Glückssymbole im Alltag

Was bringt Glück?

Was sind Glückssymbole? Bei uns erfahren Sie alles über Glücksbringer, ihre Ursprünge und Anwendungsweisen und wie sie Glück bringen.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Glückssymbole - was bedeuten sie?


 

Seit jeher schreiben die Menschen bestimmten Gegenständen und Symbolen übernatürliche Fähigkeiten zu. Es gibt Glücksbringer und Talismane, Vorzeichen und Orakel, sowie Zeichen zur Abwehr von bösen Kreaturen oder zum Schutz.

 

Seit Beginn der Menschengeschichte beeinflusst der Volksglaube das Leben und Handeln in allen Kulturen auf der Welt. Hinter Glückssymbolen ist oft der Wunsch verborgen, dass magische Kräfte Unbekanntes oder Bedrohliches abwehren, die eigenen Fähigkeiten verstärken oder das Glück herbeiführen. Heute gibt es immer noch unzählige dieser Glückssymbole.

 

 

Was ist Glück?

 

Jeder hat eine eigene Definition von Glück. So wünschen sich die meisten Menschen glücklich zu sein, in dem sie ein erfülltes Leben genießen, bei guter Gesundheit sind und eine intakte Familie haben. Das Streben nach diesem Idealzustand ist ein sehr individueller Pfad. Aber Glück ist nicht nur ein Lebensziel, es kann auch ganz banal der Sechser im Lotto sein, eine glückliche Hand beim Würfelspiel oder der Schritt zur Seite um einem Unglück zu entgehen.


Ursprünglich stammt das Wort Glück aus dem mittelniederdeutsch und bedeutet so viel wie "Art wie etwas endet / gut ausgeht". Glück war demnach der gute Ausgang eines Ereignisses, wobei der „Beglückte“ weder ein bestimmtes Talent besaß noch den Ausgang durch sein eigenes Zutun beeinflusste.


Doch kann man Glück auch erzwingen? Der Volksmund behauptet: "Jeder ist seines Glückes Schmied." oder "Das Glück kann man sich erarbeiten." Obwohl es sicherlich richtig ist, dass man die Ausgangslage einer Situation durch eigenes Zutun verbessern kann, verlassen sich viele Menschen seit jeher nicht nur auf ihre eigenen Fähigkeiten sondern auch auf das Glück.

 

Berater finden

 

Welche Glückssymbole gibt es und weshalb wirken sie?

 

In den verschiedenen Kulturkreisen und bei den unterschiedlichen Traditionen gibt es zahlreiche Dinge, die als Glückssymbole angesehen werden. In Deutschland zum Beispiel gelten folgende Dinge als Glückssymbole:

  • Vierblättriges Kleeblatt

Da das vierblättrige Kleeblatt nur sehr selten in der Natur vorkommt, soll es dem Finder Glück bringen. Einer Legende nach nahm Eva ein vierblättriges Kleeblatt aus dem Paradies mit und so entstand die Aussage, dass der Finder eines vierblättrigen Kleeblattes ein Stück vom Paradies besitzt.

  • Hufeisen

Ein Hufeisen, richtig an Haus und Hof angebracht, soll ein geeignetes Mittel sein, Unglück, Unheil und Krankheit abzuwenden. Es soll beschützen und Fremden sowie bösen Geistern den Zugang verwehren. Seeleute brachten es an Schiffsmasten an und selbst Taxifahrer schauen, dass ihr Nummernschild ein "U" enthält. Zeigt die offene Seite nach unten, könne das Glück herausfallen.

  • Schornsteinfeger

Auch Schornsteinfeger werden gerne als Glücksbringer angesehen und man sagt, dass etwas Asche vom Schornsteinfeger im Gesicht das Glück herbeiruft. Tatsächlich stammt der Aberglauben aus dem Mittelalter. Damals fingen Häuser leichter und häufiger Feuer als heute. Doch wenn der Schornsteinfeger seine Arbeit richtig machte, brachte er somit Glück ins Haus.

  • Hasenpfote

Hasen und Kaninchen werden mit dem Frühling und der Rückkehr der Blumen und Pflanzen assoziiert und stehen damit für Fruchtbarkeit. So sahen die Menschen es als Glück an, wenn Kaninchen durch die Felder liefen. Entdecke man einen Hasen oder ein Kaninchen, so glaubten die Menschen, dass es ein gutes Jahr war, um Kinder zu bekommen oder dass der Garten besonders fruchtbar sein würde. Aus diesem Aberglaube heraus entstand die Hasenpfote, quasi das Glück für unterwegs.

  • Sternschnuppe

Sieht man eine Sternschnuppe, soll man sich etwas wünschen. Allerdings ist es hier wichtig, dass der Wunsch zu Ende gedacht ist, bevor die Sternschnuppe verglüht ist.

 

 

Amulett, Glücksbringer & Talisman

 

Überall auf der Welt steigt die Zahl der Menschen, die einen Talisman oder ein Amulett verwenden, stetig an. Sie tragen astrologische Anhänger, Pentagramme, Ankhs, Yin-Yangs und eine Vielzahl anderer glücksbringender Schmuckstücke. Diese Glückssymbole trägt man in der Regel am Körper.

 

Die Begriffe “Glücksbringer”, “Amulett” und “Talisman” werden oft verwechselt und ganz einfach für Synonyme gehalten. Tatsächlich aber ist jedes der drei für einen anderen Zweck geschaffen: ein Glücksbringer wird getragen, um Glück anzuziehen; ein Amulett bietet Schutz vor Gefahr; und ein Talisman wird verwendet, um einen ganz bestimmten Nutzen für seinen Eigentümer zu erzielen.

 

Als Glücksbringer kann man fast alles verwenden. Knöpfe und Münzen sind gute Glücksbringer: Diese Gegenstände werden häufig verloren und dann von anderen gefunden. Alles, was man finden kann, kann als Glücksbringer benutzt werden. Kleine Objekte, die man geschenkt bekommen hat, sind ebenfalls gute Glückssymbole, weil sie dazu noch angenehme Assoziationen wecken.

 

Ein Amulett wird schon seit Tausenden von Jahren zum Schutz getragen. Es wurde verwendet, um Häuser, Familien und Vieh zu schützen. Ein Amulett wurde auch genutzt, um Menschen vor den “bösen Blick” zu bewahren. Selbst heute wird der böse Blick in vielen Teilen der Welt noch als große Bedrohung angesehen und man verwendet verschiedene Arten von einem Amulett und Schmuck, um ihn abzuwenden.

 

Um das volle Potential von einem Talisman auszuschöpfen, achtet man bei der Herstellung häufig auf astrologisch bedeutsame Zeiten. Aber auch das Material spielt eine entscheidende Rolle. Ein Talisman wwird oft aus Stein, Metall oder Pergament, hergestellt, weil man diese Stoffe leicht mit Worten oder Bildern versehen kann, um den Talisman mit zusätzlicher Macht aufzuladen. Ein Talisman verleiht ihrem Besitzer Kraft und Energie, und je nach Material und Zeitpunkt auch spezifische Eigenschaften.

 

 

Glückssymbole geben Kraft

 

Egal ob man Glückssymbole bewusst nutzt oder sie als Aberglaube bezeichnet, sie sind ein fester Bestandteil unserer Kultur geworden. Sie sind Teil der Religion, des Sprachgebrauchs und Volkstradition, auch wenn ihre Ursprünge manchmal vergessen wurden.


Ein jeder Mensch soll selbst entscheiden, welche Glückssymbole ihm Kraft und Hoffnung für den Alltag und das Leben schenken. Gerade die Glücksbringer, die man mit positiven Gedanken verbindet, einer geliebten Person oder einem besonders schönen Augenblick, können eine wunderbare Quelle der Freude und Motivation sein.
 

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen

Hellsehen mit Hilfsmitteln

Hellsehen mit Hilfsmittel

Karten und andere Hilfsmittel unterstützen hellsichtige Visionen.
Erleben Sie die Kraft einer hellsichtigen Beratung!

Hellseher finden
Zur mobilen Webseite /
20.08.2017, 06:03 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  460 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe