Imbolc

Mit Questico den Frühling willkommen heißen

Imbolc feiert den Sieg der Sonne über die Dunkelheit: Erfahren Sie jetzt alles über das keltische Frühlingsfest!


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Imbolc – Das Mondfest der Lichter im keltischen Jahreskreis


 

Imbolc, auch ‚Oimealg’ oder ‚Óiche Fheil Bhrighide’ genannt, ist ein irisch-schottisches Frühlingsfest, das vom 1. bis 2. Februar gefeiert wird. Das der Göttin Brigid geweihte Fest heißt die Wiederkehr des Lichtes und das Wiedererstarken der Natur willkommen, wenn die Mutterschafe, die schon die Frühlingslämmer unterm Herzen tragen, wieder die erste Milch geben.

 

Die Entstehung der Imbolc Bräuche und Rituale

 

Der Legende nach soll Brigid auf einem weißen Hirsch an Imbolc durch die kalte Winternacht geritten sein. Und während der Schnee im Mondschein glitzerte, erweckte Brigid mit sanften Berührungen die Fruchtbarkeitsgeister der winterstarren Bäume wieder zu neuem Leben. Die alten Kelten flochten ihr zu Ehren daher sogenannte Brigid-Kreuze aus Stroh und schmückten ihre Hütten zur Reinigung mit frischen Birkenzweigen.

 

Auch der traditionelle Frühjahrsputz hat seine Herkunft im Imbolc-Fest. Im Christentum wurde dann später aus Imbolc das Fest ‚Lichtmess’ – auch die Lichterprozessionen und Kräuterweihen zu Mariä Lichtmess gehen wohl ursprünglich auf das alte Volksbrauchtum aus dem hohen Norden zurück. Die Neuheiden – auch bekannt als Neopaganisten – wandten sich im 19. Jahrhundert dann wieder den alten, keltischen Bräuchen zu, erweiterten sie oft jedoch noch um Kerzenweihen, um die Wiedergeburt der Sonne zu zelebrieren.

 

Berater wählen

 

Die Bedeutung von Imbolc?

 

Die keltische Frühlingsgöttin Brigid, der Imbolc geweiht ist, wird auch häufig als Brighid, Birgid oder Bridget bezeichnet – der Name bedeutet so viel wie ‚leuchtender Pfeil’. Brigid ist die Tochter der Göttin Dana und des Dagda, eines schöpferischen Gotts, der als Allvater für Gesetz, Recht und Ordnung zuständig ist und gemeinsam mit der Großen Mutter Dana alles Leben schafft. Der Einfluss, den Brigid im früheren Brauchtum einst hatte, lässt sich noch heute daran erkenne, dass zahlreiche Städte und Flüsse nach ihr benannt wurden – wie etwa Bregenz am Bodensee, Braganca in Italien oder der kleine Ort Brig im schweizerischen Kanton Wallis.

 

Mit der spätwinterlichen Ankunft von Brigid endet die Weihnachtszeit, deshalb werden beim Imbolc-Fest auch traditionellerweise Weihnachtsbäume im nächtlichen Feuer verbrannt. Brigid wird nicht nur das Element Feuer zugeordnet, sondern auch die Zahl 19 – denn der Legende nach bewachte Brigid in der Nacht zu Imbolc das heilige Feuer, das ansonsten von 19 Priesterinnen gehütet wurde. Und Brigids feuriger Pfeil symbolisiert dabei den ersten Strahl der alles belebenden Frühlingssonne, der wieder Wärme auf die Erde bringt und die Lebensgeister aktiviert.

 

Nach keltischer Lehre findet innerhalb von 19 Jahren zudem ein großer Mondumlauf-Zyklus seinen Abschluss: Erst danach befinden sich Sonne und Mond wieder im gleichen, ausgewogenen Verhältnis zueinander. Wissenschaftler gehen daher auch davon aus, dass es sich bei Imbolc um ein kosmisch und astrologisch ausgerichtetes Fest handelte, bei dem der Stand von Sonne und Mond genau beachtet wurde – und so erstaunt es auch nicht, dass viele mysthische Steinkreise in England und Irland in genau 19 Steinen angeordnet sind.

 

 

Imbolc Fest

 

Das Imbolc-Fest ist eine Feier, bei der die unerschöpflichre Kraft des Weiblichen gefeiert und der Sieg der fruchtbaren Kräfte über die dunklen Energien des Winters zelebriert wird. Die freudig erwartete Rückkehr des Lichts erfüllt uns mit neuer Hoffnung – und die ersten Zeichen der langsam erwachenden Natur versorgen uns mit jeder Menge neuer Energie und der Inspiration für ganz neue Ziele.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
18.08.2017, 08:49 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  421 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe