Das Pendel Orakel befragen

Möchtest du wissen, welche Antworten dein Unterbewusstsein für dich bereithält, dann kann dir Pendeln lernen weiterhelfen. Durch das Pendeln erhältst du die Möglichkeit, die Schwingungen deines Körpers und deine Emotionen zu verstärken und zu deuten. Doch wie pendelt man richtig und wie kann man das Pendel benutzen? Eine Antwort auf diese und weitere Fragen erhältst du mit unserer Anleitung zum Pendeln lernen.

Wir zeigen dir, welches Pendel das richtige ist und wie du Pendeln erlernen kannst. Ebenso kannst du dich an unsere erfahrenen Berater wenden und professionell für dich pendeln lassen. Sie wissen, wie ein Pendel verwendet wird und helfen dir bei der Beantwortung deiner Fragen. 

Pendeln lernen: Eine Anleitung für Anfänger

Bei vielen Fragen und Problemen im Leben sind wir uns unserer eigenen Gefühle nicht bewusst. 

  • Sollte ich mich trennen? 

  • Ist mein Beruf der richtige für mich? 

  • Ist mein Umfeld gut für mich? 

  • Sollte ich für meine berufliche Tätigkeit ein anderes Umfeld wählen? 

 

Doch trotz der vielen Fragen: Das Unterbewusstsein weiß häufig sehr genau, was unser Innerstes möchte und benötigt. Für den Verstand ist es jedoch schwer, mit dem Unterbewusstsein in Kontakt zu treten. Insbesondere wenn der Verstand ein anderes Ziel verfolgt als die eigenen Gefühle. Dann ist die innere Harmonie in Gefahr und wir fühlen uns unausgeglichen. Wir können unsere eigenen Emotionen und Reaktionen nicht mehr verstehen und suchen nach Antworten.  

 

Um Zugriff auf das Unterbewusstsein zu erhalten, gibt es unterschiedliche Methoden und Techniken. Dazu gehört auch das Pendeln. Mithilfe eines Pendels soll es möglich sein, die Gefühle und Reaktionen des Körpers zu verstärken. Selbst jene, die wir nicht wahrnehmen, können sichtbar werden, wenn wir das Pendel richtig benutzen. Deshalb ist es wichtig, vor den ersten Versuchen das Pendeln zu lernen.  

 

Wie Pendel ich richtig? – Tipps für den richtigen Umgang

Pendeln ist eine Technik, die zunächst jeder Mensch erlernen kann. Denn jeder Mensch verfügt über eigene Körperreaktionen und Bewegungen, die sich mittels eines Pendels in Schwingungen umsetzen lassen. Um die Antworten der Schwingungen zu deuten und das Pendeln zu lernen, ist eine Anleitung in den Anfängen hilfreich. Denn nur wenn du das Pendel richtig benutzen kannst, erhältst du auch eine Antwort auf deine Frage. Es bedarf Zeit und Übung, um ein Gefühl für die Schwingungen des Pendels zu erhalten und jede Bewegung für sich deuten zu können. 

 

Die geistliche und körperliche Vorbereitung

Die geistliche und körperliche Vorbereitung ist der erste Schritt, um das Pendeln zu lernen. Denn unabhängig davon, welches Pendel genutzt wird, ist es zunächst wichtig, den Geist und Körper auf das Pendeln einzustellen. Nur wenn du ruhig und entspannt vorgehst, wirst du hilfreiche Ergebnisse erzielen können. Je entspannter du bist, desto besser kannst du das Pendel benutzen. Deshalb kann es hilfreich sein, dass du dich bequem hinsetzt. Ein komfortabler Stuhl oder Sessel können dabei hilfreich sein. Nimm eine Sitzposition ein, in der du dich wohlfühlst und entspannen kannst. Die Füße sollten beide fest auf dem Boden stehen. Deshalb ist es nicht angebracht, die Füße angewinkelt an die Stuhlbeine zu stellen oder die Beine übereinanderzuschlagen. 

 

Ebenso wie deinen Körper solltest du deinen Geist vorbereiten. Versuche möglichst entspannt und offen für die Situation zu sein. Nervosität könnte hingegen dazu führen, dass du die Schwingungen des Pendels und damit auch die Antworten auf deine Fragen unbeabsichtigt beeinflusst. Wähle für das Pendeln eine Zeit, in der du entspannt bist und ausreichend Freiraum hast, dich ganz auf dich und das Pendeln zu konzentrieren.  

Das richtige Pendel

Zum Pendeln wird zunächst kein professionelles Pendel benötigt. Denn grundsätzlich ist jedes Pendel geeignet, welches sich aus einer Schnur und einem Gegenstand zusammensetzt, mit welchen sich die typischen Pendelbewegungen erzeugen lassen können. Somit ist es beispielsweise auch möglich, sich ein Pendel mit Hilfe eines Fadens und einem Ring selbst zu basteln.

Doch es Bedarf viel Übung und Erfahrung, um aus einem nicht professionell erstellten Pendel Schwingungen ableiten zu können. Im Handel stehen dir eine ganze Reihe unterschiedlicher Pendel zur Auswahl. Welches Pendel zu dir passt, hängt dabei von verschiedenen Faktoren wie der Verwendungsart und der Erfahrung ab. Viele Pendel bestehen aus Materialien wie Kupfer, Messing, Edelmetallen oder auch aus Holz. Darüber hinaus kannst du ein Pendel insbesondere an der Form unterscheiden: 

  • Kugelpendel 

  • Stabpendel 

  • Tropfenpendel 

  • Spiralpendel 

  • Fadenpendel 

 

Die korrekte Fragestellung 

Hast du dich für ein Modell entschieden und weißt, welches Pendel zu dir passt, dann solltest du dir die Fragestellung genau überlegen. Denn nur wenn du die Frage richtig formulierst, kannst du durch die Schwingungen des Pendels Antworten auf deine Fragen erhalten, die dir weiterhelfen. Deshalb gehört zur richtigen Vorbereitung auch, die Fragen zunächst vorzubereiten. 

 

Richtig pendeln lernen mit Geduld 

Möchtest du den Umgang mit dem Pendel lernen und wissen, was die Schwingungen zu bedeuten haben, brauchst du Zeit und Geduld. Wer hektisch und ungeduldig vorgeht, wird die Fragen durch seine Bewegungen nur negativ beeinflussen. Das führt zu verfälschten Ergebnissen und ist wenig hilfreich, um Entscheidungen treffen zu können. 

 

Welches Pendel passt zu dir?

Bevor du Pendeln lernen kannst, stellt sich die Frage: Welches Pendel passt zu mir? Ein Modell, welches nach unten hin spitz zuläuft ist jenes, welches als Pendel für Anfänger besonders gut geeignet ist. Ebenso ist es möglich, mit einem Tensor pendeln zu lernen. Um zu erfahren, welches Pendel das richtige für mich ist, kann es manchmal helfen, verschiedene Pendel zunächst auszuprobieren. Das bietet dir die Möglichkeit, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich die verschiedenen Materialien und Formen verhalten. Im Folgenden stellen wir dir die einige Pendelarten vor: 

 

Der Tensor Pendel

Ein Tensor wird oftmals auch als Einhandrute bezeichnet und ist eine Alternative zum klassischen Pendel. Viele Menschen kommen insbesondere in den Anfängen, wenn sie den Umgang mit dem Pendel lernen, besser mit einem Tensor zurecht. Denn beim Pendeln lernen mit Tensor zeigt sich, dass der Tensor schneller und leichter reagiert. Anders als ein Pendel setzt sich ein Tensor aus einem Griff mit einer Antenne zusammen.  

 

Das Edelstein Pendel

Bei einem Edelstein Pendel befindet sich am Ende einer Schnur oder Kette ein Edelstein. Grundsätzlich kann jeder Edelstein für ein Pendel genutzt werden. Das hat den Vorteil, dass sich jeder frei dafür entscheiden kann, welches Pendel zu ihm passt. Bei der Wahl des Pendels solltest du dich für jenen Edelstein entscheiden, mit dem du dich wohl fühlst und etwas Positives verbindest. Dabei muss es sich nicht um ein neues Edelstein-Pendel handeln. Es kommt durchaus auch ein Edelstein in Frage, der sich vielleicht schon länger in deinem Besitz befindet. Folgende Edelsteine werden besonders häufig zum Pendeln eingesetzt: 

  • Lapislazuli 

  • Ametrin 

  • Rosenquarz 

  • Aventurin 

  • Sodalith 

  • Jaspis 

Anders als beim Pendeln lernen mit Tensor kann es bei der Verwendung eines Edelstein Pendels hilfreich sein, den Edelstein zunächst zu reinigen. Je nach Art des Edelsteins ist es beispielsweise möglich, diesen vorab unter fließendem Wasser zu halten. Ebenso ist es je nach Edelstein möglich, den Stein dem Mondlicht oder der Sonne auszusetzen oder diesen in den eigenen Handflächen zu reiben. 

 

Das Holz Pendel

Pendel aus Holz werden in vielen unterschiedlichen Formen angeboten und liegen in der Regel besonders leicht in der Hand. Deshalb ist es mit einem Pendel aus Holz auch für Anfänger möglich, zu lernen, wie man richtig pendelt. Besonders gerne werden Pendel aus Holz neben individuellen Fragestellungen auch für Fragen zum Chakra oder zum Aufspüren von Störfeldern eingesetzt.  

 

Welche Fragen kann man beim Pendeln stellen?

Das Pendeln hat eine lange Tradition und ist innerhalb der Esoterik nicht mehr wegzudenken. Jedoch ist das Pendeln nicht für jede Fragestellung gleichermaßen geeignet. Um richtig pendeln lernen zu können, ist die Fragestellung entscheidend. Denn nicht alle Fragen eignen sich gleichermaßen zum Pendeln. Dementsprechend wichtig ist es, die Fragen gut vorzubereiten und präzise zu formulieren. Dabei gibt es grundsätzlich folgende Möglichkeiten: 

 

Ja oder Nein Fragen

Erhoffst du dir Antworten auf Fragen, die sich mit einem klaren Ja oder Nein beantworten lassen, kommt dafür das Pendeln sehr gut in Frage. Je nach Schwingung des Pendels erhältst du die Antwort. Einfache Ja- oder Nein-Fragen sind zudem besonders gut dazu geeignet, sich mit dem Pendel vertraut zu machen. So kann man Erfahrungen sammeln auf der Frage: "Wie pendelt man richtig?". Stelle deshalb zu Beginn Fragen, die du eigentlich selbst gut beantworten kannst: 

  • Esse ich gerne Nudeln? 

  • Befinde ich mich in Berlin? 

  • Heiße ich Nadine? 

 

Das Pendel wird dir durch die Schwingungen die Antworten präsentieren. Dadurch kannst du schnell herausfinden, was die Schwingung in die jeweilige Richtung bedeutet und wie du das Pendel verwenden kannst. Anhand der Antworten des Pendels kannst du innerhalb kurzer Zeit in Erfahrung bringen, ob beispielsweise eine horizontale Bewegung ein Ja oder ein Nein bedeutet. Du lernst auch wie sich das Pendel bewegt, wenn die Antwort nicht ganz klar ist. 

 

Auspendeln von Orten und Gegenständen

Möchtest du mit einem klassischen Pendel oder einem Tensor pendeln lernen? Dann wirst du schnell feststellen, dass du das Instrument nicht nur für Ja- oder Nein-Fragen nutzen kannst. Das Pendel lässt sich beispielsweise auch über Gegenstände halten oder du nutzt das Pendel an einem bestimmten Ort. Die Bewegungen an den jeweiligen Stellen und Orten zeigen dir an, ob du dich dort wohlfühlst oder nicht. Dadurch kannst du schnell herausfinden, welche Orte und Gegenstände für dich positiv sind und welche nicht.

Zu den Gegenständen, die sich zum Auspendeln eignen, zählen auch Lebensmittel. Dabei gilt in der Regel, dass Schwingungen parallel zum Arm als positiv gelten. Negativ werden hingegen Bewegungen des Pendels quer zur Handfläche gewertet. Durch das Auspendeln von Orten und Gegenständen kannst du schnell herausfinden, welche Lebensmittel für dich gut sind. Das Pendel sagt dir auch, welcher Standort ein guter Platz zum Lesen oder Arbeiten ist oder welcher Edelstein für dich die richtige Wahl ist. 

 

Pendeln mit Karten oder Tafeln

Das Pendeln mit Karten oder Tafeln ermöglicht die Beantwortung komplexerer Fragestellungen. Dazu kommen spezielle Pendelkarten oder Tafeln zum Einsatz, die je nach Auslegung über unterschiedlich angeordnete Antwortfelder verfügen. Diese können im Kreis oder Halbkreis angeordnet sein. Für das Pendeln mit Karten oder Tafeln stehen unterschiedliche Varianten zur Auswahl.

Dabei sind besonders tortenförmig angeordnete Antwortkarten bekannt. Darüber hinaus gibt es auch leere Pendelkarten, welche Diagramme enthalten, die sich mit eigenen Antworten befüllen lassen. Das versetzt dich in die Lage, besonders persönliche Fragen stellen zu können. Füge dazu in das Diagramm alle möglichen Antworten ein und nutze das Pendel, um herauszufinden, welche Antwort für dich relevant ist. 

 

Professionell pendeln lassen: Ist das möglich?

Durch das Pendel werden die nicht manipulierbaren Körperreaktionen eines Menschen sichtbar und liefern dir wertvolle Antworten auf deine Fragen. Möchtest du ein Pendel befragen, kannst du dich dazu entscheiden, selbst das Auspendeln zu erlernen. Pendeln lernen ist auch online möglich. Im Internet gibt es eine Vielzahl an Informationen rund um die Kunst des Pendelns und die Anwendungsmöglichkeiten. Darüber hinaus kannst du dich auch direkt an unsere erfahrenen Berater für das Pendeln wenden. Sie verfügen über viel Erfahrung und können dir innerhalb kurzer Zeit deine Fragen beantworten. Sie wissen, was die Schwingungen des Pendels bedeuten und geben dir die Antworten am Telefon oder per Chat weiter.

Pendeln per Telefon oder Chat ist möglich, da die Berater auch über große Distanzen hinweg in der Lage sind, die Energien des Ratsuchenden aufzunehmen. Sie nehmen geistig Kontakt mit der Person auf und erhalten durch die Nutzung eines Pendels Antworten auf persönliche Fragestellungen der ratsuchenden Person. Vielfältige Fragen lassen sich innerhalb einer Beratung per Telefon oder Chat klären. Das betrifft Fragen zu Liebe genauso, wie zu finanziellen Entwicklungen oder zur Familie. 

 

Für Antworten auf deine Fragen nutzen unsere erfahrenen Berater nicht immer nur das Pendel, sondern verstärkend können auch andere Techniken zum Einsatz kommen. Orakel-Karten, das Ouija Board oder auch die Befragung der Engelenergien können die Antworten verstärken und dir hilfreiche Hinweise liefern.