Spiritualität

Hellseher und Schamanen leben es vor

Lernen Sie die Vielfalt kennen, in der sich Menschen spirituell entwickeln können.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
Wirklichkeit der Esoterik - Teil 10
 

Engel, Lichtkörper, Erleuchtung, Quantenheilung, Wünschen – Topthemen der Esoterik. Was steckt dahinter?
Wie funktioniert das Ganze und was hilft es im praktischen Leben? Wir beleuchten Hintergründe, Entstehung und wichtige Vertreter. Und die Frage: Haben wir alle
Zugang zu diesen Themen und Dimensionen?



Wir sind umgeben von Leben. Warum also sollte es in den feinstofflichen Dimensionen und Welten, die wir mit unserem Denken, Fühlen und Sinnen erreichen, nicht auch Wesenheiten geben? Die Esoterik ist überzeugt davon, wenngleich sich die einzelnen Autoren und Medien nicht einig sind , wie diese Welten aufgebaut sind und wie wir die Wesenheiten benennen oder erkennen können. So herrscht hier viel Verwirrung, jeder Verkünder ist sich seiner Wahrheit sicher – und auch ich werde Ihnen leider nicht die endgültige Hierarchie und den Aufbau der geistigen Welt darlegen können . Die Vorstellung dieser Welten ändert sich auch je nach religiöser Überzeugung und Zeit der Offenbarung. Das buddhistische Lebensrad ist beispielsweise in sechs Welten auf gebaut: Höllenwesen, Hungrige Geister, Tierwelt, Menschenwelt, Titanen und Götter. Die Theosophie, eine Art Vorläufer der heutigen Esoterik (gegründet 1875), die sich unter anderem der Erforschung wahren Wissens aus allen Religionen gewidmet hat, spricht von sieben Ebenen, sieben Welten, die wir auch in unseren Körpern wiederfinden. Die Rede ist auch von sieben Strahlen, den Regenbogenfarben entsprechend, Grundprinzipien des Lebens. Und all diese Welten sind von Wesen bewohnt.
 

Da wären zunächst die Engel. Sie sind die wohl bekanntesten, die auch in vielen Religionen eine Rolle als Verkünder göttlicher Botschaften und Beschützer der Menschen spielen. Auch Engel sind in Hierarchien eingeordnet, wie beispielsweise die drei Bereiche des christlichen Mystikers "Pseudo-Dionysius Areopagita" (um 600 n. Chr.): Die Throne, Seraphim und Cherubin der höchsten Ebene, dann Kräfte. Herrschaften und Tugenden des Mittleren Reichs und schließlich die Engel, Erzengel und Prinzipien des unteren Reiches. Die unterschiedlichen Bezeichnungen deuten die Frage nach der Definition an: Sind Engel Individuen - oder Energien, Prinzipien, Farbem der Schöpfung? Vielleicht von allem etwas. Für den zypriotischen Heiler Daskalos sind Erzengel "logische und heilig-geistige Wesen, die die Universen erbauen, regieren und sich selbst in ihnen projizieren".
 

Spirituelle Beratung

Eine der spannendsten Fragen ist, wie sich unser Bewusstsein im Laufe der Zeit geändert haben könnte . Haben vor vielen Jahrhunderten die Menschen tatsächlich Engel wahrgenommen, weswegen sie in zahllosen Bildern und Geschichten eine wichtige Rolle spielten? Oder war es schlicht Tradition, Glaube? Und können heute, nach einer Zeit des materialistischen Denkens, wieder mehr Menschen denn je Geistwesen wahrnehmen – also hören, oder sehen, oder fühlen? Sicher ist das alles nicht, und so ist es wie mit vielem auf dem spirituellen Weg: Nur die eigene Erfahrung führt zu echten Antworten. Jeder Mensch hat einen Schutzengel, so heißt es. Laut dem jungen Schweizer Medium Pascal Voggenhuber war ein Schutzengel nie auf der Erde inkarniert und begleitet uns durch alle Leben hindurch.
 

Die bekanntesten Erzengel sind Gabriel, Raphael und Uriel. Sie haben größere Aufgaben, weswegen es dann doch eher unwahrscheinlich ist, dass Petra Shantidevi Obermaier aus Ismaning mit Erzengel Michael ihre nächsten Einkäufe durchspricht...
Beliebt in der neueren Esoterik sind die »Aufgestiegenen Meister «, also Wesenheiten, die früher einmal inkarniert waren und uns nun aus der geistigen Welt aus führen. Einige werden bereits in der Theosophie erwähnt, so beispielsweise Mahatma Morja oder Lord Kuthumi, die vor 150 Jahren der Begründerin der Bewegung, Helena Blavatsky, zum Teil noch in inkarnierter Form begegnet sind und mit denen heute zahlreiche Medien sicher sind, in Kontakt zu sein. So sind hier auch Buddha, Laotse oder Guanyin darunter, letztere eine chinesisch-buddhistische Heilige.
 


Geheimnisvolle Geschichten geistiger Führung gibt es aus allen Kulturen und Religionen, und die Grenzen sind zum Teil fließend. Manchmal wird der spirituelle Schüler von seinem Lehrer geführt, nachdem jener nach seinem Ableben in die geistige Welt »heimgekehrt« ist. Auch Jesus hat dies im Grunde getan, nach seiner Auferstehung. Manche Heiler berichten, dass sie von mehreren Geistführern geführt werden, je nachdem, welche Aufgabe gerade ansteht. In Südamerika gibt es eine ganze Tradition von Heilern, die sich von geistigen Wesenheiten geleitet fühlen – oftmals waren diese in ihrem vorigen Leben Ärzte, manchmal sogar europäische Ärzte, die jetzt aus geistiger Welt den Heiler anleiten. Phantasie, Glaube oder Realität?
 

Wieder andere Hellsichtige sind sich sicher, dass wir umgeben sind von Naturwesen, zumindest, wenn wir in den Wald gehen. Gnome, Zwerge, Feen – auch von diesen wird seit Jahrhunderten erzählt.
Und was geschieht mit den Verstorbenen? Pascal Voggenhuber oder auch Gordon Smith klären auf, dass diese in eine andere Welt gehen, aber sich in Ausnahmefällen ihren noch lebenden Verwandten zeigen, um sie zu trösten oder an die Verbundenheit allen Seins zu erinnern. Laut einiger Weisheitslehren gilt immer das Gesetz der Notwendigkeit: Wenn eine Seele Trost oder eines verbindenden Zeichens, ja Beweises bedarf, so wird es solch eine Erscheinung geben. Es hat also wenig Sinn, sich mit aller Kraft selbst beibringen zu wollen, mit Engeln sprechen zu wollen. Es geschieht, wenn die Entwicklung der Seele fortgeschritten ist und wenn es dem Seelenplan, der Entwicklung oder der Seelenaufgabe dienlich ist. Und wer weiß, vielleicht wirkt längst ein Engel durch Sie, wenn Sie liebevoll als Lehrer/in, Verkäufer/in oder Künstler/in tätig sind.
Alles ist voller Leben. Vielleicht gibt es auch Außerirdische, also andere Zivilisationen, vielleicht sind diese sogar schon längst unter uns oder in Kontakt mit einigen Menschen – die dann meinen, es seien Engel oder das Überbewusstsein. Vielleicht zeigt sich der Engel auch in einer Form, wie sie der Mensch am besten annehmen kann – so einem Christen als Jesus oder einem Buddhisten als Buddha. Ganz schön was los da oben, nicht wahr? Wahrscheinlich können wir froh sein, dass wir das alles nicht sehen können, haben wir doch schon genug zu tun mit dem so genannten Alltag.
 

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Medium & Channeling

Medium und Channeling
Öffnen Sie sich für die feinstofflichen Energien.

Berater aus dieser Kategorie beantworten Ihnen koete Fragen durch Übermittlung von Botschaften aus der geistigen Welt.

Medialen Berater finden

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
21.08.2017, 17:41 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  781 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe