Die Eisheiligen

 

Was sagen die Bauernregeln? Verscheucht der Klimawandel die „Eismänner“. Lesen Sie bei uns alles über das Wetterphänomen.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Gefürchtete Frostattacke im Mai


 

Anfang Mai kann ist es oft schon wunderbar warm. Doch plötzlich sacken die Temperaturen in den Keller: Die Eisheiligen sind da und stellen eine Gefahr für viele Pflanzen dar.

Die Eisheiligen

Mit dem drastischen Wetterumschwung im Mai strömt eisige Luft ins Land, manchmal begleitet von Nachtfrösten, ist sie schlecht für die Gartengestaltung und die Pflanzen auf dem Balkon. Alljährlich vom 11. bis 15. Mai warten besorgte Gartenfreunde und Winzer auf die Kälteperiode mit arktischer Polarluft im Gepäck. Doch in den letzten Jahren war immer weniger von den Eisheiligen zu spüren und Fröste blieben je nach Region ganz aus. Viele Wetterexperten führen diese Entwicklung auf den Klimawandel zurück.

 

 

Die Eisheiligen – Was ist das genau?

 

Der Begriff „Eisheilige“, auch als „Eismänner“ oder „gestrenge Herren“ bekannt, ist auf den Volksmund zurückzuführen. Nicht etwa die Charaktere der fünf Namensgeber sind damit gemeint, sondern die im Bauernkalender verzeichneten wichtigen Tage für die Aussaat. Die Eisheiligen sind nach den katholischen Gedenktagen benannt, die jeweils für einen der Heiligen stehen: Pankratius, Mamertus, Bonifatius, Servatius und die Kalte Sophie. Die fünf Heiligen lebten zur Zeit des 4. und 5. Jahrhunderts. Die Bischöfe Servatius und Mamertus waren Diener der Kirche. Sophie von Rom, Bonifatius und Pankratius sind als Märtyrer gestorben. Nachfolgend die fünf Namenstage der Heiligen, an denen es 2016 – wie auch in allen anderen Jahren - zu einem Kälteeinbruch kommen kann:

  • 11. Mai: Mamertus
  • 12. Mai: Pankratius
  • 13. Mai: Servatius
  • 14. Mai: Bonifatius
  • 15. Mai: Kalte Sophie

Spirituelle Beratung

 

Eisheilige – Wichtiges Thema für die Gartengestaltung

 

Die Eisheiligen bezeichnen ein Wetterphänomen im Wonnemonat Mai, im Fachjargon eine meteorologische Singularität, die inzwischen in unregelmäßigen Abständen auftritt. Wenn in Mitteleuropa eine Nord-Wetterlage auf polare Kaltluft stößt, sacken die frühlingshaften Temperaturen durch plötzliche Kaltlufteinbrüche in den Keller. Dann besteht die Gefahr von Frostattacken im Mai, die bei der Gartengestaltung und beim Pflanzen auf dem Balkon beachtet werden sollten. Da dieses Naturereignis schon sehr früh beobachtet wurde, haben sich in Deutschland viele Bauernregeln als Wettervorhersage etabliert. Daran hat sich prinzipiell auch durch den Klimawandel nichts geändert.


Eisheilige 2016 - auch dieses Jahr beschäftigen sie die Pflanzenfreude, denn die fünf Eismänner können für eine frostige Überraschung sorgen. Verfolgen Sie um diese Zeit immer den Wetterbericht. Bereits im Freien aufgestellte Pflanzen auf dem Balkon sollten Sie vor Nachtfrost schützen. Clevere wissen, dass die Kälteperiode im Mai oft noch ein bis zwei Wochen nach den Eisheiligen einsetzt. Daran sind nicht etwa falsche Bauernregeln schuld, sondern die Verschiebungen vom Julianischen in den Gregorianischen Kalender. Im Jahr 1582 strich Papst Gregor der XII zehn Tage aus dem kirchlichen Jahreskalender. Dadurch schoben sich die Heiligentage um 10 Tage nach vorne.

 

Die Eisheiligen – das Wetterphänomen im Mai

 

Was sagt die Wissenschaft zu den Eisheiligen?

 

Meteorologen bestätigen, dass es um die Zeit der Eisheiligen öfter zu Kälteeinbrüchen kommt. Den Beweis liefern Wetterbeobachtungen über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren. Die arktischen Luftmassen verursachen in Deutschland eine außergewöhnliche Kälte mit gelegentlichem Frost. Doch dieses Wetterphänomen nimmt Experten zufolge immer weiter ab. Der Deutsche Wetterdienst begründet das mit dem fortschreitenden Klimawandel. Der globale Anstieg der Temperaturen bewirkt eine Verschiebung der Kaltluftströme aus den Polargebieten. Während die Wahrscheinlichkeit von Frost in der Eisheiligen-Periode um 1900 bei 70 Prozent lag, liegt die Frostgefahr heute aufgrund vom Klimawandel bei nur noch 45 Prozent.

 

 

Was Sie an den Eisheiligen beachten sollten

 

Wenn die Temperaturen angenehm warm sind, setzen ambitionierte Hobbygärtner im Garten oder auf dem Balkon Pflanzen aus. Aber Achtung: Bei empfindlichen Pflanzen ist es ratsam abzuwarten, bis die Eisheiligen vorüber sind. Der Zeitpunkt um den 20. Mai ist ideal für das Pflanzen auf Balkon und im Garten. Denn vor allem die Kalte Sophie kann noch mal eine richtig frostige Nacht bringen. Insbesondere tropische Pflanzen auf dem Balkon nehmen einen überraschenden Wetterumschwung übel. Bei Frost können die Pflanzen eingehen oder tragen im Sommer nur wenige Blüten. Vlies oder Jutesäcke in den Balkonkästen bieten hier effektiven Frostschutz. Auch Beetpflanzen im Garten mögen keine Minusgrade. Um den Eisheiligen zu widerstehen, hat sich besonders Vlies aus Schafwolle bewährt. Das wärmende Frostschutzvlies eignet sich für Aussaaten und Jungpflanzen, da das Vlies vor Spätfrösten, kalter Witterung und Wind schützt. Kokosmatten können Sie gut für Kübelpflanzen verwenden und um den Topf herum wickeln. Die atmungsaktiven Matten sind nässebeständig und haben eine isolierende Wirkung. Folgende Gemüsesorten und Zierpflanzen sind besonders frostempfindlich:

 

Gemüse und Kräuter:

  • Blattsalate, Radieschen, Schnittlauch
  • Gurken, Kohlrabi, Tomaten
  • Zucchini, Bohnen, Basilikum

Zierpflanzen:

  • Dahlien, Petunien, Begonien, Balkongold
  • Kübelpflanzen wie Lantana und Margeriten
  • Stiefmütterchen und Primeln können schon in Kästen gepflanzt werden, sollten jedoch erst nach den Eisheiligen in den Boden
 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
23.06.2017, 22:32 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  805 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe