Das Familienleben pflegen

 

Familie ist das Wichtigste in unserem Leben, das Familienleben prägt uns. Was können wir tun, wenn es kriselt?


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
Den Zusammenhalt stärken
 

„Es ist leicht, über ein Königreich zu herrschen, aber schwer, die eigene Familie zu regieren.“
(Chinesisches Sprichwort)

 

 

Familienleben

Von Geburt an haben wir einen engen Personenkreis um uns, den wir Familie nennen, der uns durch unser Leben begleitet. Die Bindung zu unserer Familie ist sehr wichtig, weil wir uns über sie definieren, weil sie uns eine Identität schafft. Familie gibt der bedingungslosen Liebe zu Eltern, Großeltern, Geschwistern, … einen Namen. Doch gerade weil die Bindung so eng ist und uns die Meinung unserer Familie so wichtig ist, kann es hin und wieder kriseln – der Zusammenhalt leidet. Um Streitigkeiten im Vorfeld zu vermeiden und den Zusammenhalt zu stärken, sollten Sie das Familienleben pflegen. Wir verraten Ihnen, wie Sie das am besten anstellen.

 

 

Darum ist die Familie so wichtig

 
  • Sie gibt uns Halt.
  • Sie hilft uns auf, wenn wir hinfallen.
  • Sie kennt uns so gut wie sonst keiner.
  • Sie hält bedingungslos zu uns.
  • Sie ist uns so vertraut wie niemand sonst.
  • Sie schenkt uns Geborgenheit.
  • Sie gibt uns eine Identität.
  • Sie gibt uns das Gefühl, etwas Besonderes zu sein.
  • Sie lässt uns so sein, wie wir sind.
  • Sie hält uns die Treue.
Berater wählen

 

Was Familienzusammengehörigkeit bedeutet

 

Im 21. Jahrhundert muss alles schnell gehen, da bleibt kaum Zeit zum Verschnaufen. Umso wichtiger ist es, dass wir die wenigen Momente der Stille nutzen. Und wie könnte man diese Stunden besser füllen als im Kreise der Familie? Die Familie gibt uns Orientierung, wenn wir nicht weiterwissen. Die Familie ist immer da: Sie baut uns auf, wenn es uns schlecht geht, sie freut sich mit uns über gute Nachrichten. Durch unsere Familie gewinnen wir Kraft.


Umso schlechter kann es uns gehen, wenn wir uns mit den Eltern oder einem anderen Familienmitglied verstritten haben. Deshalb sollten wir die Familie nicht als Selbstverständlichkeit betrachten. Wie jede andere Beziehung lebt auch die Familienzusammengehörigkeit von gemeinsamen Erlebnissen und Erinnerungen. Das Familienleben will gepflegt werden. Was können Sie tun, wenn es in der Familie kriselt? Wie können Sie einem Familienstreit vorbeugen?


Mit unseren 5 Tipps gelingt es Ihnen, den familiären Zusammenhalt zu stärken!

 

 

Das Familienleben pflegen – mit unseren 5 Tipps

 
  • Grenzen akzeptieren: Wenn die Kinder aus dem Haus sind, sich das Familienleben nicht mehr nur im Elternhaus abspielt, fällt es den Eltern oft schwer, das zu akzeptieren. Doch genau diese Akzeptanz braucht es, wenn das Familienleben harmonisch bleiben soll. Genauso sollten die (erwachsenen) Kinder akzeptieren, dass ihre Eltern nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung stehen, dass diese dasselbe Recht auf Unabhängigkeit haben.
     
  • Gemeinsam etwas schaffen: Ob der runde Geburtstag des Familienoberhaupts, die Hochzeit des Bruders/der Schwester oder die Taufe des Neffen/der Nichte – als Familie können sie sich zusammentun und die Planung des Events gemeinschaftlich durchführen. Das schweißt sie noch enger zusammen und schafft schöne Erinnerungen.
     
  • Traditionen pflegen: Das wöchentliche Telefonat mit Mama, ein monatliches Treffen mit allen Geschwistern, das jährliche Familientreffen unter dem geschmückten Weihnachtsbaum, ein gemeinsamer Brunch an Ostern. Jede Familie hat ihre eigenen Traditionen, das macht sie so besonders – und deshalb sollten wir sie pflegen. Sehen Sie diese Rituale nicht als Pflichtprogramm, sondern als ein weiteres schönes Erlebnis, das sie mit ihrer Familie teilen dürfen. Dann gehen sie gleich viel entspannter zum nächsten Familientreffen …
     
  • Miteinander reden: Klingt komisch, ist aber so. Denn bei all dem Organisatorischen, was besprochen werden muss, wenn die Familie versammelt ist, kommen die wichtigen persönlichen Themen oft zu kurz. Das könnten Sie auch spielerisch gestalten. Nehmen Sie einen Tennisball o. Ä. zur Hand und erzählen Sie ein wenig von sich. Danach geben Sie den Ball weiter und das nächste Familienmitglied darf von seinen Neuigkeiten berichten. Auch wenn jedes Familienmitglied nur 5 Minuten zur Verfügung hat – jeder sollte die Chance haben, einmal im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen.
     
  • Stressfaktoren ermitteln: Da ist der Onkel, der pausenlos redet. Oder die Schwester, die immer alles besser weiß. Der eine kommt notorisch zu spät, der andere bringt seinen halben Tierpark mit. Nein, es ist nicht immer einfach mit der lieben Familie. Das Gute ist: Wenn Sie solche Stressfaktoren im Vorfeld ermitteln, wird das Zusammentreffen nicht so schlimm. Sie können sich darauf einstellen, wissen, was Sie erwartet – und können vorbeugen.

 

Sie hatten Streit mit einem Familienmitglied und wissen nicht, wie Sie sich verhalten sollen? Oder würden Sie gerne mehr darüber erfahren, wie Sie den Familienzusammenhalt stärken? Unsere einfühlsamen Berater wissen mehr. 

>> zu den Beratern

 
kostenlos registrieren
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
20.08.2017, 17:20 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  649 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe