Karmische Liebe - die Wiederbegegnung zweier Seelen

Karmische Liebe

Eine karmische Liebe ist auf esoterischer Basis erklärbar mit dem Glauben an die Wiedergeburt. Zwei Menschen fühlen sich zueinander hingezogen und verspüren eine unlösbare Anziehungskraft.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Karmische Liebe - die Wiederbegegnung zweier Seelen


 

Eine karmische Liebe ist nur auf esoterischer Basis erklärbar, in Zusammenhang mit dem Glauben an die Wiedergeburt. Zwei Menschen fühlen sich auf unerklärliche Weise zueinander hingezogen und verspüren eine unlösbare Anziehungskraft.


Selbst wenn rationale Gründe dagegen sprechen und eine Beziehung gänzlich undenkbar ist. Die Wiedergeburtslehre erklärt eine solche, oft schmerzhafte Beziehung, dann mit Altlasten aus einem früheren Leben, indem beide Partner bereits aufeinander getroffen sind und unaufgelöste Probleme mit ins neue Leben genommen haben.

 

 

Dualseelen in der karmischen Liebe – die Seelenverwandschaft zweier Menschen

 

Bei der esoterischen Erklärung für die karmische Liebe wird von Dualseelen gesprochen. Das lässt sich nicht mit einer einfachen Seelenverwandtschaft erklären. Eine Seelenverwandtschaft besteht, wenn zwei Menschen sehr ähnliche Empfindungen, Lebenspläne, Auffassungen haben, sich auch ohne Worte einigen können, da sie aufgrund der großen Gleichheit die Gefühle des anderen nachspüren können.

 

Dualseelen sind dagegen solche, die sich nach einem gemeinsamen Weg oder einem gemeinsam Wegstück ihres Daseins in einem früheren Leben wieder begegnen. Altlasten aus dem vorhergegangenen Leben haben beide Seelen mit in ihr jetziges Leben genommen, sind sich aber dieser nicht bewusst. Vielleicht gab es Kränkungen, nicht wieder gut gemachte Fehler, sogar Bosheit und Betrug.

 

Solche Altlasten hängen beiden an, ob sie nun zusammenkommen oder nicht. Sie belasten die Beziehung oder auch nur den Wunsch danach, folglich auch jedes Zusammentreffen. Aufgrund der ungelösten vorhergegangenen Probleme kommen beide nicht voneinander los, auch wenn sie es sich wünschen, sich vielleicht sogar einem anderen Partner zuwenden. Es bleibt eine geradezu magische Anziehungskraft bestehen.


Die karmische Liebe wird also erklärt als:

  • Begegnung von Menschen, deren Leben in einem vorigen Leben verknüpft waren,
  • rational unerklärliche Anziehungskraft, obwohl es weder durch körperliche Reize, Gemeinsamkeiten und Ähnliches erklärt werden könnte,
  • Dualseelen, die unabhängig von eigenem Willen umeinander kreisen.

Für die Entwicklung einer solchen Anziehungskraft können verschiedene Wege möglich sein:

  • Beide erkennen eine Seelenverbindung, gehen miteinander eine Beziehung ein und gestalten diese gemeinsam mit einem Neuanfang.
  • Die gegenseitige Anziehungskraft führt nicht zu positiven Ergebnissen, die Seelenpartner entfernen sich immer wieder voneinander, stoßen einander sogar ab. Die Altlasten müssen bewältigt oder ein individueller Neubeginn gestartet werden.
  • Die Seelenverbindung führt zu einer mehr oder weniger engen Freundschaft, die positiv gestaltet wird.
Berater wählen

 

Wie wird eine karmische Liebe im Leben einer Person sichtbar?

 

Vorausgeschickt sei:

  • Die besondere Anziehungskraft zwischen zwei Menschen aus einem Karma der Wiedergeburt zu erklären, setzt den festen Glauben an die Wiedergeburt und das Karma voraus.
  • Die karmische Liebe existiert somit nur auf der Basis der esoterischen Definition.

Der Glaube an Wiedergeburt, Karma und Wiederbegegnung von Dualseelen ist faktisch eine mehr oder weniger religiöse Deutung von zwischenmenschlichem Verhalten, die sich wissenschaftlich nicht erhärten lässt. Die Annahme, dass es bei Dualseelen aus einem früheren Leben Verbindungen gibt, beruht auf Deutungen. Fakt ist, dass oft zwischen Menschen eine hohe Anziehungskraft besteht, und auch, dass einer oder beide beständig versuchen, einen Weg zueinander zu finden. Das kann positiv ausgehen oder in einer geradezu krankhaften Abhängigkeit enden.

 

Es sei am Rande erwähnt, dass Stalker oft ihr Verhalten mit einer solchen Anziehungskraft erklären. Hier ist unbedingt eine scharfe Trennung zu vollziehen. Auch der Glaube an eine karmische Liebe darf nicht dahin führen, einen anderen Menschen zu belästigen und ihm zu schaden. Zudem lassen sich beim Glauben an die Wiedergeburt und das Karma nicht nur Wiederbegegnungen als karmische Liebe, sondern auch Wiederbegegnungen in anderen zwischenmenschlichen, karmischen Zusammentreffen erklären.

 

 

Ist eine Trennung im Hinblick auf die karmische Liebe möglich?

 

Jede Art von Beziehung zwischen Menschen kann auch auf die eine oder andere Weise aufgelöst werden. Das gilt auch für eine karmische Liebe. Für Menschen, die an die Wiedergeburt der menschlichen Seele und die Mitführung von Erfahrungen, Erlebnissen, ungelösten Problemen aus einem vorigen Leben glauben, kann eventuell eine Rückführungshypnose hilfreich sein. Aber Vorsicht. So intensiv auch der Glaube ist, eine solche Rückführung sollte unbedingt von einer verantwortungsvollen, erfahrenen Person durchgeführt werden, die den Rückgeführten auch anschließend hilfreich und fürsorglich begleitet.


Nimmt eine solche Anziehungskraft Formen an, die einen Menschen zu stark belasten, das Leben und Denken zu intensiv bestimmen, sollte auch über Psychotherapie nachgedacht werden. Gibt es für beide Seelenpartner die Möglichkeit auf irgendeiner Ebene zusammenzukommen, kann das Problem gemeinsam angegangen werden. Im Dialog und beim realen Kennenlernen der Person kann ein Weg zur Trennung gefunden werden.

 

Zu einer Trennung bei einer karmischen Liebe gehört:

  • Beiderseitige Bereitschaft zu Dialog und Lösung
  • Orientierung auf das reale Dasein und die Zukunft

Ein einzelner Mensch kann sich aus so einer Verstrickung lösen, indem er

  • konsequent einen Lebensweg mit neuer Orientierung einschlägt,
  • innere Ruhe und Gelassenheit in der Meditation sucht,
  • Hilfe sucht, um der beherrschenden Anziehungskraft des anderen zu entkommen.
 

Die starken Bande der Seelenliebe: Karmische Liebe hat starken Einfluss!

 

Die karmische Liebe ist nur auf der Basis des Glaubens an die Wiedergeburt erklärbar. Sie kann in eine funktionierende Beziehung münden. Belastet sie dauerhaft, müssen Wege zur Auflösung gefunden werden. In der Regel sind Beziehungen, die auf einer karmischen Liebe basieren, jedoch so gefestigt, dass eine Auflösung der zu einem Seelenpartner geknüpften Bande nicht in Betracht gezogen werden muss. Karmische Liebesbeziehungen sind so beschaffen, dass Partner bei jedweder Distanz zu ihrem Gegenüber dazu in der Lage sind, erneute Signale auszusenden. Eine Grundlage, die in jedem Fall dazu einlädt, die Beziehung und ihre liebevollen Werte zu genießen.

 

Stellen Sie Ihre Fragen unseren hellsichtigen Lebensberatern! 
>> Jetzt Berater wählen

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
Mein Gratisgespräch

Meine Ziele

Ziele und Wünsche
Leben Sie Ihre Wünsche und Ziele.

Finden Sie in einer Beratung zu Ihren Bedürfnissen!

Zur Beraterliste
Wunschtermin

Neue Magazin-Rubrik:

Neue Rubrik im Online-Magazin
Körper, Seele, Geist

Lesen Sie in der neuen Rubrik unseres Online-Magazins hilfreiche Tipps und spannende Artikel wie:

"Magische Rituale
für Ihre Seele"
"Hormone und der Einfluss auf unsere Persönlichkeit" Zur neuen Rubrik
Zur mobilen Webseite /
21.08.2017, 06:38 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  634 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe