Beraterin: Olga Heinert Hellsehen & Wahrsagen

Olga Heinert

Beratercode: 6543 · deutsch, russisch
Das hellsichtige Medium Olga bietet intuitives Kartenlegen zur Entfaltung Ihrer Möglichkeiten. Sie beantwortet Ihre Fragen und hilft Ihnen, den Schlüssel zu sich selbst und Ihrer Bestimmung zu finden.
Nicht da Status
283 Bewertungen
3.135 Gespräche
Steinbock Sternzeichen 

Aktueller Hinweis

❤️ Sa. 15.12.18 von 15 bis 18 Uhr erreichbar ❤️ So. 16.12.18 von 10 bis 18 Uhr da ❤️ Bitte nutzen Sie die Rückruf-Möglichkeit ! 14. Dezember um 19:27

283 Bewertungen

4,8 Durchschnittliche Bewertung
Beratung
Mitglied_*********2 - Telefon - 27.08.2014
Vielen DAnk Olga! ganz Liebe Beraterin ,sehr empfehleswert
Blick in die Zukunft
hanna*****e - Telefon - 21.07.2014
Liebe Olga, danke für Deine Informationen und Empfehlungen. Ich werde mich an die Aufarbeitung machen und sehen wie und was ich verbessern kann. Ich werde Dir berichten. Liebe Grüße Hannah
Sehr gute Beratung
Mitglied********0 - Telefon - 21.07.2014
Vielen Dank!

Beraterportrait Olga Heinert

„Wer seine schöpferischen, die Wirklichkeit gestaltenden Kräfte bündelt und gezielt ausrichtet, besitzt damit den Schlüssel, um gesund, erfolgreich und intensiv zu leben. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus habe ich eine äußerst effektive Möglichkeit entwickelt,
um Ihnen neue Energie für die Entfaltung Ihres Bewusstseins und der Suche nach Ihrer Bestimmung schenken.

Dafür lege ich Ihnen intuitiv die Karten oder befrage das Pendel. Kombiniert mit meiner langjährigen Erfahrung als Lebensberaterin und meiner angeborenen Hellsicht gebe ich Ihnen Antworten auf Ihre Fragen und arbeite gemeinsam mit Ihnen an umsetzbaren Lösungen für die Dinge, die Ihnen auf der Seele liegen. Ob Liebe, Partnerschaft, Beruf oder Finanzen: Ich bin Ihnen bei allen Themen eine verständnisvolle Ansprechpartnerin. Auch bei sehr persönlichen Anliegen stehe ich Ihnen zuverlässig zur Seite und berate Sie je nach Wunsch fließend auf Deutsch oder Russisch.

Mit meiner Arbeit möchte ich Ihnen zeigen, dass Sie in ihrem Kern ein magisches Wesen mit enormen Fähigkeiten sind, die es lediglich zu entwickeln und richtig zu nutzen gilt.
Alltagsprobleme lassen sich dadurch leichter lösen und es entsteht wieder mehr Raum für Freude, Liebe und neue Erfahrung in Ihrem Leben. Alles ist möglich, alles ist veränderbar. Sie müssen die Veränderung nur wollen!“

 
Beratungsmethoden
  • Hellsehen & Wahrsagen
  • Lenormandkarten
  • Hellsehen ohne Hilfsmittel
  • Hellsehen mit Hilfsmitteln
  • Pendeln
  • Reiki und Energiearbeit
  • Wahrsagen
  • Räuchern
Lebensbereiche
  • Erfüllte Partnerschaft
  • Potenzial der Kinder
  • Beruf & Finanzen
  • Beruf und Lebensplan
  • Selbstfindung
  • Wünsche und Ziele

Berater Qualifikationen

Questico Weiterbildungen
  • 2018 Potenziale entdecken und optimal nutzen
  • 2018 Mit Präsenz und Persönlichkeit zum Top-Berater bei Questico
  • 2017 Das Questico Star-Prinzip: Mit Begeisterung beraten
  • 2009 Questico und Berater in Partnerschaft für optimale Qualität

Weitere Qualifikationen
  • 2018 Fachseminar "Professionelle Gesprächsführung"
  • 2009 Usui - Reiki I. Grad seit 2009
  • 2001 Ausbildung zur Zertifizierten Kartenlegerin, 2001
  • 2001 Seminar "Numerologie", 2001
Interview

Hallo Regine! Mit dem Lehrerberuf haben Sie Ihren Traumjob ergriffen. Doch vor einem halben Jahr dachten Sie, ihn nicht mehr ausüben zu können. Was ist passiert?

Ich glaube, man nennt es Burn-out-Syndrom. Mir hatte die Arbeit jahrelang viel Spaß gemacht. Man sagte mir, ich gehöre zu den beliebtesten Lehrern der Schule. Ich unterrichtete Mathe und Physik. Ich wollte besonders Mädchen für naturwissenschaftliche Fächer begeistern. Deshalb bot ich für sie eine Naturwissenschafts-AG am Nachmittag an. Außerdem war ich Jahrgangsstufenleiterin und auch sonst im Kollegium sehr aktiv.



Das klingt ja nach einer Vorzeigelehrerin. Wie kam es denn dazu, dass Sie plötzlich krank wurden?

Ich denke, ich habe einfach meine Grenzen falsch eingeschätzt. Ich hatte ja schon recht viel zu tun. Vor etwa einem Jahr bat mich dann eine befreundete Kollegin, ihrer Tochter Nachhilfe zu geben. Sie wollte Informatik studieren, kam in Mathe aber nicht klar. Das hat natürlich meinen Ehrgeiz geweckt. - Wir vereinbarten, dass ich jeden Sonntag zwei Stunden mit ihr lernen würde.



Das war dann zu viel?

Mir wurde bald klar, dass es mit einem Mal Nachhilfe die Woche nicht zu schaffen war. Also kam ich zweimal die Woche. An den anderen Nachmittagen hatte ich auch gut mit Klassenarbeiten und der Naturwissenschafts-AG zu tun. Oft arbeitete ich bis tief in die Nacht, um alles fertig zu bekommen. Ich schlief immer weniger. Eines Morgens fuhr mir in der Dusche plötzlich ein furchtbarer Schmerz in den Rücken. Ein Hexenschuss! Im Bett konnte ich nicht aufhören, an die Arbeit und vor allem an Gesa zu denken, die bald ihre Abi-Prüfung hatte. Ich hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen und deswegen ging ich schon nach ein paar Tagen wieder in die Schule. Das hätte ich besser nicht tun sollen.



Was meinen Sie damit?

Ich nahm meinen Zustand auf die leichte Schulter, auch wenn mein Rücken immer wieder um Hilfe rief. Ich arbeitete wie eine Besessene und schlief wenig und nicht mehr gut. Ich fühlte mich den Tag über müde. Eines Tages nach der AG war es wohl zu viel: Der Schmerz war so schlimm, dass ich zum Arzt ging, der mich gleich ins Krankenhaus schickte. Der Hexenschuss hatte sich zu einem Bandscheibenvorfall ausgewachsen. Ohne meine Arbeit fühlte ich mich nutzlos, ich lebte ja praktisch nur für die Schüler. Als ich endlich nach Wochen das Krankenhaus verlassen konnte, war ich psychisch niedergeschlagen. Und irgendwie war mein alter Elan weg.



Und dann ließen Sie sich von Olga beraten?

Ja. Olga sah in den Karten, dass sich meine Liebe zur Arbeit gegen mich gewendet hatte. Sie sagte, Idealismus und Perfektionismus in allen Ehren, aber man muss auch auf sich selbst achten. Da ist mir aufgegangen, wie sehr ich mich in der letzten Zeit selbst unter Druck gesetzt hatte. Ich wollte alles richtig machen und sagte nie Nein, wenn mich jemand um Hilfe bat. Dabei vergaß ich ganz, dass auch ich Grenzen habe.



Wie sind Sie mit dieser Erkenntnis umgegangen?

Ich habe begonnen, in meinem Leben aufzuräumen, Prioritäten zu setzen. Auch, wenn Katrin meine beste Freundin ist – Gesa privaten Unterricht zu geben und auch noch die Verantwortung zu übernehmen, dass ihre Noten gut genug für ein Informatikstudium sein würden, war einfach zu viel. Als ich das Katrin erklärte, war sie gar nicht sauer und sagte, sie könne mich gut verstehen. Ich schränkte auch mein Engagement in der Schule ein. Erst gab ich die Jahrgangsstufenleitung abund nun werde ich sogar ein Jahr pausieren: Ich nehme eine Auszeit und gehe für ein Jahr nach Lateinamerika – das war schon immer mein Traum.
* Preisinformation

Alle angegebenen Preise sind Preise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

3,99 €/Min*
3,99 €/Min*
Zur mobilen Webseite /
15.12.2018, 00:03 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  713 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe