Das Hexebrett

Antworten aus dem Jenseits holen

Fragen an das Hexenbrett: Kontakt zum Jenseits mit dem Witchboard. Erfahren Sie bei uns, welches Geheimnis hinter dem Ouija Brett steckt.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Fragen an den mystischen Seelenschreiber

 

Das magische Hexenbrett, auch Witchboard oder Ouija Brett genannt, ist ein Instrument, um mit Geistwesen zu kommunizieren. Das Ouija-Orakel entfaltet als Medium geheimnisvolle Kräfte. Doch das Witchboard ist kein Spiel.

Hexenbrett

Immer mehr Menschen suchen Inspiration oder Lebenshilfe im Spirituellen. Das Hexenbrett ist allgemein ein Instrument, das eine Verbindung in die Schattenwelten herstellt. Wer Fragen an das Witchboard richtet, erhält Antworten von Verstorbenen oder anderen Geistwesen aus der Jenseitswelt. Doch nur Personen, die psychisch stabil sind, sollten das Ouija Brett benutzen. Welche Geheimnisse enthüllt der mystische Seelenschreiber? Und wie wird das Hexenbrett angewendet?

 

 

Was ist ein Witchboard oder Ouija Brett?

 

Zumeist ist ein Ouija Brett eckig, oft in Gold-Schwarz gehalten, und verfügt über eine Planchette in Herzform zum Markieren der Buchstaben. Der Begriff „Ouija“ entstammt vermutlich dem Französischen und bedeutet „Oui“, zu dt. „Ja“. Ein Witchboard ist ein Hilfsmittel zur Befragung von Wesenheiten aus der „anderen Wirklichkeit“. Sie können dem Hexenbrett persönliche Fragen zu Partnerschaft, Liebe oder Beruf stellen, auf die Verstorbene oder Geisterwesen dann antworten.

 

Berater wählen

Talking-Boards dienen aber auch als schöpferische Quelle der Inspiration. Magier nutzen das Hexenbrett Brett beispielsweise, um zu erfahren, wann die beste Zeit für einen Zauber ist oder welche Zutaten die richtigen sind. Allerdings ist das Witchboard keine willenlose Materie und sollte nur von seelisch stabilen Menschen genutzt werden. Der Umgang mit dem Ouija Brett kann schnell außer Kontrolle geraten, denn viele unterschätzen die Macht des eigenen Unterbewusstseins. Als mögliche Folgen können Panikattacken oder Halluzinationen auftreten.

 

Woher kommt das Hexenbrett?

 

Die Geschichte der Alphabettafel beginnt 1891 in den USA. Der Hexenbrett-Erfinder Elija Bond hat damals ein Patent auf seine Entwicklung angemeldet, das etwa ein Jahr später an Dr. William Fuld verkauft wurde. Der amerikanische Geschäftsmann hat die Boards als „sprechende Bretter“ angeboten und ein Vermögen gemacht. Schließlich sicherte sich der Spielzeughersteller Parker Brothers in den 1960er-Jahren die Rechte an dem Hexenbrett. Auch im 19. Jahrhundert gab es bereits ein Spiel, das ähnlich wie das Ouija Brett funktionierte. Außerdem existieren Hinweise, dass die Hexenbrett-Idee weitaus älter ist. Schon der Mathematiker Pythagoras soll Séancen an einem sich auf Zeichen zubewegenden Tisch abgehalten haben.

 

Ouijabrett

 

Wie funktioniert das Witchboard?

 

Vor einer Séance setzen sich alle Teilnehmer an einen Tisch, auf dem sich in der Mitte das Hexenbrett befindet. Der Leiter der Sitzung informiert die Anwesenden über die Regeln und führt eventuell ein Reinigungsritual zum Fernhalten unerwünschter Wesen durch. Jeder schreibt seine persönliche Frage auf einen Zettel, die der Séance-Leiter sichtet und nach Relevanz sortiert. Nachdem er dem Ouija Brett eine Frage gestellt hat, wandert die Planchette auf die Buchstaben zu, verweilt dort kurz und bewegt sich anschließend weiter, um am Schluss das Wort „Ende“ oder „Danke“ anzuzeigen.

 

Die professionelle Arbeit mit dem Witchboard erfolgt grundsätzlich unter Einhaltung der folgenden Regeln:

 

  • Nur qualifizierte und psychisch gefestigte Personen dürfen eine Sitzung leiten.
  • Befragungen müssen im respektvollen Umgang mit den Wesenheiten erfolgen.
  • Sämtliche Spiegel sollen entweder abgehängt oder abgenommen werden.
  • Die Séance findet in einem abgedunkelten und ruhigen Raum statt.
  • An der Befragung sollten nicht mehr als drei bis fünf Personen teilnehmen.
  • Drogen oder Alkohol sind streng verboten.
  • Alle Handys oder Radios müssen abgeschaltet werden.
  • Fragen nach dem Todesdatum, nach Lottozahlen und solche, die anderen Schaden zufügen, sind tabu.
  • Scheitert die Befragung öfter, muss die Sitzung abgebrochen werden.
  • Eine Séance sollte nicht länger als 60 Minuten dauern.

 

 

Kann ich das Hexenbrett online befragen?

 

Sie können das Hexenorakel gratis online befragen. Die meisten Witchboards beantworten Ja-Nein-Vielleicht-Fragen. Ist mein Partner noch verliebt in mich oder ist alles nur Theater? Bekomme ich den ersehnten Job? Ist er der richtige Typ Mann für mich? Auch, wenn Sie wissen möchten, was der Auslöser für Ihre Ängste ist oder was die nahe Zukunft für Sie bereithält, liefert das Online Hexenbrett Antworten aus einer anderen Sphäre. Den Puck des Ouija Bretts aktivieren Sie per Klick, der sich daraufhin auf die Buchstaben zubewegt. Wichtig ist, dass Sie entspannt sind und sich auf eine Frage fokussieren.

 

 

Wie finde ich einen erfahrenen Leiter für eine Hexenbrett Séance?

 

Das Hexenbrett ist insbesondere für Jugendliche ein verführerisches Instrument. Generell gehört ein Ouija Brett nur in erfahrene Hände, denn Geisterbeschwörungen und Jenseitskontakte sind kein Spaß. Bewegt sich die Planchette auf Buchstaben zu und bildet Worte, geraten viele in Panik oder richten ihr Leben komplett nach den Antworten aus. Um eine psychische Abhängigkeit zu vermeiden, sollten Sie zu Beginn eine Séance nur mit einem kompetenten Medium durchführen. Die Kosten für ein professionelles Jenseits-Sitting mit dem Hexenbrett variieren und liegen etwa bei 80 bis 150 Euro. Im Internet finden Sie spirituelle Lebensberater, die jahrelange Erfahrung mit Jenseitskontakten vorweisen können.

 

Der Schlüssel für eine Verbindung mit Wesen aus einer höheren Daseinsstufe ist in der Innenwelt verborgen. Ihr Unterbewusstsein steuert die unterschwelligen Bewegungen. In der spirituellen Welt ist der Wille ein entscheidendes Kriterium. Wenn Sie selbst mit dem Hexenbrett Brett arbeiten, ist das bereits eine Willensbezeugung, denn Sie signalisieren die Bereitschaft zur Teilnahme an einer geheimnisvollen Jenseitskonferenz.

 

Stellen Sie unseren Ouija-Experten Ihre Fragen!
>> Hier geht es zur Beraterliste

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Hellsehen mit Hilfsmitteln

Hellsehen mit Hilfsmittel

Karten und andere Hilfsmittel unterstützen hellsichtige Visionen.
Erleben Sie die Kraft einer hellsichtigen Beratung!

Hellseher finden

Ihr Magazin

Magazin Zukunftsblick abonnieren und über 13% sparen

Zukunftsblick
Ihr monatliches Magazin rund um Spiritualität und Selbstfindung

Ihr Vorteils-Abo - jetzt bestellen
Zur mobilen Webseite /
24.09.2017, 12:32 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  449 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe