Buß und Bettag

Zeit der Besinnung

Wir befassen uns mit dem Thema Buß- und Bettag. Welche Bedeutung hat der evangelische Feiertag? Welche Bräuche werden zelebriert?
* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Buß- und Bettag – Umkehr, Sinnesänderung, Erneuerung


 

Der Buß- und Bettag ist immer noch ein wichtiges Datum in der evangelisch-christlichen Kirchengemeinde. Umkehr, Sinnesänderung und Erneuerung sind die zentralen Inhalte an diesem besonderen Bußtag.

 

Die Bedeutung vom Buß- und Bettag beruht auf dem traditionellen Glauben der evangelischen Christen. Die Fürbitte für die vor Gott Schuldigen, steht im Mittelpunkt. Pfarrer rufen ihre Schützlinge dazu auf, ihr Gewissen gegenüber Gott zu prüfen, sich zu besinnen und Unrechtmäßigkeiten in der Gesellschaft zu erkennen. Unser Handeln soll sich dem Guten zuwenden, indem wir uns von Gott auf den rechten Weg führen lassen.

 

 

Was genau ist der Buß- und Bettag?

 

In sämtlichen Bundesländern, ausgenommen Sachsen, wurde der Buß- und Bettag als gesetzlicher Feiertag gestrichen. Deshalb findet in aller Regel an diesem Tag kein Hauptgottesdienst statt. Allerdings treffen sich Gläubige in vielen Gemeinden zu Abendgottesdiensten und in einigen Schulen werden Kurzandachten gehalten. In erster Linie geht es jedoch nicht um das Rezitieren von Predigttexten, sondern vielmehr um nachvollziehbare Geschichten zum Thema Buße wie „Der verlorene Sohn“. Das Ziel ist das Anregen von Handlungen zur Buße, wie das Sündenbekenntnis und die Zusage zur Vergebung. Der evangelische Feiertag fällt grundsätzlich auf einen Mittwoch, genauer auf den letzten Tag des liturgischen Jahres (Kirchenjahr). Das Datum für den Buß- und Bettag 2015 ist Mittwoch, der 18. November.

 

Für Christen ist dieser evangelische Feiertag ein Anlass zur Besinnung, Umkehr, Neuorientierung und Sinnesänderung. Im christlichen Verständnis bedeutet das nicht, dass Sie büßen müssen und bestraft werden. Stattdessen geht es um Gnade und Hoffnung, um das Nachdenken über Irrtümer auf persönlicher und gesellschaftlicher Ebene, über eine Kurskorrektur, das Umkehren und die Hinwendung zum Guten. Viele Gläubige nutzen den Tag zum Beten um Gottes Vergebung in christlicher Gemeinschaft. Die Buß- und Bettag Bedeutung in Kurzversion:

 

• Erkennen von gesellschaftlichen und politischen Missständen

• Nachdenken über die eigenen Irrtümer

• Umsteuern und Hinwenden zum Guten

• Beten um Einsicht

• Fürbitte für die Schuldigen vor Gott

• Prüfen des Gewissens vor Gott

 

Berater wählen

 

Seit wann gibt es den evangelischen Buß- und Bettag?

 

Schon zur Zeit der Antike gab es Bußzeiten, die der Gewissensprüfung dienten. Damals betete die Bevölkerung angesichts von Ungerechtigkeiten oder Notständen und nahm an religiösen Umzügen teil. Später standen eher die persönliche Besinnung sowie das familiäre und gesellschaftliche Leben im Fokus. Ursprünglich wurde der evangelische Buß- und Bettag offiziell 1532 im elsässischen Straßburg eingeführt. Einen einheitlichen Bußtag gab es nach Vorschlag der Eisenacher Konferenz erstmals 1852, in Deutschland führte die evangelische Kirche den evangelischen Feiertag 1934 ein. Auf Erlass von Adolf Hitler wurde der Buß- und Bettag 1939 zunächst auf einen Sonntag verschoben und erst im Jahr 1981 im gesamten Bundesgebiet wieder auf einen Mittwoch verlegt.

 

Vor mehr als 20 Jahren gab es wegen des evangelischen Feiertages allerdings Zank im Bundestag. Im Zuge der Debatten entschied man 1995, den Buß- und Bettag zugunsten der sozialen Pflegeversicherung und deren Finanzierung in allen Bundesländern ersatzlos zu streichen. Einzig für die Sachsen ist an diesem Datum ein staatlicher, arbeitsfreier Feiertag. Der Buß- und Bettag hat trotzdem weiterhin seinen festen Platz im Kirchenkalender. Viele Gemeinden halten am Abend Andachten ab, damit auch Berufstätige teilnehmen können. Die nach wie vor große Resonanz beweist, wie wichtig den Menschen der Buß- und Bettag ist.

 

 

Gibt es am Buß- und Bettag Bräuche oder Rituale?

 

Traditionelle Bräuche und Rituale wie an anderen kirchlichen Feiertagen gibt es am Buß- und Bettag nicht. Doch die gemeinsame Beichte im Abendgottesdienst hat sich als fester Termin etabliert und könnte als eine Art Brauch bezeichnet werden. Im Fokus stehen gesellschaftliche Probleme wie aktuell die Flüchtlingskrise, aber auch Klimaschutz, Globalisierung oder Mobbing. Es geht um die Thematisierung der Kollektivschuld und darum, sich selbst aus einem kritischen Blickwinkel zu betrachten und Reue zu zeigen. Bayrische Schüler sind an dem Tag von der Schule befreit. Allerdings sollte der Buß- und Bettag nicht nur zum Ausschlafen genutzt werden, sondern zum Beten, Besinnen und Nachdenken.

 

 

Wie können wir den evangelischen Buß- und Bettag zelebrieren?

 

Wenn Sie nicht an einem Abendgottesdienst teilnehmen können oder wollen, bieten sich mehrere Möglichkeit an, den Buß- und Bettag zu zelebrieren. Es ist wichtig, dass es an dem Tag Zeiten der Ruhe gibt, um das eigene Leben Revue passieren zu lassen. Daher sollten Sie sich ein paar Stunden zum Atemholen frei halten. Zünden Sie eine Kerze an, wählen Sie einen ruhigen Ort und gehen Sie in die innere Auseinandersetzung mit sich selbst.

 

Fragen Sie sich, in welchen Bereichen Ihnen das Leben schwerfällt, wie Ihre Beziehung zu Gott aussieht, welche Auswirkungen Ihr Tun hat und ob Sie Gottes Gebote halten oder teilweise vernachlässigen. Wenn Sie wenig Zeit erübrigen können, sollten Sie jedoch mindestens eine 15-Minuten-Pause einplanen. Nutzen Sie den Buß- und Bettag als Gelegenheit zum Innehalten, um sich bewusst zu machen, welchen Ziele Sie haben, woher Sie kommen und wohin Ihre Reise gehen soll.

 

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
23.09.2017, 18:22 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  459 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe