Was du bei der Suche nach Mr. oder Mrs. Right beachten solltest

Die Suche nach dem Lieblingsmenschen ist nicht immer leicht. Und je länger die Partnersuche dauert, desto größer kann die eigene Unsicherheit werden. Wir verraten, wie es mit der neuen Liebe klappen kann. 

Warum finde ich keinen Partner? Mit dieser Frage bist du nicht alleine. Es gibt viele Frauen wie Männer, die als Single leben. Insbesondere nach gescheiterten Beziehungen ist diese Situation häufig belastend. Das Selbstbewusstsein leidet und du sehnst dich nach einem Partner für gemeinsame Stunden. Doch warum manche Singles keinen Partner finden, hängt in der Regel nicht mit der Persönlichkeit oder der Optik eines Menschen zusammen. Manchmal sind nur kleine Veränderungen notwendig, um wieder auf einen anderen Menschen zugehen zu können. Doch dazu ist es zunächst erforderlich, zu erfahren, worin die Gründe dafür liegen, warum ich keinen Partner finde. 

Wie viele Singles gibt es eigentlich? 

Bevor es um die Frage geht, warum du keinen Partner findest, kann es hilfreich sein zu wissen sein, dass du damit nicht alleine bist. Denn in Deutschland leben viele Singles und sie scheinen immer mehr zu werden. Ein Blick auf die Daten des Statistischen Bundesamtes zeigt, dass allein im Jahre 2019 rund 17,6 Millionen Menschen ab 18 Jahren alleine lebten. Zwar geben die Daten keinen Aufschluss darüber, ob diese alleinlebenden Menschen in einer Beziehung stehen oder nicht. Jedoch lässt sich daran ablesen, wie viele zunächst in einem Haushalt alleine lebten. Ein großer Teil dieser Singles lebt in Großstädten.  

Unter diesen Menschen gibt es Singles, die aus Überzeugung alleine leben und sich nicht fest binden möchten. Es gibt aber auch jene, die ungewollt keinen Partner haben und sich nach einer Beziehung sehnen. Und dieser Anteil soll groß sein. Damit ist das Single-Dasein kein gewähltes Lebensmodell. Viele von ihnen sind aktiv auf Partnersuche, andere warten auf den richtigen Augenblick, um ihr Glück zu finden.  

Warum finden viele Singles keinen Partner?

Viele Singles leben für einige Jahre alleine und sie finden keinen Partner. Einige von ihnen zählen sogar zu den sogenannten Dauersingles, die bereits seit zehn Jahren und mehr nicht mehr in einer Partnerschaft leben. Je länger die Suche nach einem Partner anhält, desto schwieriger wird es sein, sich wieder auf eine Beziehung einlassen zu können. Doch unabhängig davon, wie lange die letzte Trennung zurückliegt, gelingt es vielen Menschen wieder, eine neue Liebe zu finden. Der Faktor Zeit spielt somit nur eine untergeordnete Rolle. Es gibt vielfältige Antworten auf die Frage: Wieso finde ich keinen Partner?

Zu wenige Verabredungen 

Dates können kompliziert sein und einem mit der Zeit das Gefühl geben: Ich finde keinen Partner, der zu mir passt. Doch um potenziellen Partnern begegnen zu können, wären Verabredungen hilfreich. Zwar finden viele Menschen ihre Liebe an anderen Orten wie am Arbeitsplatz, bei Hobbys oder in der Freizeit. Doch wenn das in der Vergangenheit noch nicht hilfreich war, ist es an der Zeit, sich aktiv auf die Suche zu begeben. Vielleicht helfen Freunde dabei, Kontakte herzustellen. Aber auch die Suche über Online-Portale hat sich für viele Menschen als hilfreich erwiesen.

Hohe Ansprüche und unrealistische Vorstellungen 

Du suchst nach einem gutaussehenden Partner mit einem guten Job, der möglichst sportlich ist und alles mit dir unternehmen möchte, was du liebst? Einen Menschen, der immer an deiner Seite ist und dich glücklich macht? Oftmals zeigt sich, dass einige Menschen bei der Partnersuche sehr unrealistische Vorstellungen haben. Sie suchen nach dem perfekten Begleiter und sind manchmal wenig kompromissbereit.

Doch dadurch kann es schnell passieren, dass wir uns selbst im Weg stehen. Zudem zeigt sich in der Realität häufig, dass manche Menschen gut zusammenpassen, von denen man es zunächst nicht erwartet hätte. Um dem eigenen Liebesglück auf die Sprünge zu helfen, ist es deshalb manchmal hilfreich, auch anderen Menschen eine Chance zu geben und den Suchradius zu erweitern. 

Deine Prioritäten lassen keine Begegnung zu

Du hast einen stressigen Beruf, der viel Zeit in Anspruch nimmt oder du unternimmst viel mit deinen Freunden und deiner Familie? Dann verbleibt im Alltag oftmals sehr wenig Zeit für die Partnersuche. Andere setzen sich hohe Karriereziele und tun alles, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Damit ist es nicht verwunderlich, dass einige im Berufs- und Alltagsstress überhaupt keine Möglichkeit mehr finden, sich aktiv auf die Suche zu begeben.

Leidest du unter Bindungsängsten?

Manche Menschen leiden unter Bindungsängsten. Die Gründe dafür können die Konflikte einer vorherigen Beziehung sein. Andere entwickeln Ängste, je länger sie alleine leben. Sie haben Angst davor, wieder einem Menschen zu vertrauen, ihm näher zu sein. Es kann aber auch die Angst vor Konflikten und Verpflichtungen sein, die sich innerhalb einer Partnerschaft ergeben.

Was beschäftigt dich momentan?

Sag uns was dich momentan beschäftigt und wir finden den richtigen Berater für dich.

Die Ausstrahlung kann entscheidend sein

Du bist schon lange auf der Suche und du fragst dich: Warum finde ich keinen Partner? Diese Frage ist durchaus berechtigt, jedoch sollte sie nicht dazu führen, dass du zu verkrampft oder gar ängstlich wirst. Denn das spiegelt sich in deiner Ausstrahlung wider. Du möchtest alle deine Schritte kontrollieren und nichts falsch machen, um dir nie wieder die Frage stellen zu müssen, warum du keinen Partner findest? Dann wirkst du schnell unnatürlich und wirst es schwer haben, andere von dir zu überzeugen.

Mangelndes Selbstwertgefühl

Warum finde ich keinen Partner? Warum will mich kein Mann und wieso scheine ich jeden lieben Menschen aus meinem Leben zu vertreiben? Diese und andere Fragen können dein Selbstwertgefühl negativ beeinflussen. Das kann auch die Partnersuche erschweren und dazu führen, dass du dich nicht traust, auf andere zuzugehen. Deine Ausstrahlung erscheint nicht positiv und du triffst die falschen Entscheidungen.

Warum finde ich keinen Mann? – Tipps zur Partnersuche 

Insbesondere langjährige Singles unternehmen häufig viel, um die Suche nach einem Partner zu beschleunigen. Tatsächlich gibt es einige Möglichkeiten, die Bedingungen zu verbessern und den Erfolg voranzutreiben. Dabei muss es nicht immer die aktive Suche über eine Partnerbörse sein. Manchmal sind es Dinge, die du im Alltag verbessern kannst und die zu deinem persönlichen Wohlbefinden beitragen.

Mehr Aktivitäten mit Freunden

Wer viel unterwegs ist, erlebt nicht nur viel, sondern lernt auch mehr Menschen kennen. Das steigert die Chancen darauf, dass sich unter diesen meist flüchtigen Bekanntschaften deine nächste große Liebe findet. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, was du unternimmst. Wichtig ist, dass du dich unter Menschen begibst und Dinge tust, die dir guttun. Das kann zugleich helfen, dein Selbstwertgefühl zu steigern. Die gute Laune kann zugleich deine Ausstrahlung positiv beeinflussen.

Selbstliebe und Akzeptanz 

Wer sich selbst akzeptiert und wertschätzt, kann offener auf andere Menschen zugehen. Das spiegelt sich auch in der eigenen Ausstrahlung wider. Lerne, zu deinen Fehlern zu stehen und akzeptiere dich, so wie du bist. Dann du wirst es leichter haben, andere Menschen kennenzulernen und in dein Leben zu lassen.

Schließe mit der Vergangenheit ab

Viele Singles haben bereits eine oder mehrere gescheiterte Beziehungen hinter sich. Selbst wenn die letzte Trennung lange zurückliegt, ist es manchmal schwer, loszulassen und einen Abschluss zu finden. Doch nur dann kann ein Neustart gelingen und du machst wieder Platz für eine neue Liebe. Fragst du dich also, warum finde ich keinen Mann, kann es manchmal daran liegen, dass du mit der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen hast.

Finde heraus, was du von einem Partner erwartest

Um herauszufinden, warum ich keinen Partner finde, der zu mir passt, wäre es zunächst wichtig zu wissen, wie mein Traumpartner eigentlich aussieht. Manche Menschen haben ganz klare Vorstellungen von ihrem perfekten Partner. Andere sind sich darüber nicht bewusst oder sie haben unrealistische Vorstellungen. Deshalb kann es hilfreich sein, sich zunächst zu fragen, was ich von einem Partner erwarte. Was setze ich bei einem Menschen voraus und bei welchen Dingen kann ich mich auf Kompromisse einlassen?

Gehe deinen favorisierten Aktivitäten nach 

Viele Menschen sehnen sich nach einem Partner, mit dem sie möglichst viele Gemeinsamkeiten verbinden. Ein gemeinsames Hobby, die gleichen sportlichen Aktivitäten oder eine andere Leidenschaft. Deshalb kann es bei der Partnersuche helfen, genau jenen Aktivitäten nachzugehen, welche du liebst: 

  • Theater- oder Kinobesuche 

  • Fußballspiele im Stadion verfolgen 

  • Sport in einem Verein betreiben 

  • Kunst- oder Kochkurse bei regionalen Anbietern besuchen 

Sehr gut eignen sich auch Aktivitäten mit Freunden oder der Familie, die dir Freude bereiten. Denn dadurch ist es leichter möglich, jenen Menschen zu begegnen, welche sich für die gleichen Dinge interessiert.

Warum finde ich keinen Partner? Eine spirituelle Beratung kann helfen

Die Suche nach einem Partner wirft viele Fragen auf. Dabei geht es nicht immer nur darum, warum ich keinen Partner finde. Oftmals stellen sich Menschen die Frage, ob sie überhaupt noch einer neuen großen Liebe begegnen und wann es soweit sein wird. Diese und viele andere Fragen lassen sich im Rahmen einer spirituellen Beratung beantworten.

Hellsehen und Wahrsagen sind dabei beliebte Methoden, um einen Blick in die Zukunft zu erhalten. Man kann damit auch herausfinden, welche Dinge der Vergangenheit oder Gegenwart hinderlich für die Partnersuche sind. Vielleicht bestehen ungelöste Konflikte, durch welche die Partnersuche erschwert wird oder aber du hast mit der letzten Liebe noch nicht richtig abgeschlossen? Ein Blick in die Sterne, die Karten und andere Techniken können helfen, deine Fragen zu beantworten.

Nutze jetzt dein 15-minütiges Gratisgespräch und finde heraus, warum die Liebe auf sich warten lässt. Unsere erfahrenen Berater hören sich deine Sorgen an und helfen dir, eine Lösung zu finden.