Schamanismus

Was ist das eigentlich?

Was genau sind Schamanen? Heiler, Priester oder Magier? Unser Artikel erklärt es.


Schamanismus - Was ist das eigentlich?


 

Ursprünge

 
Schamanismus - Ursprünglichkeit

Schamanismus ist ein religiöses Phänomen, das europäische Forscher schon seit den ersten Entdeckungsreisen nach Sibirien fasziniert hat. Es handelt sich beim Schamanismus nicht um eine eigene Religion, sondern um die konkrete Tätigkeit eines Menschen, wenn man so will eines Spezialisten, der zwischen einer menschlichen Gemeinschaft und der Geisterwelt vermittelt oder übersetzt.

Basis für die Arbeit des Schamanen ist die damalige Vorstellung einer Art „Scheibenwelt“, bestehend aus Ober-, Unter- und Mittelwelt. Der Mensch lebt in der Mittelwelt. Die Ober- und Unterwelt ist wiederum in weitere „Etagen“ unterteilt. Aufgabe des Schamanen ist es, in die Ober- und Unterwelt zu reisen und dort Erkundigungen einzuholen oder Vorgänge auszulösen und zu Ende zu bringen. Besonders viel erhofft man sich hier von „Ausflügen“ in das Totenreich.

 

Die Reise durch die Welten

 

Voraussetzung für so eine Reise ist, das der Schamane seine Seele vom Körper trennt.
Hierzu werden aufwändige Zeremonien veranstaltet. Der Schamane trägt ein Kostüm, mit zahlreichen Anhängseln aus Steinen, Nüssen und anderen Stoffen – manche Kostüme wiegen bis zu zwanzig Kilogramm! Häufig hat der Schamane bei seiner Zeremonie eine große Trommel umgehängt, mit der er seinen Tanz untermalt. Die Trennung von Seele und Körper geschieht in einem Zustand der Ekstase, die auf vielerlei Wege erreicht werden kann, so zum Beispiel durch Rauschmittel wie Kava-Kava oder halluzinogene Pilze, Tanz, Musik oder eine Kombination dieser Elemente. In schamanistischen Heilungszeremonien, die über 11 Tage lang dauern können, bringt sich der Schamane, meistens angefeuert und unterstützt von seiner Gemeinschaft, durch Trommeln, Tanzen, Beten und Singen langsam immer tiefer in diesen Zustand der Ekstase, bis er in eine Art Ohnmacht fällt – dann ist die Trennung von Seele und Körper vollzogen und die Reise des Schamanen beginnt. Der Schamane betritt Ober- oder Unterwelt und kann nun auf seiner Reise die Seelen von Verstorbenen an ihren Bestimmungsort geleiten oder die entführte Seele kranker Menschen zurückholen.

Berater wählen

 

Zum Schamanen berufen

 
Schamanische Rituale

Man kann sich vorstellen, dass Schamanen in ihrer Gemeinschaft ein hohes Ansehen genossen. Trotzdem hatten sie aber, was ihre sonstige Lebensführung angeht, innerhalb ihrer Sippe oder ihres Clans keine Sonderstellung, sondern sie betätigten sich im Alltag ebenfalls als Hirten oder Bauer, auch wurden Schamanen für ihre Tätigkeit selten besonders belohnt.

Die klassischen Schamanen wurden von einer Gruppe von Geistern berufen. Häufig waren dies Ahnengeister der Sippe, die vom verstorbenen Sippenschamanen auf seinen Nachfolger übergehen. Zunächst erlebt der Schamane die Berufung als schwere Krankheit, die äußerlich wie ein Koma wirkt, mit Fieber und Schweißausbrüchen. Hierbei erlebt der künftige Schamane seine erste Jenseitsreise, die ihm anzeigt, dass er von nun an zum Schamanen berufen ist. Nach seiner Rückkehr aus dem Jenseits wird er von einem erfahrenen Schamanen in seine Tätigkeit eingeführt. Von diesem erfahrenen Schamanen bekommt er beispielsweise Schutz- und Hilfserscheinungen zur Seite gestellt, die oft in Form von Tieren wie Büffeln oder Rentieren symbolisiert sind.

 

Schamanen heute

 

Schamanismus lebt heute in vielen Naturvölkern fort, auch haben sich zahlreiche Alternativmediziner und Heiler schamanistische Praktiken angeeignet, um durch seelische Probleme ausgelöste Leiden zu heilen. Wussten Sie, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) aufgrund guter Heilerfolge schon 1980 dem Schamanismus in der Behandlung psychosomatischer Krankheiten offiziell die selbe Bedeutung zugemessen hat wie der westlichen Medizin?

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
Tageshoroskop
Alle Tageshoroskope

Wie wird Ihr Tag heute? - morgens schon wissen, wie der Tag verläuft!  Nutzen Sie die Möglichkeit sich ein persönliches Tageshoroskop erstellen zu lassen. 
 

Alle Tageshoroskope
Engelkarten-Deck
Engelkarten

Engelkarten ganz ohne Kitsch:  Engelkarten bieten klare Unterstützung und verbinden uns mit spannenden Deutungsansätzen ganz nach Oben .

Mehr zu Engelkarten
Orakel der Welt
I-Ging

Das fernöstliche I-Ging ist eines der ältesten Orakelsysteme.
Es ist überraschend komplex und vielschichtig. Lassen Sie sich das Prinzip des I-Gings erklären.
 

I-Ging verstehen

Schamanismus

Westliche Alternativmediziner und Heiler nutzen heute schamanistische Praktiken, um psycho-somatisch bedingte Beschwerden zu behandeln. Seine Ursprünge hat der Schamanismus, der seit geraumer Zeit auch von der Weltgesundheits-
organisation anerkannt wird, aber bei den Naturvölkern.

kostenlos registrieren

Medium & Channeling

Medium und Channeling
Öffnen Sie sich für die feinstofflichen Energien.

Berater aus dieser Kategorie beantworten Ihnen koete Fragen durch Übermittlung von Botschaften aus der geistigen Welt.

Medialen Berater finden

Ihr Magazin

Magazin Zukunftsblick abonnieren und über 13% sparen

Zukunftsblick
Ihr monatliches Magazin rund um Spiritualität und Selbstfindung

Ihr Vorteils-Abo - jetzt bestellen
Zur mobilen Webseite /
19.11.2017, 03:58 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  818 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe