Vergebung


Vergessen Sie den ganzen Ärger!
Es ist Zeit der Versöhnung und Beisammensein!

 


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Weihnachten heißt Versöhnung

 

Für viele Menschen ist Weihnachten ein Fest des Konsums. Mehr Lichterketten, mehr Essen, mehr Geschenke, mehr Lametta. Dabei wird oft vergessen, dass Weihnachten eigentlich das Fest der Liebe und der Besinnlichkeit sein sollte – dass wir mit Menschen Zeit verbringen, die uns etwas bedeuten, dass wir uns darauf besinnen, wer wir sind und wer wir sein wollen und vor allem, mit wem wir sein wollen.

Weihnachten - die Zeit der Versöhnung

Weihnachten heißt Beisammensein, Fröhlichkeit und auch Vergebung.Es ist der perfekte Augenblick, um Dinge, die einen verärgert haben oder Groll, den man in sich rumträgt, zu begraben. Wann sonst sollten wir vergeben, wenn nicht dann, wenn alle Städte mit Lichterketten und Schokolade und Schnee und Liebe gefüllt sind?

 

Wie Sie am besten loslassen können

 

Wenn man ehrlich ist, bringt es einem nichts, nachtragend zu sein. Das einzige, was man damit erreicht, ist, dass man sich selbst im Weg steht. Man verhindert das „Drüber hinwegkommen“ und somit den Heilprozess. Es ist egal, um wen oder was es geht: den Seitensprung des Freundes, die Beleidigung einer Freundin oder das Unverständnis der Familie. Es tut gut, diese Dinge zu vergeben. Das bedeutet aber auf keinen Fall, dass Sie es vergessen sollten oder Menschen, die Sie enttäuscht haben, weiterhin guten und aufrichtigen Kontakt pflegen müssen.

 

Sie müssen nicht weiterhin mit jemandem zusammen sein, der Sie betrogen hat, oder eine Freundin haben, die Sie schlecht behandelt. Aber mit sich selbst im Reinen zu sein und zu wissen, dass man selbst darübersteht und es schafft, weiterzugehen, indem man vergibt, ist ein wunderschönes Gefühl, was wir uns selbst nicht nehmen lassen sollten. Ein klärendes Gespräch kann sehr hilfreich sein, indem man klarstellt, dass man verzeiht, aber nicht vergisst. Ein „Ich vergebe dir“ kann nicht nur ungemein befreiend sein für denjenigen, dem vergeben wird, sondern auch für den, der vergibt.

 

anrufzumglueck

 

Warum Vergebung so wichtig ist

 

Vergebung ist ein Heilungs- und Selbstreinigungsprozess. Wer nicht vergibt, der vergiftet sich selbst – nicht zu vergeben ist quasi, Gift zu schlucken und darauf zu warten, dass er andere daran stirbt. Wenn das Verlangen nach einer Standpunktsituierung und das Festhalten des Schmerzes wichtiger werden als die Einsicht, dass ein Leben ohne Groll und Schmerz schöner wären, dann ist es Zeit, die Notbremse zu ziehen.

 

Ein gesunder Stolz ist wichtig und man darf und sollte auch auf keinen Fall alles mit sich machen lassen, da man sonst das Gefühl des „Mit dem/der kann man es ja machen!“ suggeriert. Aber wie viel stärker wirken Sie wohl, wenn Sie von sich aus auf Menschen zugehen, die Sie bewusst und unbewusst (nicht jeder Fehltritt geschieht mit Absicht!) verletzt haben und ihnen sagen, dass Sie ihnen vergeben? Damit beweisen Sie wahren Stolz, wahre Stärke und wahren Mut. Durch den Akt des Vergebens gewinnen Sie an neuer Stärke, um neue Lebenssituationen zu meistern.

 

 

 

Damit Sie trotzdem lernen, mit Ihrem Schmerz umzugehen, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengetragen:

 
  • Schreiben Sie einen Brief. Wenn Sie Ihre Enttäuschung und Ihre Gefühle niederschreiben, können Sie besser damit umgehen. Sichtbare Wut lässt sich steuern und indem Sie sich all das, was Sie belastet, von der Seele schreiben, werden Sie ausgeglichener und ruhiger. Sie können den Brief danach auch verbrennen oder vergraben, als symbolischen Akt. Sie können Ihn aber aufheben und nach einer gewissen Zeit noch einmal lesen, um sich daran zu erinnern, wie Sie diese Situation mit Bravour gemeistert haben.
  • Spielen Sie mit offenen Karten. Wenn Sie das Gespräch mit jemandem suchen, der sie verletzt hat, dann sagen Sie von Anfang an, was Sie von dem Werdegang der Beziehung erwarten. Vergeben Sie und fangen von vorne an? Vergeben Sie, aber vergessen nicht? Ist das Vertrauen für immer beschädigt oder sehen Sie Chancen? Wollen Sie weiterhin Kontakt mit dieser Person haben, oder war es Ihnen nur wichtig, dieses Kapitel mit einem klärenden Gespräch zu schließen? Danach werden Sie sich freier fühlen.
  • Vergeben heißt Vergeben. Wenn Sie sich für „Vergeben und Vergessen“ entschieden haben, dann müssen Sie auch zu ihrem Wort stehen. Sie dürfen nicht in der nächsten Konfliktsituation wieder und wieder die vorgefallenen Sachen ausgraben und der Person vorhalten. Dadurch bekommt auch Ihr gegenüber das Gefühl, niemals wieder auf einen grünen Zweig zu kommen und die Fronten verhärten sich nur noch mehr – wenn Sie bereit sind, zu vergeben, dann müssen Sie das auch wirklich tun. Und das bedeutet, Sie schließen ein für alle Mal ab.
  • Reden Sie mit Außenstehenden darüber. Eine Sicht von außen kann hilfreich sein. Aber immer daran denken: Reden ja, Lästern nein!
Frohe Weihnachten

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Zeit mit ihren Liebsten und hoffen, dass Ihnen diese Tipps geholfen haben.

 

Spirituelle Beratungen zum Wohlfühlen. Finden Sie den Weg zu Ihrer inneren Mitte. >> Jetzt Berater wählen

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren
Wunschtermin

Liebesglück

Erfüllte Partnerschaft
Neue Impulse für Ihre Beziehung!

Gewinnen Sie bei einer liebevollen Beratung neue Einsichten!

Zur Beraterliste

Hellsehen mit Hilfsmitteln

Hellsehen mit Hilfsmittel

Karten und andere Hilfsmittel unterstützen hellsichtige Visionen.
Erleben Sie die Kraft einer hellsichtigen Beratung!

Hellseher finden
Zur mobilen Webseite /
23.06.2017, 22:42 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  820 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe