Eine positive Lebenseinstellung

Die eigene Lebenseinstellung verbessern

Werte und Vorstellungen ändern sich mit der Zeit. Erfahren Sie hier mit welchen Tipps Sie Ihre Lebenseinstellung verbessern


Eine positive Lebenseinstellung erlangen

 

Die Lebenseinstellung oder Lebensanschauung, die einem Menschen eigen ist, wird durch eine Reihe von inneren und äußeren Faktoren geprägt.

 


Bedeutende Faktoren zur Prägung einer Lebenseinstellung sind Erziehung, soziales Umfeld, eigene Erfahrungen und die Art und Weise wie diese von einer Person gewertet und gewichtet werden. Zur Entwicklung der Lebenseinstellung gehören erworbene und übernommene Werte und Ideen, die sich prägend auf die eigene Weltanschauung auswirken, jede Form von eigener Überzeugung, der enger definierte eigene Lebensstil und der eigene Platz in der Gesellschaft.

 

Wie die Lebenseinstellung geprägt wird

 

Mit welcher Einstellung ein Mensch an die Aufgaben und Probleme des Lebens herangeht, hängt eng mit seiner frühkindlichen Entwicklung und der Entwicklung in der Pubertät zusammen. Am Anfang empfängt ein Mensch alle wichtigen Informationen über Verhalten, über gut oder schlecht, möglich oder unmöglich, machbar oder gefährlich, von seinen engsten Bezugspersonen. Auch wenn er sich später von vielen dieser übermittelten Ansichten lösen wird, wirken sie nachhaltig prägend auf die gesamte Persönlichkeit.

 

Mit gezieltem Sehen, dem Erlernen der Sprache und der Körperbeherrschung macht der Mensch zugleich eigene Erfahrungen, die ihn zeitweilig oder bleibend prägen. So wirken beispielsweise frühkindliche traumatische Ereignisse oft lebenslang auf die Psyche, während ein Fernhalten des Kindes von allen Problemen, Nichtbeantworten von Fragen und Ignoranz seiner Interessen zur Unfähigkeit Krisen zu bewältigen führen können und den sozialen Umgang erschweren.

 

Ebenfalls in der frühen Kindheit wird oft schon eine mehr oder weniger gefestigte Weltanschauung geprägt. Dazu gehören u.a. Religion, weltanschauliche Prinzipien, übermittelte soziale Werte und vorgelebte Verhaltensmuster. Während der Pubertät geraten Gehirn und Körper in einen heftigen Umbruch. Die Loslösung von den Bezugspersonen beginnt. Das äußert sich oft mit Widerstand, Ablehnung der vermittelten Werte, Ideen, Prinzipien der Weltanschauung.

 

Der Jugendliche sucht Möglichkeiten der Entwicklung, den eigenen Weg zu finden unter Gleichaltrigen und Gleichgesinnten. Dabei kommt es oft zur Entwicklung einer eigenen Lebensform und einem eigenen Lebensstil. Ob es sich dabei um Punks, Gothiks, Protestler gegen Hergebrachtes handelt ist abhängig von kulturellen Umständen und gesellschaftlichen Bedingungen. Jede Generation entwickelt ihre eigenen Jugendstile. Dabei kann es durchaus zu Extremen kommen. Unabhängig von der äußeren Erscheinungsform, sind diese wichtig für die Entwicklung einer eigenen Lebenseinstellung und stellen einen Prozess auf dem Weg zur Selbstfindung dar.

 

 

Richtige oder falsche Lebenseinstellung?

 

Emotional würde man wohl verneinen, das es richtige oder falsche Lebenseinstellungen gibt, wenn vorausgesetzt wird, dass jeder Mensch seinen Weg finden muss. Dennoch kann eine Lebenseinstellung dann in eine gefährliche Richtung tendieren, wenn sie beispielsweise von einer gewaltverherrlichenden Weltanschauung oder der Verachtung gegenüber Mitmenschen geprägt ist.

 

Ein Richtig oder Falsch kann es hier nur in dem Rahmen geben, indem die eigene Lebensanschauung sich in ein gewaltfreies, tolerantes Gesellschaftsmuster einfügen kann. Allerdings ist die Lebensanschauung kein unverrückbarer Faktor. Sie ist flexibel.
Ideen, Wertvorstellungen, die Weltanschauung, Neigung zu positivem oder negativem Denken können sich im Lebensverlauf verändern, weiterentwickeln, zu neuen Mustern und einem neu geprägten Lebensstil führen. Ein erfolgreicher Geschäftsmann kann z.B. zum Aussteiger werden und in eine Waldhütte ziehen.

 

Spirituelle Beratung

 

Muster von Lebenseinstellungen

 

Es lassen sich verschiedene Muster von Lebenseinstellungen erkennen. Zum Beispiel:

  • Positive Lebenseinstellung - positives Denken, optimistisches Herangehen an Probleme
  • Pessimistische Lebenseinstellung: Mir gelingt doch nichts, Bemühungen sind umsonst
  • Lebenseinstellung mit starken sozialen Bindungen
  • Eigenbrötler, übersteigerter Individualismus
  • Egoistische Lebenseinstellung: Alles dreht sich um mich
  • Machtstreben: Das Leben ist lebenswert, wenn ich über andere herrschen kann
  • Defensive Lebenseinstellung: Bevor ich Risiken eingehe, tu ich nichts, ich trete den Rückzug an, weil vielleicht Gefahren oder Probleme drohen könnten

Das spiegelt lange nicht alle Formen der verschiedenen Lebensauffassungen und Lebensweisen. Meist besteht die Lebensanschauung eines Menschen aus mehreren Facetten verschiedener Muster.

 

 

Kann man zu einer positiven Lebenseinstellung gelangen?

 

Ja, ein Mensch, der bis dahin die Dinge eher negativ und pessimistisch betrachtet hat, kann positives Denken erlernen und seine Lebensauffassung in dieser Richtung ändern. Allerdings ist dies ein langwieriger Prozess. Positives Denken ist zwar erlernbar, aber nicht vergleichbar mit dem Erlernen von mathematischen Formeln.

 

Eine solche Wandlung setzt voraus, dass negative, belastende Erfahrungen und die Vermittlung von negativem Denken aufgearbeitet und kritisch hinterfragt werden. Zu einer positiven Lebenseinstellung gehört vor allem das Bejahen des Lebens selbst als einzigartige Erfahrung und Chance, die es täglich zu nutzen gilt.

 

Weiterhin geht es darum, eine positive, tolerante, vorurteilsarme Haltung gegenüber den Mitmenschen zu gewinnen. Mancher Mensch muss auch erst einmal lernen, empathische Gefühle zuzulassen. Eine wichtige Voraussetzung, um positiv ins Leben blicken zu können, ist sich geeignete Formen der Krisen- und Problembewältigung anzueignen, nach Lösungen zu suchen, statt schon im Ansatz aufzugeben und zu verzweifeln.

 

 

Die eigene Lebenseinstellung kann verändert werden

 

Die Lebenseinstellung wird bereits durch Erziehung, frühkindliche Erfahrungen und soziales Umfeld geprägt. Sie ist nicht unveränderlich sondern vielen Wandlungen unterworfen. Eine positive Lebenseinstellung kann zusammen mit positivem Denken erlernt werden.

 
kostenlos registrieren
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
13.12.2017, 13:50 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  570 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe