Geheimnisvolle Sigillenmagie

Jetzt erfahren, was Sigillenmagie wirklich ausmacht.

Die Macht des Wünschens – mit Hilfe der Sigillenmagie kommt ihr wieder eine ganz neue Bedeutung zu.


Geheimnisvolle Sigillenmagie


 

Unter den magischen Künsten nimmt die Sigillenmagie eine ganz besondere Stellung ein, denn die Sigillen sind rein graphische Symbole, die in der Hauptsache aus ligierten Buchstaben bestehen. Das Wort Sigille kommt ursprünglich aus dem Lateinischen und hat die Bedeutung ‚Siegel‘ oder auch ‚Bildchen‘. Sigillen werden aber auch immer wieder als Engelsalphabet oder Schrift der Engel bezeichnet.

 

 

Sigillen – die Strahlkraft der graphischen Symbole

 

Sigillen unterschiedlichster Art tauchen bereits in altgriechischen und lateinischen Texten zum ersten Mal auf. Aber auch Talismane oder Schutzketten jener Epoche sind mit den geheimnisvollen Symbolen versehen. Später erscheinen sie auf okkulten Zauberschalen und Amuletten der äthiopischen oder demotischen Kulturen – vermutlich sollten damit ganz bestimmte Geister aus der Ahnenwelt angerufen werden.

 

Sehr häufig zeichnen sich Sigillen durch ihre besondere Schönheit aus. Dabei werden Kreise auf höchst ästhetische Art und Weise mit Strichen verbunden. Manche dieser Symbole ähneln den Buchstaben der hebräischen Quadratschrift, andere weisen Gemeinsamkeiten mit dem hebräischen Alphabet auf – wie etwa bei den von Agrippa von Nettesheim erwähnten Formen Passage du fleuve, Céleste oder auch Malachim. Agrippa von Nettesheim war ein deutscher Universalgelehrter, der sich ganz der Kosmologie und Seelenlehre verschrieben hatte, sein Hauptwerk sind die „Occulta Philosophia“ (Verborgene Philosophien). Ihm sind die Sigillen der frühen Neuzeit zu verdanken, die nun auch in magischen Quadraturen erstrahlen. Die Schriften Agrippas enthalten viele, wertvolle Hinweise für die magische Arbeit mit Sigillen. Dabei zeigt sich auch eine enge Verbindung zur Signaturenlehre des legendären Paracelsus.

 

Berater wählen

 

Die Sigillenmagie der Moderne

 

Die Sigillenmagie unserer Zeit hält mittlerweile nicht mehr so felsenfest an den althergebrachten Formalien fest – denn heute werden Sigillen auch selbst gestaltet. Manche der modernen Sigillenmagier verwenden daher oft in ihrer Arbeit Symbole und Zeichen, die von ihnen selbst geschaffen wurden, gewissermaßen die moderne Wiederbelebung einer alten Kunst.

 

Dabei wird zunächst ein ganz bestimmter Wunsch in Form einer Affirmation formuliert – dazu kann auch ein ganz bestimmtes, magisches Ziel gehören. Anschließend wird dieser Wunschgedanke niedergeschrieben, wobei doppelt vorkommende Buchstaben gestrichen werden. Aus den übrig gebliebenen Buchstaben ergibt sich schließlich ein graphisches Symbol, das manchmal auch als Mantra verwendet werden kann. Bei der freien Sigillengestaltung wird oft ein Zustand der Trance erreicht, als sehr unterstützend erweisen sich hier weitere Formen der Meditation – wie etwa Singen, Tanzen, Trommeln, Tanzen oder auch ganz spezielle tantrische Techniken. Auch die Kraft der Autosuggestion kann dabei einen erstaunlich effektiven Effekt haben. Immer im Vordergrund steht das Ziel, unser Unterbewusstsein ganz direkt und unvermittelt anzusprechen: Um auf diese Weise die eigene Wunscherfüllung liebevoll zu begleiten und zur Entfaltung zu bringen.

 

Einfach, effektiv und dabei auch noch hübsch anzusehen – kein Wunder, dass sich die Sigillenmagie einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Dabei sind Phantasie und Kreativität so gut wie keine Grenzen gesetzt: Denn ob magisches Alphabet, Runen oder Ogham-Alphabet – wichtig ist, dass man sich ganz deutlich auf das konzentriert, was einem wirklich am Herzen liegt. Und mit den entsprechenden Affirmationen lassen sich dann sowohl kleine wie auch größere Wünsche durch ein Sigillen-Ritual in die Tat umsetzen.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
18.11.2017, 07:40 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  433 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe