Prophezeiungen 2016

Was bringt das neue Jahr?

Erfahren Sie bei uns alles über die berühmten Propheten und ihre Prophezeiungen für das Jahr 2016. Welche Vorhersagen sind wichtig?


Prophezeiungen 2016

 

Prophezeiungen und Vorhersagen sind ein fester Bestandteil der menschlichen Kultur. Immer wieder passiert es, dass Prophezeiungen zutreffen. Zufall oder gibt es tatsächlich Menschen, die in die Zukunft sehen können?

 

Prophezeiungen ziehen die Menschen auch heute noch in ihren Bann. Jedes Jahr werden Bücher über Weissagungen oder das Ende der Welt veröffentlicht, während sich unzählige Blogs und Webseiten mit den Vorhersagen berühmter Propheten wie Nostradamus oder Baba Wanga befassen. Dabei faszinieren uns nicht nur diese außergewöhnlichen Persönlichkeiten der Geschichte sondern auch die verblüffende Anzahl ihrer eingetroffenen Prophezeiungen. Es scheint unbestritten zu sein, dass es Menschen gibt, die eine prophetische Gabe haben.

 

 

Berühmte Propheten und ihre Methoden

 

Die Liste berühmter Propheten ist lang und ihre Weissagungen begleiten uns seit der frühen Menschheitsgeschichte. Selbst in der Bibel sind Prophezeiungen zu finden, beispielsweise die der biblischen Propheten Ezechiel, Daniel und Johannes, welche sich mit der Apokalypse befassen. Die Benediktinerin und Gelehrte Hildegard von Bingen (1098 – 1179) empfing zu Lebzeiten göttliche Visionen und nutzte diese zur Begründung ihrer geschriebenen Texte oder bei der Leitung ihrer Anhängerschaft. Ihre Berühmtheit führte letztlich zu ihrer Heiligsprechung.

 

Der wahrscheinlich bekannteste Prophet ist und bleibt Michel de Nostredame oder Nostradamus, wie er sich selbst nannte. Der Arzt und Astrologe, dessen Leben von seiner christlichen Erziehung und den Schrecken der Pest geprägt war, veröffentlichte 942 prophetische Verse, von denen einige mit verblüffender Genauigkeit einschneidende Ereignisse unserer Geschichte vorhersagten. Nostradamus, der als Astrologe nur mäßigen Erfolg hatte, nutzte Meditation als Mittel, um für die Visionen empfänglich zu sein.

 

Auch im 20. Jahrhundert finden wir eine Vielzahl von Weissagern: Zum Beispiel die Amerikanerin Jeane Dixon. Sie war eine der berühmtesten Astrologinnen und Wahrsagerinnen ihrer Zeit. Die bekannteste Prophezeiung, die sie gemacht haben soll, war die Vorhersage des Attentats auf John F. Kennedy. Jeane Dixon war gläubige Katholikin und sie bestand darauf, dass ihre Gabe eine Eingebung Gottes war.

 

In unserer Auflistung darf auch Alois Irlmaier nicht fehlen. Er ist bekannt als einer der „treffsichersten“ Hellseher des 20. Jahrhunderts. Der ehemalige Brunnenbauer wurde als Rutengänger während des zweiten Weltkriegs bekannt. So sagte er mithilfe seiner Wünschelrute zahlreiche Bombeneinschläge voraus und informierte Hinterbliebene über den Aufenthaltsort von Vermissten. Zusätzlich soll er bei der Verbrechensaufklärung bei Vorfällen in seiner Zeit geholfen zu haben.
 

 

Berater wählen

 

Baba Wanga, die „Seherin von Petritsch“

 

Ewangelia Pandewa Guscherowa (1911-1996), genannt Baba Wanga, wurde als „lebende Heilige“ verehrt, da sie die bekannteste Seherin Bulgariens war. Mit 13 Jahren wurde sie in einem Wirbelsturm schwer verletzt, der dazu führte, dass sie zunehmend ihr Augenlicht verlor und 3 Jahre später vollkommen erblindet war. Dieses Ereignis soll der Auslöser ihrer hellseherischen Fähigkeiten gewesen sein.

 

Auch wenn sie ihre Vision zunächst für sich behielt, so geriet eine ihrer Prophezeiungen Anfang April 1941 an die Öffentlichkeit. So sei ihr angeblich immer wieder ein „strahlender Reiter“ erschienen, der sie vor „schrecklichen Dingen“ warnte. Tatsächlich begann am 6. April das Vorrücken der Wehrmacht gegen Jugoslawien, in dessen Grenzen die damals 30jährige Baba Wanga lebte.

 

Gerüchte über ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten verbreiteten sich schnell und so wurde sie vor allen Dingen während des Krieges als Seherin und Heilerin konsultiert. Ihre Kundschaft reichte von Soldaten der bulgarischen Besatzungsmacht bis hin zu lokalen Bauern. Durch ihre Berühmtheit wurde irgendwann der bulgarische König Boris III. auf sie aufmerksam und suchte ihren Rat. Angeblich prophezeite ihm Baba Wanga seinen vorzeitigen Tod.


 

 

Die Mehrdeutigkeit von Prophezeiungen

 

Eines haben fast alle Propheten und Hellseher gemeinsam: ihre Prophezeiungen sind nie klar oder eindeutig. Die vagen Formulierungen und Metaphern von Prophezeiungen lassen einen großen Spielraum für die unterschiedlichsten Interpretationen zu. Eine Ursache besteht sicherlich darin, dass die Wahrsager und Hellseher meistens nur optische Visionen erhalten, die manchmal nicht genau zu deuten waren. So kommt es schon bei der ersten Beschreibung ihrer Prophezeiungen zu Abweichungen oder falschen Interpretationen.

 

Ein weiteres ganz entscheidendes Merkmal ist das Fehlen konkreter Jahresangaben bei allen Prophezeiungen berühmter Propheten. Ganz selten ließen sich Hellseher dazu verleiten, konkrete Fakten, Namen oder Orte zu nennen, an denen prophezeite Ereignisse stattfinden sollten. Je mehr Zeit nach der Veröffentlichung der Vorhersage verstreicht, desto größer wird natürlich auch die Möglichkeit, dass sich ein geschichtliches Ereignis findet, welches der Prophezeiung entspricht. Die meisten Prophezeiungen jedoch, vor allem die detailreicheren, treten nie ein.

 

 

Lassen Sie uns einen Blick in 2016 werfen

 

Ob Nostradamus oder Alois Irlmaier, die meisten Propheten zeichnen in ihren Prophezeiungen eine düstere Zukunft für die Menschheit. Ein immer wiederkehrendes Motiv ist der Dritte Weltkrieg. So wies schon Nostradamus im 16. Jahrhundert auf unkontrollierbare Konflikte im Nahen Osten hin, die schließlich den Dritten Weltkrieg entfachen und damit den Untergang der Menschheit verursachen. Auch sollen immer stärkere Naturkatastrophen unseren Planeten heimsuchen.

 

Der Jahresregent 2016 ist Mars und dieser steht in der Astrologie für das Urbild des Mannes und in der Mythologie für den römischen Gott des Krieges. Das Jahr wird also keineswegs verschlafen sondern vital, laut, extrovertiert und rücksichtlos. Es mag durchaus von Konflikten geprägt sein, doch auch von einer produktiven Dynamik. Auch wenn diese Konstellation an die Prophezeiungen von Nostradamus und Alois Irlmaier erinnert, sollten wir deswegen nicht gleich den Teufel an die Wand malen.

 

Es ist spannend, sich mit Prophezeihungen und Propheten zu beschäftigen, sie zu deuten und somit vielleicht einen Einblick in die Zukunft zu gewinnen. Dieses Thema hat uns schon immer fasziniert und man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, dass dies auch in Zukunft noch der Fall sein wird. Doch Prophezeiungen unterliegen der Interpretation von Menschen und diese beginnt bereits beim Propheten selbst. Und Menschen irren sich. So können all die überlieferten und niedergeschriebenen Vorhersagen niemals als Leitfaden für das Leben genutzt werden.

 

Wie jedes Jahr sollten Sie daher mit Freude und Zuversicht dem Jahreswechsel entgegenblicken und Pläne für die Zukunft schmieden. Nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand und gestalten Sie das Jahr 2016, wie es Ihnen beliebt.
 

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Hellsehen mit Hilfsmitteln

Hellsehen mit Hilfsmittel

Karten und andere Hilfsmittel unterstützen hellsichtige Visionen.
Erleben Sie die Kraft einer hellsichtigen Beratung!

Hellseher finden

Ihr Magazin

Magazin Zukunftsblick abonnieren und über 13% sparen

Zukunftsblick
Ihr monatliches Magazin rund um Spiritualität und Selbstfindung

Ihr Vorteils-Abo - jetzt bestellen
Zur mobilen Webseite /
18.11.2017, 07:40 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  642 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe