Spiritualität und Geld

Ist es nicht so, dass die meisten von uns glauben, das Geheimnis des Reichtums liege ausschließlich darin, neue Wege zu fi nden, mehr Geld zu verdienen? Aber je mehr wir verdienen, desto mehr geben wir aus.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Spiritualität und Geld

 

Falls Sie eine Firma besitzen, trennen Sie unbedingt Ihr Firmenkonto von Ihrem Privatkonto und zahlen Sie sich ca. 40% Gehalt. Mit dem Rest der Firmengelder müssen Sie Steuern zahlen, reinvestieren, eventuell Angestellte bezahlen und Rücklagen bilden. Oft gibt es in der Familie Streit wegen des Haushaltsplans, den man aufgestellt hat. Viel einfacher und harmonischer läuft es, wenn direkt zu Anfang des Monats 10% des Gehaltes auf ein separates Konto gehen, bevor man dieses Geld überhaupt sieht oder die Chance hat, es für etwas anderes auszugeben. Sie werden überrascht sein, wenn Sie feststellen, dass Sie mit 90% dessen, was Sie die ganze Zeit zur Verfügung hatten, genauso schlecht oder gut zurecht kommen wie bisher.

 

Latte-Faktor

 

Ist es nicht so, dass die meisten von uns glauben, das Geheimnis des Reichtums liege ausschließlich darin, neue Wege zu finden, mehr Geld zu verdienen? Aber je mehr wir verdienen, desto mehr geben wir aus, daher ist es erst einmal wichtig, mit dem auszukommen, was wir jetzt im Moment besitzen. Wir übersehen oft die kleinen Posten und denken nicht darüber nach, wie viele Stunden wir für diesen »Kleinkram« arbeiten müssen. Nehmen wir folgende Beispiele:

Zigaretten: 6 Euro pro Tag × 365 Tage = 2.190,00 Euro


Kaffee und Kaffee-Teilchen
Latte-Macchiato                3,50 Euro
Kaffeeteilchen/Kuchen     1,00 Euro
                                         4,50 Euro pro Tag × 365 Tage = 1642,50 Euro

Es dauert 6 Jahre bis Sie dieses Geld mit einer Anlage von 12% verdoppelt haben. Das rechnet man folgendermaßen: 72 geteilt durch X X – Die Prozente, die der Fonds/die Aktie im Jahr bringt für X einsetzen. Man benötigt weder eine außergewöhnliche Willenskraft noch eiserne Disziplin. Das Geheimnis ist, einmal dieses Kontenmodell einzurichten. Basta!

Ein Vorschlag, wie Sie Ihr Privatkonto aufteilen könnten – ausgehend vom Nettolohn:

  • 80% Lebenshaltungskosten kommen auf das Verteilerkonto
  • 10% Spenden (kann anfangs auch weniger sein, aber wenigstens 5% des Nettolohnes sollte schon drin sein.)
  • 10% Sparen, davon
  • 50% für eine langfristige Vermögensbildung anlegen z.B. in Aktien oder Aktienfonds – bringen meist mindestens 12 % (mehr darüber in den genannten Büchern) Depot eröffnen, zuerst Hausbank nach gutem Angebot fragen

Risiko streuen: je Risikokategorie eine Anlage, jedoch am besten immer 4 bis 5 verschiedene Aktien bzw. Aktienfonds

  • 10% direkt ausgeben: ausgehen, Bücher, Musik, Massagen, Sauna, Wellness, z.B. auf eine Prepaid-Kreditkarte (Lebenslust-Konto)
  • 15% für mittelfristiges Ziel 1 – z.B. ein Auto
  • 15% für mittelfristiges Ziel 2 – z.B. eine Reise
  • 10% Seminare, Fortbildungen, Vorträge, Bücher, CDs und DVDs zum Erweitern des Bewusstseins

jeweils auf normales Sparbuch oder Tagesgeld-Konto – wird zwar von Inflation »gefressen«, aber man kommt jederzeit dran.

Schwankt dieser Betrag, weil man auf Provisions-Basis oder selbständig arbeitet, nimmt man als Ausgangsbasis einfach den monatlichen Mittelwert, gemessen am letzten Jahresgehalt. Bekommt man eine Gehaltserhöhung oder Geld außer der Reihe, lässt man 50% davon am besten nach oben angezeigtem Modell in die Spar-Anlagen fließen.

Spirituelle Beratung

 

Das Konto für langfristige Vermögensbildung

 

Reich ist nicht, wer viel verdient, sondern wer fähig ist, von seinen Zinsen zu leben. Dieses Konto ist eine langfristige Anlage, woraus wir 8-10 Jahre erst einmal kein Geld entnehmen. Es ist dazu da, nachts ruhiger zu schlafen und sich aus Abhängigkeiten zu befreien. Auch dem Bewusstsein gelingt es so, sich auf Wohlstand einzustellen, auch wenn es Sicherheit spirituell gesehen überhaupt nicht gibt.  …

 

Das Lebenslust-Konto (unter Spar-Anlagen)

 

ist meiner Meinung nach ein sehr Wichtiges, denn auch wenn man Schulden hat oder wenig verdient, trägt es zum Selbstwert bei, sich immer mal wieder etwas zu gönnen. Konzentriert man sich nämlich zu häufig auf finanzielle Not und auf alles, woran es mangelt, dann hat das eine äußerst deprimierende Auswirkung auf das Gemüt.
Man kann auch das Verteilerkonto noch weiter unterteilen in:
Konto zum kreativen Verbrauch
für kleinere und größere Reparaturen oder Neuanschaffungen
Das Steuerkonto
Es ist vor allem für Selbständige und Freiberufler wichtig, damit sie nicht von einer unvorhergesehenen Steuernachzahlung überrascht werden.

Falls Sie kein eigenes Einkommen haben, sondern von Ihrem Partner Haushaltsgeld bekommen, ist es wichtig, sich selbst seines Berufsbildes mit Stolz und Würde bewusst zu werden und dafür zu sorgen, dass Ihre Leistung finanziell honoriert wird – unabhängig von dem Geld, das Sie für den Haushalt ausgeben müssen. Dazu genügt oft ein offenes Gespräch mit dem Partner, dass es Ihnen ab jetzt wichtig ist, finanzielle Unabhängigkeit für sich selbst aufzubauen. Im Grunde ist dies einfach, aber Das Drei-Konten-Modell lässt sich auch auf das Haushaltsgeld anwenden, indem Sie 10% für Ihre eigene Bezahlung davon abzweigen.

 

(Konsum)Schulden sind gefährlich

 

In den Medien werden viele bunte Bedürfnisse geweckt und nicht nur Banken, sondern auch Versandhäuser und Geschäfte bieten heute schnell Ratenzahlung an. Das Geld wird ausgegeben, bevor es überhaupt eingenommen wurde, weil wir ja über Überziehungskredite und Kreditkarten verfügen.
Warum aber nehmen wir Schulden für Autos, Fernseher, HiFi-Anlagen, … auf uns? Was ist der Hintergrund?

Menschen, die mehr ausgeben als sie haben, verschulden sich meist nicht, um mehr zu haben, sondern um mehr zu sein. Sie repräsentieren nach außen Besitz, der ihnen gar nicht gehört. Wir fühlen, dass wir in einer Illusion leben, wenn wir Dinge anhäufen, die uns nicht wirklich gehören, deshalb fühlen wir uns dann auch so, als seien wir weniger als Null wert. Wir sind nur noch Schatten unserer selbst. Das Selbstbewusstsein ist im Keller.
Dabei fehlt es meist einfach nur an Zielen. Wenn wir keine Vorstellung von dem haben, wie unser Leben aussehen soll, dann nehmen Konsumwünsche diesen Platz ein. Solange wir unser finanzielles Problem nicht wahrhaben wollen, und es uns nicht anschauen, so lange leiden wir unter den Symptomen (Armut, Schulden). Haben wir erkannt, welches Thema wirklich darunter liegt – oft ein Vater-Thema, wie wir bereits erfahren haben – und endlich bereit sind, Schritte zur Heilung zu unternehmen, erst dann ändert sich etwas. Es ist im Prinzip wie bei einer Krankheit: Auch diese ist in unser Leben getreten, um uns anhand ihrer Symptome auf eine verborgene Verletzung oder ein Muster hinzuweisen, das uns heute nicht mehr dient. Schließlich sind wir Nicht-körperliche-Wesen (Seelen), die eine körperliche Erfahrung machen und nicht umgekehrt.
War es als Kind nicht am schönsten, sich auf etwas zu freuen? Die heutige Wirtschaft versucht uns an allen Ecken und Enden zu verführen, dieses und jenes auf Raten zu kaufen – mit Geld, das wir noch gar nicht verdient haben. Würde es sich nicht besser anfühlen, sich das Ziel zu setzen, dieses und jenes zu besitzen, zu überlegen, wie wir das erreichen, und es angehen? Nicht »Ich kann mir das nicht leisten« oder »Ich leiste es mir einfach auf Kredit«, sondern »Wie kann ich es mir leisten?« Nur mit dieser inneren Einstellung entstehen in uns kreative Ideen, wie wir unsere Wünsche verwirklichen können. Wenn wir das Geld dann zusammen haben, überkommt uns ein Gefühl des Stolzes, und wir können das Erworbene erst so richtig genießen.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
20.08.2017, 06:09 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  576 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe