zukunft hat. Sind sich beide Partner einig, lässt sich der Entschluss leichter verarbeiten. In vielen Fällen entscheidet sich jedoch nur ein Partner dafür, dass es keine gemeinsame Zukunft geben wird. Dann ist es besonders schwer, mit den Gefühlen umzugehen. Folgende Tipps sollen helfen, die Zeit besser zu überstehen und über ihn hinwegkommen zu können.

Nicht hinterherlaufen, sondern loslassen

Nach einem Ende der Beziehung versuchen viele, dem Partner hinterherzurennen. Sie möchten das Ende der Beziehung nicht wahrhaben und versuchen, ihn auf diese Weise zurückzugewinnen. Doch wer den Partner nicht loslässt, wird ihn nur weiter von sich wegschieben. Im schlimmsten Fall erhält er durch das Hinterherlaufen und Klammern das Gefühl, dass er jederzeit auf dich zurückgreifen kann. Er muss dich somit nicht vermissen und kann sich dennoch unabhängig und frei verhalten.

Der Liebeskummer wird dadurch nicht verschwinden. Wenn es auf die Frage „Wie bekomm ich ihn zurück?“ nur noch negative Antworten gibt, ist es an der Zeit, den Partner gehen zu lassen. Du solltest ihn dann auch nicht mehr kontaktieren. Eine Kontaktsperre kann somit auch an dieser Stelle hilfreich sein. Denn jedes erneute Treffen könnte nur neuen Schmerz hervorrufen und dazu führen, dass immer wieder neue Hoffnung aufkeimt.

Das Ende akzeptieren

Das Ende einer Beziehung ist schwer und für die Beteiligten häufig ein Prozess. Dieser ist mit tiefen und schmerzhaften Gefühlen verbunden und kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Insbesondere bei langjährigen Partnerschaften ist es schwer, loszulassen und das Leben neu zu gestalten. Die vielen Erinnerungen oder ein gemeinsamer Freundeskreis erschweren den Prozess zusätzlich. Doch wer akzeptiert, dass es vorbei ist, wird es leichter haben. Denn erst dann ist es möglich, nach vorne zu blicken, um mit der Zeit neuen Gefühlen wieder Raum geben zu können. Wer das Ende nicht akzeptieren kann, wird sich immer wieder neuen Hoffnungen hingeben. Das kann dem Selbstbewusstsein nachhaltig schaden und mitunter zu Depressionen führen.

Den Fokus auf sich selbst richten

Wer gestärkt aus der Situation hervorgehen möchte, sollte sich nicht nur auf den Ex-Partner konzentrieren, sondern sich lieber wieder selbst in den Fokus stellen. Immerhin geht es darum, dass du selbst mit der Situation umgehen kannst und wieder glücklich wirst. Manche beginnen in dieser Phase mit einem neuen Hobby, unternehmen mehr mit der Familie und treffen ihre Freunde. Alle Dinge, die dir guttun, können helfen, dass du besser mit der Trennung zurechtkommst und auf andere Gedanken kommst. Das kann auch ein Urlaub sein oder ein Kurztrip mit der besten Freundin am Wochenende.

Weitere Tipps, die dir nach der Trennung helfen:

  • Mehr Zeit mit lieben Menschen verbringen 

  • Das Single-Leben genießen und wieder mit Männern flirten 

  • Ausgehen und vielleicht neue Menschen kennenlernen 

  • Sport treiben oder einem Hobby nachgehen 

  • Mit Freunden ausgehen und Spaß haben

Selbst wenn du dich vorher gefragt hast: „Wie bekomm ich ihn zurück?“, kann die Trennung am Ende eine Chance sein, das Leben neu auszurichten. 

Das ist eine gute Basis, um vielleicht schon bald eine neue Liebe ins Leben lassen zu können.