Der Deszendent – Bedeutungsvoller Gegenpol des Aszendenten

Während der Aszendent unser Selbstbild symbolisiert, spiegelt der Deszendent als gegenüberliegendes Zeichen das Partnerbild. Die beiden Punkte sind im Horoskop als Achse für das Ich und Du miteinander verbunden.

Der Deszendent geht am Westhorizont mit der Sonne unter – ein faszinierendes Sinnbild für die Liebe. Doch die westliche Himmelsrichtung ist auch ein Symbol für Macht und weckt den Eroberungsdrang. Am Deszendenten kann ein neuer Weg beginnen. Sind wir für eine Partnerschaft bereit? Welchen Einfluss hat der Deszendent auf den Charakter und in welcher Verbindung steht er zu den Sternzeichen?

Deszendent – der Punkt des Sonnenuntergangs

Am Aszendenten ist die Persönlichkeit eines Menschen ablesbar. Die Spitze des ersten Hauses beschreibt das individuelle Temperament, das Verhalten, dass wir nach außen zeigen und wie unsere Mitmenschen uns wahrnehmen. Als bedeutungsvoller Gegenpol und Beginn des siebten Hauses fungiert der Deszendent, der durch ergänzende oder einschränkende Impulse auf die Individualität eines Menschen einwirkt. Der Deszendent liegt dem Aszendent exakt gegenüber. Der Aszendent entspricht dem Tierkreiszeichen, das im Moment der Geburt am Geburtsort am Osthorizont aufsteigt, während der Deszendent zum gleichen Zeitpunkt am Westhorizont untergeht. Der Begriff entspringt dem Lateinischen: „Descendere“ und bedeutet Absteigen. Der Untergangspunkt zeigt dir, zu welchen Menschen du dich besonders hingezogen fühlst, welche Umgebung du bevorzugst oder welche Reaktionen bestimmte Ereignisse auslösen.

Welchen Einfluss nimmt der Deszendent auf den Charakter?

In der Astrologie kommt dem Deszendenten als ergänzendes Zeichen eine ähnlich wichtige Bedeutung zu wie dem Aszendenten. Am Aszendenten sehen wir unser Selbstbild und bei dem Deszendenten gehen wir auf die Suche nach der Ergänzung zu unserem Selbst. Es existiert eine Konnektivität zwischen dem ersten und dem siebten Haus. Das reizauslösende Objekt begegnet dir im siebten Haus, während du die Reaktion im Aszendenten findest. Der Aszendent könnte seine Wirkung im Prinzip ohne den Deszendenten gar nicht entfalten. Der Deszendent fasst alle Eigenschaften zusammen und zeigt den Sternzeichen, welche Erfahrungen nützlich für ihre Weiterentwicklung sind. Die Tierkreiszeichen, die von der Aszendent-Deszendent-Achse geschnitten werden, geben Aufschluss, was du wirklich für dein Leben brauchst, um dich mit dir selbst im Reinen zu fühlen.

Berater wählen

Wie lassen sich Deszendenten berechnen?

Die Deszendenten der Sternzeichen lassen sich auf verschiedene Art berechnen. Zunächst ist die Berechnung des Aszendenten unter Berücksichtigung von Geburtsdatum, -zeit, und -ort erforderlich. Das funktioniert zwar auch mit einem Online-Aszendenten-Rechner, genauer ist das Ergebnis jedoch, wenn ein professioneller Astrologe den Aszendenten berechnet und die Erkenntnisse fachlich interpretiert. Ist die exakte Aszendenten-Position ermittelt, was als Grad in einem Sternzeichen angegeben wird, lässt sich der Deszendent erkennen. Einfacher geht es, wenn du deinem Sternzeichen in aufsteigender oder absteigender Folge sechs Sternzeichen hinzuzählst bzw. abziehst. Generell liegen Aszendenten den Deszendenten exakt um 180 Grad gegenüber.

Welche Sternzeichen stehen sich im Tierkreis gegenüber?

Das Horoskop ist in der Astrologie das wichtigste Instrument für Deutungen, wobei die 12 Tierkreiszeichen die Grundlage bilden. Eine der wichtigsten Stellungen nimmt die Horizontachse von Aszendent und Deszendent ein. Sternzeichen, die sich gegenüberliegen, spiegeln einander, genauso wie sie sich auch ergänzen. Folgende Sternzeichen stehen sich im Tierkreis gegenüber.

Die Deszendenten und ihre zugehörigen Aszendenten:

  • Deszendent Widder – Aszendent Waage

  • Deszendent Stier – Aszendent Skorpion

  • Deszendent Zwilling – Aszendent Schütze

  • Deszendent Krebs – Aszendent Steinbock

  • Deszendent Löwe – Aszendent Wassermann

  • Deszendent Jungfrau – Aszendent Fische

  • Deszendent Waage – Aszendent Widder

  • Deszendent Skorpion – Aszendent Stier

  • Deszendent Schütze – Aszendent Zwilling

  • Deszendent Steinbock – Aszendent Krebs

  • Deszendent Wassermann – Aszendent Löwe

  • Deszendent Fische – Aszendent Jungfrau

Welche Bedeutung hat der Deszendent im Partnerhoroskop?

Im Partnerhoroskop sind das siebte Haus sowie der Deszendent entscheidende Aspekte, denn diese beiden Faktoren stehen für Beziehungen im Allgemeinen und die Fähigkeit, auf jemanden zuzugehen im Speziellen. Dein Deszendent-Zeichen steht für die Du-Seite, also das, was du als Ergänzung brauchst, der Aszendent beschreibt dein eigenes Ich. Bei der Partnerwahl können Deszendent und Aszendent wichtige Hinweise liefern. Beide Punkte zusammen ergeben praktisch eine Art Formel im Hinblick auf die Verbindung zweier Sternzeichen.

Einige Beispiele für das, was die jeweiligen Sternzeichen suchen:

  • Fische und Jungfrau: Perfektionismus sucht das Verträumte

  • Steinbock und Krebs: Leistungsstärke sucht Geborgenheit

  • Wassermann und Löwe: Rationalität sucht Bauchgefühl

  • Schütze und Zwilling: Idealismus sucht Pragmatismus

Die Suche nach dem Traumpartner gelingt mit dieser Kurzformel natürlich nicht immer. Die Verbindung zwischen Sternzeichen, die sich auf der Aszendent-Deszendent-Achse genau gegenüberliegen, kann auch zu Schwierigkeiten führen, denn Gegensätzliches ist sich bekanntlich nicht immer grün. Wenn du bereits in einer Partnerschaft lebst, kannst du dir eine Partneranalyse erstellen lassen. Dabei analysieren Astrologen zwei Geburtshoroskope und vergleichen sie miteinander. So erfährst du alles über das jeweilige Sternzeichen unter Einbeziehung von Aszendent und Deszendent, und weißt, welche Gemeinsamkeiten ihr habt, wo ihr euch ergänzt und unterscheidet. Eine Partneranalyse kann im Leben zweier Menschen ein guter Wegweiser sein.