Nur für dich: Erstgespräch gratis!

Ich vermisse ihn

Was kann ich gegen die Sehnsucht tun?

Wertvolle Tipps und persönliche Beratung durch unsere Life-Coaches

Wahrsager, Medien & Astrologen bieten Hilfe bei Sehnsucht

15 Minuten im Gratisgespräch testen

Ich vermisse ihn und wünsche mir die gemeinsame Zeit zurück:

Von dieser Sehnsucht sind viele getrennte Paare betroffen.

Insbesondere die erste Zeit nach der Trennung gestaltet sich häufig schwierig. Wer feststellt: Ich habe mich getrennt und vermisse ihn, hat mehrere Möglichkeiten, mit der Situation umzugehen.

In vielen Fällen können bereits einfache Veränderungen helfen, besser mit der Sehnsucht und dem Trennungsschmerz umzugehen. In anderen Fällen zeigt sich, dass hinter dem Gefühl noch Liebe steht. Dann stellt sich die Frage, ob es für die Beziehung noch eine zweite Chance geben kann oder nicht.

Sehnsucht nach dem Partner

Wer bereits einmal eine Trennung erlebt hat, wird die Sehnsucht nach dem Partner kennen. Insbesondere bei einseitigen Trennungen ist es häufig schwer, sich vom anderen zu lösen. Nach langjährigen Partnerschaften verbindet zwei Menschen häufig mehr als Liebe. Ihr habt einen Teil eures Lebens zusammen gemeistert und fühlt euch dadurch auf unterschiedliche Art und Weise miteinander verbunden. Aber auch bei kurzen, intensiven Beziehungen kann die Sehnsucht nach dem Partner und das Gefühl, ich vermisse ihn noch länger nach der Trennung anhalten. Ihn vermissen und sich nach dem Menschen sehnen, den man einmal geliebt hat oder vielleicht noch liebt, ist vollkommen normal. Das kann selbst dann der Fall sein, wenn du selbst den Entschluss gefasst hattest, die Beziehung zu beenden.

Wenn man jemanden vermisst, liebt man ihn dann?

Ich habe Schluss gemacht und vermisse ihn dennoch: Wer das nach der Trennung feststellt, muss nicht direkt an der Entscheidung zweifeln.

Denn nicht immer muss Liebe hinter dem Gefühl stehen. Manchmal ist es auch die Sehnsucht nach der schönen Zeit, die hinter einem liegt. Denn vor der schwierigen Phase, die letztendlich zur Trennung geführt hat, lagen in der Regel auch schöne Zeiten. Solltest du also nach der Trennung feststellen: „Ich habe mich getrennt und vermisse ihn“, dann muss das nicht bedeuten, dass dieser Schritt falsch war. Immerhin gab es Gründe für die Trennung. Diese solltest du dir vor Augen führen. Das kann helfen, trotz der intensiven Gefühle einen klaren Kopf zu behalten und nicht vorschnell zu handeln. Ich vermisse ihn bedeutet somit nicht, dass du die Trennung tatsächlich bereust.

Was kann ich gegen die Sehnsucht tun, wenn ich jemanden vermisse?

Ich vermisse ihn so sehr, dass ich weinen muss: Der Trennungsschmerz sitzt oft tief und kann zu Trauer und mitunter zu Verzweiflung führen. Dann gibt es mehrere Möglichkeiten, mit der Sehnsucht nach dem Ex-Partner umzugehen. Dabei spielt es zunächst keine Rolle, warum die Beziehung gescheitert ist und ob du feststellst: Ich habe Schluss gemacht und vermisse ihn. Folgende Tipps können dir helfen, Wege zu finden, besser mit deinen Gefühlen umzugehen, bis sich für dich neue Perspektiven eröffnen.

Mit Freunden sprechen oder ein Tagebuch führen

Vielen Menschen hilft es, mit einem Freund oder Freundin zu reden. Auch die Familie kann helfen, besser mit der Situation umgehen zu können.

Denn durch gemeinsame Gespräche und die Anwesenheit anderer wissen sie: Ich vermisse ihn, aber ich bin mit meinem Schmerz nicht alleine.

Dabei ist es unabhängig davon, ob es sich um langjährige Freunde, die Familie oder auch um unbekannte Dritte handelt. Manchen Menschen hilft somit auch ein Gespräch mit einer unbeteiligten Person, beispielsweise mit den erfahrenen Beratern von Questico. Diese haben einen unvoreingenommenen Blick auf die Dinge und betrachten die Lage aus einer anderen Perspektive. Das kann manchmal helfen, Antworten und ungeahnte Lösungsansätze zu finden. Andere möchten die Sehnsucht lieber nicht mit anderen besprechen. Ihnen kann es helfen, die Gedanken aufzuschreiben, beispielsweise in einem Tagebuch.

Der Ursache auf den Grund gehen

Sehnsucht kann ein sehr tiefes und aufdringliches Gefühl sein. Doch nicht immer handelt es sich dabei um Liebe. Manchmal sind es die gemeinsamen Stunden oder die Erinnerung an die zurückliegende Zeit, nach der sich getrennte Paare sehnen. Andere fühlen sich nach der Trennung schlichtweg einsam und wünschen sich einen anderen Menschen an der Seite. Wer sich darüber bewusst wird, dass es weniger die Person ist, sondern vielmehr die glückliche Zeit zusammen, kann besser mit dem Schmerz umgehen. Die Gründe können somit sehr vielfältig sein:

  • Angst davor, alleine zu sein

  • Sehnsucht nach den schönen, gemeinsamen Stunden

  • Angst vor der Zukunft und vor Veränderungen

  • Der Wunsch danach, sich wieder verliebt zu fühlen

  • Sehnsucht nach Intimität

  • Der Wunsch danach, geliebt zu werden

Mit dem (Ex-)Partner reden

Ich vermisse ihn so sehr und vielleicht geht es meinem Ex-Partner genauso? Diese Frage stellen sich viele Menschen nach der Trennung. Manchmal kann es deshalb hilfreich sein, das offene Gespräch mit dem Ex-Partner zu suchen. Dabei ist es besonders wichtig, ehrlich zu sich selbst und auch gegenüber dem Ex-Partner zu sein. Dann ist es möglich, herauszufinden, was hinter den Gefühlen steckt.

Selbstbewusstsein stärken

Ich vermisse ihn so sehr, weil er mich verlassen hat: In dieser Situation ist es besonders schwer, mit den Gefühlen umzugehen. Denn neben der Sehnsucht nach dem Ex-Partner fühlen sich viele verlassene Partner oftmals gekränkt und alleingelassen. Dann kann es hilfreich sein, wieder mehr an sich selbst zu glauben. Ein neues Outfit oder eine neue Frisur helfen manchmal bei den ersten Schritten. Mit dem Verlust des Partners beginnt eine neue Zeit und vielleicht wartet schon die nächste große Liebe nur darauf, gefunden zu werden. Anderen Menschen hilft es, den Liebeskummer mit einem Date zu überwinden. Sie lenken sich bereits wenige Tage nach der Trennung mit ein paar unverbindlichen Verabredungen ab und kommen dadurch gut durch die erste Zeit. 

Ausmisten

Viele Dinge und Erinnerungsstücke erinnern an die gemeinsame Zeit. In der ersten Phase der Trennung ist es jedoch besonders wichtig, Abstand zu gewinnen. Dann kann es helfen, diese Dinge wegzuräumen. Einiges kann direkt weggeschmissen werden und andere Dinge lassen sich gut in einer Kiste aufbewahren. Wenn der Trennungsschmerz vorbei ist, können die Erinnerungsstücke ab und zu wieder hervorgeholt werden. Dann wird es auch wieder möglich sein, sich an die schönen Dinge zu erinnern und sich daran zu erfreuen. Doch bis dahin ist es für viele Menschen ein langer Weg. Erst wenn sicher ist, dass das Ende der Beziehung akzeptiert wurde und der Schmerz vorbei ist, kann daran gedacht werden, die Erinnerungsstücke zu betrachten.

Ich habe mich getrennt und vermisse ihn – was tun?

Insbesondere Menschen, die unvorbereitet verlassen wurden, trifft es besonders hart. Sie konnten sich nicht auf die Zeit danach vorbereiten. Wer schon länger mit dem Gedanken gespielt hat, die Trennung herbeizuführen, hat den Vorteil, bereits alles durchdacht zu haben. Deshalb sind viele Menschen von dem Gefühl der Sehnsucht nach der Trennung überrascht. Dann stellt sich die Frage, was hinter diesem Gefühl steckt und ob an der Trennung festgehalten werden sollte. Oder kann der Beziehung eine neue Chance gegeben werden?

Die Trennungsphasen

Nach einer Trennung ist Liebeskummer ein ganz normales Gefühl. Jeder erlebt diese Phase anders. Jedoch durchlaufen die meisten die gleichen Trennungsphasen:

  • Die 1. Phase: Die Trennung nicht wahrhaben wollen

  • Die 2. Phase: Gefühlschaos zwischen Wut, Schmerz und Trauer

  • Die 3. Phase: Neuorientierung

  • Die 4. Phase: Ein Neubeginn

Diese Phasen variieren von Mensch zu Mensch in ihrer Intensität und auch die Reihenfolge kann sehr unterschiedlich ausfallen. So erleben manche Menschen bereits direkt zu Beginn ein Gefühlschaos. Sie schwanken zwischen starken Emotionen und sind sich des Endes der Beziehung durchaus bewusst. Andere verdrängen es und möchten das Gefühl nicht zulassen. Sie wünschen sich die gemeinsame Zeit zurück und brauchen länger dafür, um einzusehen, dass die Liebe vorbei ist. Erst dann ist es möglich, sich wieder vorsichtig zu orientieren und einer neuen Liebe eine Chance zu geben. Wer diese Phasen kennt, erhält die Möglichkeit, sich selbst besser einschätzen zu können.

Was hat sich nach der Trennung geändert?

Ich habe Schluss gemacht, aber vermisse ihn. Doch für die Trennung gab es im Vorfeld gute Gründe. Solltest du den Wunsch haben, der Beziehung eine zweite Chance zu geben, dann sollte sich etwas an den Gründen geändert haben. Denn ansonsten würden diese wieder zum Scheitern der Beziehung führen. 

Den Kontakt wiederherstellen

Hat sich tatsächlich etwas an der Situation geändert, kann vielleicht ein neuer Kontaktversuch gewagt werden? Dieser sollte zunächst dazu dienen, herauszufinden, ob die andere Person genauso empfindet. Vielleicht hat der Ex-Partner die gleichen Gefühle und leidet unter Liebeskummer. In anderen Fällen stellt sich im Zuge eines neuen Kontaktversuchs heraus, dass eine Beziehung nicht mehr möglich ist. Die Verliebtheit ist verschwunden. Bleibt trotz aller Probleme ein freundlicher Umgangston, ist es durchaus möglich, Freunde zu bleiben. Dazu sollten jedoch beide bereit sein. Wenn einer noch verliebt ist, würde eine Freundschaft diesem Menschen langfristig nur schaden. 

Ein neuer Versuch?

Sollte nicht nur das Gefühl, ich vermisse ihn, sondern die Liebe noch vorhanden sein, dann kann manchmal ein neuer Versuch gewagt werden.

Doch dazu wird es erforderlich sein, an der Beziehung zu arbeiten. Denn erst wenn die Gründe für das Scheitern beseitigt wurden, kann die Beziehung eine Zukunft haben. Wenn sich beide Menschen noch lieben, kann dieser Schritt jedoch gelingen. Selbst nach Jahren haben Menschen wieder zusammengefunden und ihre Liebe in einer harmonischen Beziehung aufleben lassen.

Wie kann ich mit der Sehnsucht umgehen? 4 Tipps

Ist die Sehnsucht nach einem Menschen groß, ist es schwer, einen klaren Gedanken zu fassen und überlegt zu handeln. Insbesondere in der ersten Phase nach der Trennung ist es schwer, die positiven Seiten zu sehen. Folgende Tipps helfen in dieser Phase, mit den aufkommenden Gefühlen besser umgehen zu können.

Ehrlichkeit

Ich vermisse ihn ist ein starkes Gefühl. Doch der Mensch, der vermisst wird, hat nicht nur gute Seiten. Deshalb kann es hilfreich sein, sich ehrlich an die gemeinsame Zeit zu erinnern und sich dabei auch auf die schlechten Zeiten zu besinnen. Denn jene sind es, die letztendlich zur Trennung geführt haben. 

Nicht zu aufdringlich sein

Wer den Ex-Partner vermisst, sollte sich darüber bewusst sein, dass auch dieser seine Zeit braucht, mit der Trennung umzugehen. Für die meisten Menschen ist diese Phase schwer. Stetige Nachrichten vom Ex-Partner sind deshalb wenig hilfreich und helfen beiden Beteiligten nicht, mit der Situation besser umgehen zu können.

Keine Eifersucht erzeugen

Manche Menschen versuchen in Ihrer Verzweiflung oder bei Kränkung, den Ex-Partner eifersüchtig zu machen. Dadurch erhoffen sie sich, wieder für den Menschen interessant zu werden. Doch wer sich wünscht, die Beziehung neu aufleben zu lassen, kann dadurch das Gegenteil bewirken. Männer sowie Frauen fühlen sich dadurch gekränkt und haben das Gefühl, direkt nach der Trennung ausgetauscht zu werden. Das könnte dem erhofften Neubeginn im Wege stehen. Doch selbst wenn feststeht, dass es keine zweite Chance geben wird, ist es nicht ratsam, zu versuchen, Eifersucht beim Ex-Partner zu erzeugen. Viel wichtiger wäre es in dieser Phase, sich nach den eigenen Bedürfnissen zu richten und Dinge zu tun, die einem guttun. Wer nur nach Rache für die erlittene Kränkung sinnt, wird es schwer haben, mit dem Liebeskummer umgehen zu können.

Akzeptanz

Selbst wenn die Sehnsucht nach einem Menschen noch so groß ist und die Gefühle stark sind, kann eine Trennung die richtige Entscheidung sein. Dann ist es wichtig, die Trennung zu akzeptieren. Das ist auch dann der Fall, wenn der Ex-Partner die Trennung wünscht und keine Liebe mehr empfindet. Die Akzeptanz kann dazu beitragen, dass wir mit der Zeit wieder nach vorne sehen und mit der zurückliegenden Beziehung abschließen können. Erst dann ist es möglich, dass eine neue Liebe im Leben mit der Zeit eine Chance erhält. Vielen Menschen hilft es dabei, den Kontakt zum Ex-Partner vollständig abzubrechen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass mit jedem Kontakt neue Hoffnung entsteht. Erst mit dem Kontaktabbruch ist es oftmals möglich, loszulassen und zu erkennen, dass der Schmerz mit der Zeit weniger wird, bis er schließlich gänzlich verschwindet.