Aschermittwoch

Beginn der Fastenzeit

Der Aschermittwoch läutet die 40-tägige Fastenzeit ein. Datum, Bräuche und Hintergrundinformationen zum Aschermittwoch jetzt bei uns.


Aschermittwoch Bedeutung – Zeit der Besinnung und Umkehr


 

Am Aschermittwoch ist der Karneval vorbei. Dennoch kennzeichnet dieser Tag auch den Beginn der vorösterlichen christlichen Fastenzeit und läutet die Zeit der religiösen Besinnung und inneren Umkehr ein.

 

Die Fastenzeit kennzeichnet den Glaubensweg zur Feier der Auferstehung Jesu Christi an Ostern. Der stille Feiertag Aschermittwoch ist die Eingangspforte zum Brauch des Verzichts. Jesus zog vor seinem Wirken 40 Tage betend durch die Wüste, Moses verbrachte 40 Tage auf dem Berg Sinai, bevor er Gottes Wort empfangen hat. Warum beginnt am Aschermittwoch die Fastenzeit? Wie ist der Fastentag entstanden und welche Bräuche gibt es?

 

Aschermittwoch 2016 – die Bedeutung des Abstinenztages

 

 Am 10. Februar ist Aschermittwoch 2016 – das Ende der Karnevalszeit und der Tag, an dem die 40-tägige Fastenzeit für katholische und evangelische Gläubige eingeleitet wird. Der stille Feiertag markiert die Vorbereitungszeit auf das Osterfest, den Tod und die Auferstehung Jesu Christi. Die 40 Tage des fleischlichen Verzichts erinnern an Jesus 40-tägige Fastenzeit in der Wüste, als er den Versuchungen des Teufels widerstand. Jedes Jahr fällt der Aschermittwoch auf den 46. Tag vor Ostersonntag, immer zwischen dem 4. Februar und dem 10. März. Die gesamte Fastenzeit umfasst 46 Tage, doch die sechs in diese Zeit fallenden Sonntage werden nicht mitgerechnet und sind fastenfrei.

 

Seinen Namen bekam der Aschermittwoch, weil die Asche der Palm- und Olivenzweige vom Palmsonntag des Vorjahres an diesem Abstinenztag geweiht wird und gläubigen Christen von einem Priester ein Aschenkreuz als Symbol für Reue und Buße auf Scheitel oder Stirn gestrichen wird. Diese Handlung soll die Gläubigen an ihre Vergänglichkeit erinnern und zur Besinnung bringen. Im Alten Testament drückten die Menschen ihre Bußgesinnung aus, indem sie sich „in Sack und Asche“ hüllten. Die Fastenregeln besagen, dass katholische Gläubige am Aschermittwoch 2016 lediglich einmal Nahrung und zwischendurch eine kleine Stärkung zu sich nehmen dürfen.

 

Wie ist der Fastentag entstanden?

 

 Schon im 2. Jahrhundert gab es vor Ostern zwei Fastentage. Diese Fastenzeit dehnte sich im 3. Jahrhundert auf die gesamte Karwoche aus, im 4. Jahrhundert legte das Konzil von Nicäa eine 40 Tage andauernde Fastenzeit als Vorbereitung auf Ostern fest. Der Zahl 40 kommt in der Bibel eine große Bedeutung zu: 40 Tage Sintflut, das 40-tägige Fasten von Jesus, das Leben des Volkes 40 Jahre in der Wüste Israels.


Den Aschermittwoch Brauch als Beginn der Fastenzeit führte Papst Urban II. im 11. Jahrhundert ein. Das Fasten dauerte bis zum Karsamstag. Erst 1969 hat die römisch-katholische Kirche die Kirchenjahr-Grundordnung überarbeitet und setzte den Gründonnerstag als Ende der Fastenwochen fest, dennoch ist auch der Karfreitag weiterhin ein Fastentag. Der Aschermittwoch ist hierzulande kein gesetzlicher Feiertag, doch es gibt Besonderheiten:


• auf Wunsch Freistellung katholischer Schüler vom Unterricht für die Heilige Messe
• die liturgische Farbe am Aschermittwoch ist Violett
• Hering als traditionelle Fastenspeise, da dem Fleischverzehr entsagt werden soll

 

Bräuche und Traditionen am Aschermittwoch 2016

 

 In katholischen Gottesdiensten ist die Segnung der Asche ein fester Brauch, die den Gläubigen mit den Worten aus 1. Buch Mose Vers 3, Zeile 19 „Bedenke Mensch, dass du Staub bist, und zum Staub zurückkehrst" als Kreuz auf die Stirn gezeichnet wird. Der fleischliche Verzicht dient der Besinnung auf Gott und das Geistliche. Heute sind die Fastenregeln weniger streng. Sie können selbst entscheiden, ob und wie Sie Enthaltsamkeit üben, etwa der Verzicht auf Fernsehen, Alkohol oder Schokolade. Wichtig ist, dass alles mit einer positiven Grundhaltung geschieht. Weitere Rituale zu Aschermittwoch sind:


Waschen des Geldbeutels
In einigen Regionen waschen die Menschen während der Faschingszeit ihren Geldbeutel an einem Brunnen, um neues Geld anzuziehen. Vorrangig ist dieses Ritual allerdings eher ein allgemeiner Faschingsbrauch und wird nicht speziell an Aschermittwoch zelebriert.


Kinderstreiche
Der Streich an Aschermittwoch gehörte in manchen Gegenden zur festen Tradition. Kinder statteten ihren Taufpaten einen Besuch ab, um ihnen mit grünen Zweigen zu drohen. Die Paten gaben den Kindern Brezeln, um sich freizukaufen.


Fastenspeise Hering
Da am Aschermittwoch kein Fleisch verzehrt werden soll, ist Hering mittlerweile ein traditionelles Fastenessen. Allerdings werden heute oft Menüs mit Edelfischen und Meeresfrüchten verzehrt, die das ursprüngliche „Arme-Leute-Essen“ ersetzen. Um den Körper nach Ausschweifungen in der Karnevalszeit zu entschlacken, hat sich der saure Hering bewährt.

 

Was ist der politische Aschermittwoch 2016?

 

Beim politischen Aschermittwoch treffen sich die Parteien zum verbalen Schlagabtausch und watschen sich gegenseitig ab. Traditionell handelt es sich um ein bayrisches Landestreffen, ist inzwischen jedoch auch in anderen Bundesländern zur wichtigen Zusammenkunft geworden. Eine Erfindung der CSU ist die Veranstaltung allerdings nicht. Vielmehr entstand der politische Aschermittwoch zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts in Vilshofen, als sich aus dem dortigen Viehmarkt eine politische Versammlung des bayrischen Bauernbunds entwickelte. Erst später veranstaltete die CSU unter dem Vorsitzenden Franz Josef Strauß ihren politischen Aschermittwoch.


Am Aschermittwoch 2016 treffen sich am 10. Februar im Tempodrom Berlin um 20.00 Uhr Künstler mit scharfen Zungen zu einer großen Satire-Koalition. Wenn Sie sich Tickets zum 12. Politischen Aschermittwoch sichern, erleben Sie eine eisenharte Abrechnung der politischen Zustände, pointiert aufbereitet und humorvoll verpackt.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Meine Ziele

Ziele und Wünsche
Leben Sie Ihre Wünsche und Ziele.

Finden Sie in einer Beratung zu Ihren Bedürfnissen!

Zur Beraterliste

Beratung nach Maß!

Die beliebten Questico Minutenpakete
  • Volle Kostenkontrolle
  • Freiminuten geschenkt
  • Gesprächslängen:
    15, 20, 30, 45 und 60 Minuten
Berater auf einen Blick
Zur mobilen Webseite /
16.12.2017, 23:20 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  689 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe