Die Heilige Geometrie


Was genau ist die Heilige Geometrie? Welche Bedeutung hat die Lebensblume? Erfahren Sie alles über geheimnisvolle Symbole.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Die Heilige Geometrie – Ordnung und Bauplan der Schöpfung


 

Anthropologen und Archäologen nutzen die Heilige Geometrie, um religiöse oder philosophische Überzeugungen verschiedener Kulturen zu umfassen. Platonische Körper wie Tetraeder oder Oktaeder sind die Schlüssel zum Universellen und dem Verborgenen.

Heilige Geometrie – Blume des Lebens

Die Formen und Symbole der Heiligen Geometrie stellen die Ordnung und den Bauplan der Schöpfung für alles Existierende dar. Der griechische Philosoph Platon beschrieb die geometrischen Körper und ordnete sie den Elementen seines Weltbilds zu. Die Muster der Lebensblume oder Metatrons Würfel vermitteln strukturierte und klare Botschaften. Diese hoch schwingenden Informationen sind Energien, die die Heilung aller Dinge bewirken können.

 

 

Die Heilige Geometrie und ihre Bedeutung

 

 Die Heilige Geometrie umfasst geometrische Formen, die als Grundbausteine der göttlichen Schöpfung dienen. Platonische Körper repräsentieren die Bewegungen des kosmischen Geistes, der die dem Menschen bekannte Dreidimensionalität erschafft.

 

Spirituelle Beratung

Die Hermetische Geometrie bildet das Fundament jeder beliebigen Struktur – von der Zelle bis zur Spiralgalaxie. Sie liegt der Mathematik, Physik, Mineralogie und Biologie zugrunde, aber auch der Architektur, Malerei und Musik. Seit Jahrtausenden fasziniert die Heilige Geometrie die Menschen aller Kulturepochen. Wenn Sie sich Kristalle oder Zellen anschauen, werden Sie feststellen, dass jedes einzelne Element auf platonische Körper zurückgeht. 

 

 

Tatsächlich gibt es nur fünf Geometriekörper innerhalb unserer physikalischen Existenz:

 
  • Tetraeder = Feuer
  • Würfel = Erde
  • Dodekaeder = Äther
  • Ikosaeder = Wasser
  • Oktaeder = Luft

Die Kugel als 6. Körper gibt es dagegen nur in der Theorie des Physischen, da Kugeln aus Einzelatomen bestehen, die genau genommen im Verbund einen platonischen Körper mit zahlreichen Ecken bilden.

 

 

Wofür nutzen die Menschen die Hermetische Geometrie?

 

Die Heilige Geometrie inspiriert als Kommunikationsform der universellen Sprache. Das Grundprinzip beruht auf der Blume des Lebens oder Lebensblume, dem Lebensbaum der Kabbala, Metatrons Würfel als auch auf den fünf geometrischen Körpern. Die fünf geometrischen Körper entsprechen den fünf Elementen, wobei das fünfte Element den Äther darstellt, aus dem die Elemente Erde, Luft, Wasser und Feuer hervorgingen. Die Heilige Geometrie erzeugt ihre Wirkung vorwiegend durch die eindrucksvolle Symbolsprache. Sie kann Wohlbefinden, Konzentration und Achtsamkeit steigern, beruhigend, visionär, zentrierend oder hypnotisch wirken. Neben innerer Ruhe fördert die Heilige Geometrie die Einkehr, ist trance-auslösend und kann das ekstatische Erleben in religiöser Hinsicht steigern.

 

 

Wann entstand die Heilige Geometrie?

 

Der Ursprung der Heilige Geometrie findet sich in den Anfängen der Mathematik. Sie gehört zum Kanon der antiken Weisheitslehren. Zirkel und Lineal stellen die Werkzeuge dar, um in allen Dingen vollkommene, platonische Körper zu zeichnen, die sich in Pyramiden, Atomen oder Musikkompositionen wiederfinden. Bei der Heiligen Geometrie geht es vereinfacht gesagt um die Anordnung mathematischer Körper, mit der die Geheimnisse des Universums ausgedrückt werden. Der Geolinguist David Elkington hat die Theorie aufgestellt, dass die geometrischen Eigenschaften beim Bau alter Kammern, wie das jungsteinzeitliche Hügelgrab Newgrange, bereits 3500 v. Chr. berücksichtigt wurden.

 

Heilige Geometrie – Metatrons Würfel

Metatrons Würfel
 

Was ist Metatrons Würfel in der Heiligen Geometrie?

 

Metatrons Würfel beinhaltet die Verbindung aller Kreismittelpunkte, wobei in jedem Punkt 12 Linien aufeinandertreffen, die die einzigartige geometrische Struktur entstehen lassen. Metatrons Würfel enthält zahlreiche andere platonische Körper wie Oktaeder oder Ikosaeder. Er symbolisiert Bewusstsein und Erkenntnis. Durch die Verbindung der gesamten Kreismittelpunkte ergibt sich zudem das geometrische Muster der Lebensblume, wodurch eine Konstellation aus runden (weiblichen) und eckigen (männlichen) Mustern entsteht.

 

Das Erstaunliche ist, dass Metatrons Würfel durch die Kreuzung der Schnittpunkte das Raster für dreidimensionale Darstellungen ergibt. Besonders interessant dabei sind die Formen Dodekaeder sowie Ikosaeder, denn sie zeigen den Goldenen Schnitt. Die Heilige Geometrie beschreibt den Goldenen Schnitt auch als göttliche Teilung, was bedeutet, dass zwei Größen zueinander in einem bestimmten Verhältnis stehen, wie zwei Strecken und deren Längen. Der Goldene Schnitt als mathematische Formel für ideale Proportionen ist in der Natur, im menschlichen Körper oder in der Architektur zu finden.

 

 

Die perfekten Proportionen der Lebensblume

 

Schon in den alten Mysterienschulen lehrte man die Gesetzmäßigkeiten der gesamten Existenz. Das uralte Wissen über die Heilige Geometrie findet seine Darstellung in der Blume des Lebens. Die Lebensblume kann Ihnen helfen, in Verbindung mit dem Lichtkörper zu gehen.Die Blume des Lebens ist die Grundlage von allem, was ist. Sie besteht aus 19 Kreisen, wobei die sieben inneren Kreise die Saat des Lebens symbolisieren, die den sieben Schöpfertagen entsprechen. Die Saat des Lebens ist Ausdruck für das menschliche Bewusstsein und seine Entfaltung in den Dimensionen.

 

Das geometrische Muster der Blume des Lebens ist einfach, dennoch taucht es auf der ganzen Welt in heiligen Stätten wieder auf. Die Lebensblume ist das Sinnbild kosmischer Ordnung. Im normalen Alltagsleben tragen Menschen Anhänger mit der Blume des Lebens, um die Kraft des Symbols zur Freisetzung positiver Energien zu nutzen. Studien haben bewiesen, dass das Tragen eines Amuletts mit der Blume des Lebens negative Energiefelder harmonisiert. Zudem wird das Schwingungssymbol eingesetzt, um Trinkwasser zu energetisieren, Wasseradern entgegenzuwirken oder zum Schutz vor Elektrosmog durch Computer oder Mobiltelefone.

 

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, wird überall platonische Körper wahrnehmen und Heiligen Geometrie verstehen. Sie umgibt uns zu jeder Zeit und ist der Bauplan der gesamten Schöpfung.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
23.06.2017, 19:28 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  716 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe