Spiritualität

Wer, Wie, Was?

Erfahren Sie in dieser Rubrik wissenswerte Fakten und
Erstaunliches aus der großen Welt der Spiritualität.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Wissenswertes - Teil 16

 

Wer ist eigentlich Elisabeth Haich?

 

Elisabeth Haich war eine international bekannte Künstlerin, die auch als »Mutter des Yoga« bezeichnet wird. Sie wurde am 20. März 1897 in Budapestgeboren und starb am 31. Juli 1994 in Ponte Tresa. Schon in ihrer Kindheit offenbarte sich ihr großes Talent als exzellente Klavierspielerin, die man früh förderte. Nach dem Abitur studierte sie bildende Kunst mit der Fachrichtung Bildhauerei und Musik. Gleich nach dem Studium eröffnete sie in der ungarischen Hauptstadt Budapest ihr erstes Atelier. Sie beschäftigte sich mit Esoterik, interessierte sich für Spiritualität und wurde zur Mystikerin. Die geheimen Botschaften der Bibel faszinierten sie genauso wie die hindu ist is che Philosophie. Auf einem Vortrag über das damals noch v öllig unbekannte Yoga lernte sie den indischen Yoga-Lehrer Selvarajan Yesudian ken nen und schätzen. Sie ließ sich von ihm zur Yoga-Lehrerin ausbilden. Wenig später gründeten beide in Elisabeths Atelier die erste Yoga-Schule Europas. Nachdem die Schule von den Behörden geschlossen worden war, flüchteten beide über Nacht in die Schweiz. Ursprünglich hatten sie den Plan, später nach Kalifornien auszuwandern. Haich gründete (zusammen mit Yesudian) zahlreiche Yoga- Schulen, u. a. in Basel, Bern, Genf, Luzern, Sankt Gallen und Zürich und publizierte unzählige Yoga- Bücher, wodurch sie maßgeblich zur Verbreitung des Yoga und einer bis heute anhaltenden Popularität beitrug. 1950 bezog Haich ein Haus in der kleinen Stadt Ponte Tresa am Luganer See, im schweizerischen Kanton Tessin. 1955 gründete sie die »Yoga-Sommer-Akademie« in Diano Marina an der italienischen Riviera. I hr vermutlich bekanntestes Werk, »Die Einweihung«, beschreibt eine ihrer früheren Inkarnationen als ägyptische Prinzessin, die von dem Weisen Ptahhotep in die Geheimnisse ägyptischer Spiritualität eingeführt wurde.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Wohlbefinden

Wohlbefinden
Gelassenheit im Alltag

Eine Questico-Beratung führt Sie auf Ihren Weg des Wohlbefindens.

Zu den Beratern

Beratung nach Maß!

Die beliebten Questico Minutenpakete
  • Volle Kostenkontrolle
  • Freiminuten geschenkt
  • Gesprächslängen:
    15, 20, 30, 45 und 60 Minuten
Berater auf einen Blick
Zur mobilen Webseite /
23.08.2017, 04:19 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  546 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe