Hoffnung

einfach ein wunderbares Gefühl

Ebenso wie Liebe und Glaube befähigt uns die Hoffnung zu ganz Großem. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Hoffnung stärken können.


Hoffnung – einfach ein wunderbares Gefühl

 

Die Hoffnung ist eine der drei Tugenden, die uns „von Gott eingegossen“ wurden. Und ebenso wie Liebe und Glaube, befähigt sie uns zu ganz Großem. Erfahren Sie, wie Hoffnung Berge versetzen kann!

 

Hoffnung


Wissenschaftliche Studien zeigen, dass eine positive Grundeinstellung, wie die Hoffnung auf bessere Zeiten, uns dabei helfen kann, schneller aus Krisen herauszukommen. Hoffnungsvolle Menschen erholen sich daher auch schneller von Krankheiten als Menschen, die eher düster und pessimistisch in die Zukunft blicken. Auch psychisch und emotional macht eine hoffnungsvolle Einstellung resilienter.

 

Hoffnung ist Zukunft: Wie Sie mit positiver Energie auch große Herausforderungen meistern

 
 

Was ist Hoffnung?

 

Duden definiert Hoffnung mit „[…] Vertrauen in die Zukunft; Zuversicht, Optimismus in Bezug auf das, was [jemandem] die Zukunft bringen wird.“ sowie mit „positive[r] Erwartung, die jemand in jemanden [oder in] etwas setzt.“ Hoffnung ist also eine positive innere Grundhaltung, die von Zuversicht bezüglich dem, was kommt, geprägt wird.

 

Hoffnung

 

Wie wirkt Hoffnung?

 

Schon eine Weisheit aus dem alten China besagt: „Hoffnung ist wie der Zucker im Tee: Auch wenn sie klein ist, versüßt sie doch alles.“ Deshalb zeigt eine hoffnungsvolle Grundhaltung auch auf der gesundheitlichen Ebene große Wirkung – und ist ein echter Booster fürs Immunsystem: Denn sie stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte. Eine positive Erwartungshaltung hat einen positiven Einfluss auf unseren Körper – was im Umkehrschluss bedeutet, dass eine negative Erwartungshaltung einen negativen Einfluss auf uns ausübt. Vermutlich ist auch das ist der Grund, warum Placebos wirken: Etliche Studien haben nämlich gezeigt, dass allein schon der Glaube daran, besonders wirksame Medikamente einzunehmen, bei vielen Menschen zu einer gesundheitlichen Verbesserung führt; vorausgesetzt die Patienten wussten nichts davon, dass sie keine echten Arzneimittel verabreicht bekamen.

 

Gedanken, die Hoffnung machen

 

Wie der erste Satz von Charles Dickens Meisterwerk „David Copperfield“ so schön lautet. „Ob ich schließlich der Held meines eigenen Lebens werde oder jemand anders diese Stelle ausfüllen wird, wird sich zeigen.“ Es ist wichtig, mit Hoffnung und Zuversicht in die Zukunft zu blicken. Denn wer fest daran glaubt und darauf vertraut, dass er das Leben selbst in die Hand nehmen und gestalten kann, geht alle Dinge auch gleich viel schwungvoller und optimistischer an. Machen Sie’s also wie David Copperfield – werden Sie zum hoffnungsvollen Helden Ihres eigenen Lebens!

 

Hoffnung

 

Tipps und Tricks, wie Sie neue Hoffnung schöpfen können

 
  • Starten Sie gut in den Tag! Das schaffen Sie, indem Sie sich bewusst machen, worauf Sie sich an diesem Tag freuen können. Fällt Ihnen nichts ein, dann kümmern Sie sich darum, dass Sie etwas haben, worauf Sie sich freuen können.
     
  • Sehen Sie das Positive – Optimismus kann man nämlich lernen. Sprechen Sie sich selbst Mut zu. Denn gelebter Optimismus ist nichts anderes als die Gewissheit, dass auch alles Negative irgendwann einmal wieder vorübergeht. Und dass wir selbst die Kontrolle über unser Leben haben.
     
  • Nehmen Sie sich Menschen zum Vorbild, die trotz scheinbarer Hoffnungslosigkeit sogar aus den haarsträubendsten Situationen wieder herausgekommen sind. Ob fast verloren im Eissturm in der einsamen Wildnis Kanadas, die sehnlichst erwünschte Schwangerschaft trotz 40 plus oder ein erfolgreicher Kampf gegen eine schwere Krankheit – es gibt so viele Beispiele für Menschen, die dank ihrer Hoffnung schwierige Bewährungsproben erfolgreich bestanden haben.
     
  • Halten Sie sich fern von Pessimisten, Schwarzsehern und Menschen, die Ihnen einfach ein schlechtes Gefühl geben – denn ob das Glas halb voll oder halb leer ist, ist reine Ansichtssache.
     
  • Kommen Sie aus Ihrer Komfortzone heraus: Sie möchten etwas verändern? Dann werden Sie aktiv! Dazu müssen Sie aber auch selbst etwas tun: Also runter von der Couch, loslegen und rein ins Leben. Denn Sie wissen ja: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
     
  • Glauben Sie an etwas. Ob Karma, Gott oder Beyoncé – der Glaube an etwas gibt Ihnen Kraft und stärkt Ihre Fähigkeit, Hoffnung zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.


Nur durch Hoffnung sind wir auch bereit dafür, immer wieder neu zu beginnen. Es lohnt sich, stets neue Wege zu beschreiten und mutig und hoffnungsvoll einen Schritt ins Unbekannte zu wagen!

 

Mangelt es Ihnen an Hoffnung? Unsere Berater verhelfen Ihnen zu einer hoffnungsvolleren Lebenseinstellung. » Zur Beraterauswahl 

 
kostenlos registrieren
Wunschtermin

Liebesglück

Erfüllte Partnerschaft
Neue Impulse für Ihre Beziehung!

Gewinnen Sie bei einer liebevollen Beratung neue Einsichten!

Zur Beraterliste
Zur mobilen Webseite /
19.08.2018, 19:36 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  279 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe