Nahtoderfahrung

Kann man einen Blick ins Jenseits werfen?

Menschen mit erlebter Nahtoderfahrung empfinden vor allem eins – einen tiefen inneren Frieden.


Nahtoderfahrungen – Berührungen mit der Anderswelt


 

Zu einer intensiven Nahtoderfahrung – etwa nach einem Herzstillstand – gehören oft außerkörperliche Erlebnisse. Viele spüren einen tiefen Frieden, manche sogar Euphorie, und hören eine Art innere Musik. Doch was geschieht dann?

 

Nahtoderfahrung

Völlig unerwartet fällt der erfolgreiche Neurochirurg Eben Alexander mit 57 Jahren in ein Koma. Die Diagnose: schwere Gehirnentzündung mit bereits tödlicher Schädigung. Auch die Gehirnanteile die für das Denken und Fühlen verantwortlich sind – und Halluzinationen erleben könnten – sind bereits inaktiv. Doch der renommierte Harvard-Dozent schafft es nicht nur zurück ins Leben, er berichtet schier Unglaubliches aus sieben Tage Koma: Von einem Engelähnlichen Wesen, das ihn auf einer Reise in eine Daseinssphäre ohne Raum und Zeit begleitete. Von einer göttlichen Quelle, einem allumfassenden, alles liebenden, nicht sterblichen, kosmischen Bewusstsein. Alexander wird spirituell unterwiesen und mit Liebe und Vertrauen förmlich überschüttet. Nach seinem unerwarteten Aufwachen genest er auf schnelle, für die Ärzte verblüffende Weise. Danach veröffentlicht er seinen Bericht. Seitdem haben Millionen seinen Bestseller „Blick in die Ewigkeit“ gelesen. Eine Ausnahmeerscheinung? Knapp 20% aller Unfall- und Komapatienten berichten von intensiven Nahtoderfahrungen – wenn sie denn dazu befragt werden.

 

 

Was passiert während einer Nahtoderfahrung?

 

Mittlerweile gibt es zehntausende von Studien aus allen Kulturen. Immer wieder verblüffend sind die Ähnlichkeiten in den einzelnen Berichten, wie etwa auf das von oben Hinunterblicken und auf hin und her eilende Ärzte und Krankenschwestern im OP-Saal. Manchmal läuft ein Lebensrückblick ab, ähnlich wie ein beschleunigter Film. Andere reisen durch eine Art Tunnel auf ein überdimensionales Licht zu oder „durch das Universum“. Das gewohnte Zeitempfinden löst sich auf, Geistführer und Engelwesen treten in Aktion – und auch verstorbene Freunde und Verwandte, die einen abholen, und in der anderen Welt begleiten. Manche erhalten Einblicke in mögliche Zukünfte ihres irdischen Lebens und entscheiden sich auch deswegen wieder zurück zu kehren.

 

Berater wählen

 

Wie verändert die Nahtoderfahrung?

 

Professionelle Sterbeforscher verblüfft der auffallend positive Effekt, den fast alle Nahtoderfahrungen auf untersuchte Probanden ausübten. So berichten viele Unfallopfer, die sich nach erfolgreicher Wiederbelebung an diese Erfahrung erinnern konnten, dass sie ihr Leben „danach“ als viel liebevoller, sinnvoller und positiver empfanden. Sie lebten seitdem optimistischer und aktiver, vor allem verloren sie jede Angst vor dem Tod. Auch genesene Komapatienten sind plötzlich davon überzeugt, dass das menschliche Bewusstsein unsterblich ist. Dabei können Nahtoderfahrungen objektiv gesehen oft nur wenige Minuten oder Sekunden andauern – zum Beispiel über den Zeitraum einer Reanimation – während sich das geistige Geschehen für den Erlebenden sehr viel länger anfühlen mag.

 

Zusammengefasst die am häufigsten auftretenden Gefühle nach solch einer Erfahrung:

 

  • Dankbarkeit
  • Optimismus
  • Lebensfreude und –wille
  • Gefühl von inneren Frieden
 

Beweisen Nahtoderfahrungen ein Leben nach dem Tod?

 

„Anstatt kurz vor seinem Ende einen Blackout zu produzieren, erzeugt das Gehirn Visionen, die für den Sterbenden selbst großen Sinn machen und in ihm ein tiefes Vertrauen in eine jenseitige Existenz einpflanzen", wundern sich Vertreter der Sterbeforschung wie der Freiburger Psychiater Michael Schröter-Kunhardt, Leiter der deutschen Sektion der "International Association for Near-Death Studies". Spricht dies nun für eine Art vorgeschaltete Software im Gehirn, die Sterbende auf den Übergang in eine andere Welt vorbereitet? Skeptiker beharren auf ihrer Position, dass jeder, der von der Schwelle des Todes zurückkehren konnte, gar nicht glaubwürdig berichten kann, ob es etwas „jenseits“ unserer bekannten Welt existiert. Die intellektuelle Pattsituation lässt sich während der materiellen Existenz hier auf Erden wohl kaum auflösen.

zwischen Leben und Tod

 

Alles nur ein Traum? (Nah-)Todeserfahrung im tibetischen Buddhismus

 

Bei einem Nahtoderlebnis nimmt man das Geschehen oft als außergewöhnlich schnell und sehr dynamisch wahr. Dies ähnelt der Traumerfahrung, in der erlebte Dinge, Perspektiven und Situationen oft sehr plötzlich wechseln und sich verwandeln. Lehrer des tibetischen Buddhismus glauben, dass wir während bestimmter Träume in ähnliche astrale Räume vordringen wie bei einer (Nah-)Todeserfahrung. Wir könnten nach dem Tod sogar noch überraschendere Geschehnisse erleben, denn anders als beim Träumen ist das menschliche Bewusstsein nach dem Tod völlig vom Körper losgelöst. Wie wir auf verführerische, abstoßende und beängstigende Visionen im eigenen Geist reagieren, bestimmt für tibetische Buddhisten entscheidend mit, ob und in welcher Form wir wiedergeboren werden. Deswegen gilt die geistige „Geschmeidigkeit“ nach dem Tod auch als entscheidend für unsere weitere Zukunft.

 

„Bardo“, der Übergang

 

Das tibetische Wort „Bardo“ bedeutet Übergang. Das Rüstzeug für das „Bardo des Sterbens“ können wir uns bereits im Leben antrainieren. Ziel ist es, das Bewusstsein und Erleben niemals verwirren, ablenken oder verängstigen zu lassen. Dies geschieht am besten durch Meditation. Dabei richten wir den Focus unserer Wahrnehmung auf das Jetzt ohne das Erlebte selbst zu sehr zu beurteilen oder auf andere Art abzuschweifen. Wer sein Bewusstsein schon im Leben, insbesondere in Augenblicken von Not und Gefahr, stark konzentrieren und fokussieren kann und weiter entspannt bleibt, wird sich auch nach dem Tod von verwirrenden Visionen oder Projektionen nicht ablenken lassen. Eine wichtige Voraussetzung um – wenn es so weit ist – möglichst direkt mit dem göttlichen Licht, tibetisch: „der wahren Natur des Geistes“, in Kontakt zu treten und mit dem Mysterium dahinter.

 

Erfahren Sie mehr über Kontakte zur Anderswelt.
Spirituelle Berater weisen Ihnen den Weg. 
>>Berater wählen

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
20.10.2017, 16:17 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  517 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe