Unglücklich verliebt?

Questico zeigt, was Sie tun können.

Wer ständig unglücklich verliebt ist, sollte die Gründe genau analysieren: Wir verraten Ihnen, welche Verhaltensmuster dahinter stecken!


Ständig unglücklich verliebt? Die Wissenschaft hat jetzt eine Erklärung dafür

 

 

Bekanntlich stirbt die Hoffnung ja zuletzt. Aber wenn man sich eines Tages doch eingestehen muss, dass die eigenen Gefühle nicht erwidert werden, ist das ein schmerzlicher Prozess.

 

Unglücklich verliebt

 

Fast jeder von uns hat es schon einmal erlebt, und das meist schon in der Teenagerzeit: Zum ersten Mal so richtig verliebt, in den Jungen aus der Parallelklasse – aber leider ist die erste große Liebe nur einseitig... Häufen sich solche Erlebnisse auch später noch, könnte sich dahinter ein ganz bestimmtes Verhaltensmuster verbergen.

 

 

Immer in den Falschen verliebt? Der Grund dafür liegt oft in unserer Vergangenheit.

 

Die erste große Liebe ist ein einschneidendes Erlebnis, das auf fundamentale Weise alles verändert. Denn je nachdem, welche Erfahrungen wir dabei machen, umso mehr werden auch die Weichen für spätere Beziehungen gelegt. Zudem wird bei der Partnerwahl häufig ein ganz wesentlicher Faktor übersehen: die Prägung durch die eigene Familie. Denn Studien haben ergeben, dass die meisten Menschen nicht nur Partner bevorzugen, die eine ähnliche Attraktivität aufweisen wie sie selbst – die meisten Männer wählen zudem unbewusst eine Frau, die der eigenen Mutter ähnelt, und die meisten Frauen entscheiden sich für Männer, die ihrem Vater ähneln. Und genau dieses unbewusste Verhalten bei der Auswahl des Partners kann die Ursache dafür sein, warum sich manche Menschen viel häufiger unglücklich verlieben als andere...

 

Berater wählen

Ein Beispiel: Der Vater wurde von der Tochter als groß, gutaussehend und unwahrscheinlich charmant wahrgenommen – hat es aber leider mit der Treue nicht so genau genommen, was schon früh das Männerbild des Mädchens geprägt hat. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass sich die Tochter als Erwachsene später unbewusst immer wieder zu einem ähnlichen Männertyp hingezogen fühlen wird. Einer der Gründe dafür lässt sich ganz leicht wissenschaftlich erklären: Unser Gehirn speichert nämlich alte Muster und Gewohnheiten ab – und die werden nicht so einfach so durch neue überschrieben. Wenn wir es also schon einmal erlebt haben, dass ein Mann unsere Liebe nicht erwidert hat, speichert unser Gehirn dieses zurückweisende Verhalten als Muster ab – leider völlig losgelöst von der Tatsache, ob es sich dabei für uns um eine positive oder negative Erfahrung gehandelt hat. Denn unser Gehirn setzt auf Sicherheit: Und alles, was ihm bekannt ist, wird daher zunächst einmal als ‚sicher’ interpretiert.

 

 

Dem Gehirn neue Signale geben – und eine ganz neue Art von Mann dabei finden

 

Für die Alltagstauglichkeit ist die Eigenart unseres Gehirn, Bekanntes und Gewohntes als positiv zu bewerten, unerlässlich – sonst müssten wir tagtäglich neu darüber nachdenken, wie wir die Schuhe binden oder wie unser Weg zur Arbeit ist. Deshalb sollte man in punkto Liebe das Gehirn vom gewohnten Männertyp entwöhnen und mit neuen Anreizen versorgen. Denn nur so lernt es mit der Zeit, dass neue Erfahrungen auch sehr positive Auswirkungen haben können.

 

Wenn Sie also in Zukunft Männern eine Chance geben, die auf den ersten Blick überhaupt nicht in Ihr übliches Beuteschema passen, könnte ausgerechnet auf diese Weise die große Liebe wahr werden. Natürlich ist die Umstellung zunächst ein Prozess, der nicht sofort und von heute auf morgen vollzogen werken kann. Doch wenn Sie genau überlegen, worauf es Ihnen in einer Beziehung wirklich ankommt, werden Sie sich irgendwann nicht mehr von Ihrem Idealbild leiten lassen, das Sie schon seit Kinderzeit mit sich herumtragen – und der Weg ist frei für eine ganz neue Art von Mann!

 

Die wahre Liebe kommt bestimmt.
Unsere Berater verraten Ihnen wann.
>>Zur Beraterliste

 
kostenlos registrieren
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
24.11.2017, 00:59 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  524 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe