Was bedeutet rückläufiger Uranus?

Der Planet Uranus wird rückläufig, und zwar vom 19.08.2021 bis 18.01.2022. Welche Besonderheiten kommen in dieser Zeit auf dich zu? Was gilt es zu beachten?

Was bedeutet Rückläufigkeit?

In regelmäßigen Abständen werden die Planeten des Sonnensystems rückläufig. Dabei handelt es sich um eine optische Täuschung: Da sie sich auf der Umlaufbahn unterschiedlich schnell bewegen, sieht es von der Erde aus in gewissen Phasen so aus, als würde ein Planet umkehren und auf einmal in die andere Richtung laufen.

Anschaulich wird das, wenn du dir vorstellst, du überholst auf der Autobahn ein langsameres Fahrzeug und siehst dabei aus dem Seitenfenster. Dabei kann der Eindruck entstehen, der überholte Wagen würde sich rückwärts bewegen. Dasselbe geschieht am Sternenhimmel – nur in etwas größeren Dimensionen. Ab 19.08. ist das nun bei Uranus der Fall: Da die Erde ihn in dieser Zeit „überholt“, zieht er scheinbar in entgegengesetzter Richtung übers Firmament.

Rückläufigkeit in der Astrologie

Wird ein Planet rückläufig, dann hat das in der Astrologie eine besondere Bedeutung: Themen, die dem entsprechenden Planeten zugeordnet werden, stagnieren, es treten Schwierigkeiten und Herausforderungen auf. Insbesondere ist es nicht ratsam, jetzt etwas Neues zu beginnen.

Doch eine Rückläufigkeit ist nicht grundsätzlich negativ. Wer damit umzugehen weiß, kann sogar sehr davon profitieren: Diese Phase kennzeichnet eine Wendung nach Innen und kann die Weichen für persönliche Veränderungen stellen. Es ist nun vor allem Zeit, sich Altes und noch nicht Abgeschlossenes noch einmal vorzunehmen, Fehler zu finden und für die Zukunft zu lernen.

Was bedeutet der rückläufige Uranus? Welche Wirkung hat er?

Uranus gilt als Planet der Überraschungen und des Neuen – klar, dass eine Rückläufigkeit problematisch sein kann: Man neigt dazu, überstürzt zu handeln, Chaos zu schaffen und falschen Zielen nachzujagen. Oft erkennt man Irrwege erst später und wünscht sich, man wäre vorsichtiger gewesen. Auch was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, kann es kompliziert werden, denn Ungeduld, Impulsivität und Egoismus sorgen nicht gerade für Harmonie. Es ist zugleich aber auch eine wichtige und hilfreiche Phase. Der rückläufige Uranus rüttelt dich auf und führt dir Probleme vor Augen, die du vorher nicht sehen konntest oder wolltest. Auf recht rabiate Weise zeigt er dir, wenn du auf dem falschen Weg bist, und zwingt dich, scheinbare Selbstverständlichkeiten im Leben zu überdenken – und zu erkennen, dass es Alternativen gibt. Angelegenheiten aus der Vergangenheit werden wieder aktuell und erfahren vielleicht eine zweite Chance. Solltest du gerade in einer Sackgasse stecken, dann hilft Uranus, das zu erkennen. Sinnvolle Veränderungen können so ihren Anfang nehmen Noch solltest du nichts konkret beginnen, doch indem du deinen Blick nach innen richtest und vieles infrage stellst, kannst du dich weiterentwickeln. Die gewonnenen Erkenntnisse werden im Januar 2022 wichtig sein, wenn Uranus wieder direktläufig ist. Dann ist die Zeit gekommen, um einiges langfristig zu verbessern.

Astrologen wählen

Was ist bei rückläufigem Uranus zu beachten?

Das sollest du bei rückläufigem Uranus tun:

  • Überarbeiten: Krame alte Projekte hervor und setze dich erneut daran. Gerade, wenn du noch nicht ganz überzeugt vom Ergebnis warst, lohnt es sich, noch einmal einen Blick darauf zu werfen. Jetzt fällt dir auf, wo das Problem liegt. Auch Vorhaben, die du bereits aufgegeben hast, können noch einmal interessant werden – und haben vielleicht eine zweite Chance verdient! Andersherum kann dir nun aber auch bewusst werden, dass eine Sache nicht mehr zu dir passt und du sie loslassen solltest.

  • Überdenken: Denke über die Dinge in deinem Leben nach, die dir selbstverständlich erscheinen. Bist du wirklich zufrieden? Ginge es vielleicht auch anders? Besser? Jetzt kann sich auch entscheiden, welche Menschen noch in dein Leben passen. Von manchen Freunden willst du dich womöglich verabschieden, während andere wieder mehr Raum einnehmen können. Mach dir bewusst, was und wer dir guttut.

  • Ideen sammeln: Vermutlich hast du den einen oder anderen Geistesblitz, der dich auch tatsächlich voranbringen kann – jedoch noch nicht jetzt. Setz nichts um, sondern schreib deine Ideen erst einmal auf, denke darüber nach und entwickle sie weiter. Später kannst du viel damit anfangen.

  • Geduld haben: Unter dem rückläufigen Uranus neigst du dazu, zu schnell handeln und entscheiden zu wollen. Abwarten ist aber die bessere Strategie. Reagiere außerdem gelassen, wenn etwas nicht so läuft, wie du es dir wünschst. Es kann sein, dass du erst später erkennen wirst, dass es besser so ist.

Das solltest du bei rückläufigem Uranus nicht tun:

  • Technik anschaffen: Kauf dir in dieser Phase besser keine technischen Geräte – vor allem von größeren und teureren Anschaffungen wird abgeraten. Unter dem rückläufigen Uranus wirst du mit deinen Käufen nicht glücklich, da diese oft Mängel aufweisen und bald kaputtgehen.

  • Reparaturen: Noch etwas zum Thema kaputte Geräte: Versuch dich in diesen Monaten lieber nicht an Reparaturen, mit denen du dich nicht wirklich auskennst. Es besteht erhöhte Verletzungsgefahr – und gelingen wird die Bastelei vermutlich auch nicht. Vertrau lieber einem Experten.

  • Selbstständigkeit: Du hast große Pläne und willst als Coach, in der Lebensberatung oder im technischen Bereich durchstarten? Lieber nicht jetzt! Du kannst alles schon planen und vorbereiten, Kontakte knüpfen und ein Konzept erarbeiten. Aber loslegen solltest du erst, wenn Uranus wieder direktläufig ist.

  • Etwas Neues beginnen: Grundsätzlich ist es nicht gut, jetzt mit einer neuen Idee oder einem neuen Projekt aktiv zu werden. Warte die Rückläufigkeit lieber ab, bevor es losgeht.

Fazit

Der rückläufige Uranus bringt eine schwierige Phase, die vieles umwerfen kann – nicht immer auf angenehme Weise. Und doch profitierst du davon, wenn du weißt, wie du diese Zeit für dich nutzen kannst. Du kannst vieles hinterfragen, neue Orientierung gewinnen, Altes wieder in dein Leben holen und Überholtes endlich loslassen. Nur den Neubeginn solltest du noch nicht wagen. Erst wenn Uranus ab 19. Januar 2022 wieder direktläufig ist, stehen die Ampeln für neue Projekte auf Grün.

Lass dich professionell astrologisch beraten. Erfahrene Astrologen verraten dir, wann die Sterne am besten für dich stehen.