Spiritualität

Wer, Wie, Was?

Erfahren Sie in dieser Rubrik wissenswerte Fakten und
Erstaunliches aus der großen Welt der Spiritualität.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Wissenswertes - Teil 13

 

Wie funktioniert eigentlich ein Ouija-Brett?

 

Der Name des auch »Hexenbrett« oder »Witchboard« genannten Ouija-Bretts leitet sich von den beiden Worten »oui« und »ja« her. Im Gegensatz zum Pendel, den Tarot-Karten und der berühmten Glaskugel ist hier nicht nur ein genaues Geburtsdatum, sondern sogar ein Erfinder bekannt: am 10. Februar 1891 erhielt Elijah J. Bond ein Patent auf die »Toy or Game« überschriebene Skizze des ersten Ouija-Bretts. Ziel dieser Einrichtung war es, während Seancen eine Möglichkeit zur fortlaufenden Kommunikation mit Geistern und Verstorbenen zu gewährleisten.

Der Aufbau dieses »sprechenden Bretts« ist stets derselbe: In einem Halbkreis sind die Buchstaben des Alphabets angeordnet, darunter die Zahlen 1-0. In den oberen Ecken befi nden sich meist die Kurzantworten »Ja« und »Nein«, am unteren Ende eine Abschiedsformel.
Zu jedem Ouija-Brett gehört eine sogenannte »Planchette«. Zur Befragung legen die Anwesenden jeweils einen Finger auf diesen beweglichen Holzzeiger und warten ab, bis er sich »von alleine « zu bewegen beginnt. Niemand geringeres als der berühmte Okkulist Aleister Crowley († 1947) schreibt über die Verwendung des Hexenbretts:

»Es gibt eine gute Methode, durch dieses Instrument genau das zu bekommen, was Sie wollen, und zwar, indem Sie das ganze Verfahren in einem geweihten Kreis ausführen, so dass unerwünschte Außenstehende nicht stören können. Sie sollten dann die passende magische Beschwörung verwenden, um ausschließlich den gewünschten Geist in Ihren Kreis zu rufen.« Nicht nur Geistliche, auch Geister-Experten wie Mary Ann Winkowksi (»Ghost Whisperer«) warnen allerdings vor dem Gebrauch des Ouija-Bretts. Zu oft werde sie von den Opfern eingeladener Seelen darum gebeten, diese anschließend an eine Seance wieder ins Licht zu führen – sehr zum Ärger der ungeliebten Geister.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Wohlbefinden

Wohlbefinden
Gelassenheit im Alltag

Eine Questico-Beratung führt Sie auf Ihren Weg des Wohlbefindens.

Zu den Beratern

Beratung nach Maß!

Die beliebten Questico Minutenpakete
  • Volle Kostenkontrolle
  • Freiminuten geschenkt
  • Gesprächslängen:
    15, 20, 30, 45 und 60 Minuten
Berater auf einen Blick
Zur mobilen Webseite /
19.08.2017, 07:28 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  478 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe