Entdecken Sie Ihr Charisma!


Manche Menschen haben eine besonders positive Ausstrahlung. Solche Ausstrahlung kann tatsächlich jeder haben! Wir zeigen, wie!


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
Wie Sie lernen können, von innen heraus zu strahlen
 

Manche Menschen scheinen von innen her zu leuchten. Ihre positive Ausstrahlung ist so stark, dass wir sagen: sie haben Charisma. Aber was genau ist eigentlich Charisma? Und wurde es uns in die Wiege gelegt oder können wir dieses „gewisse Etwas“ bewusst entwickeln?

Charisma

Als ich meine Freundin Brigitte kennenlernte, war ich in einer sehr schwierigen Lebensphase. Mein Arbeitgeber hatte mir gekündigt, ich fühlte mich wie eine Versagerin, wertlos und schwach. Nur mit allergrößter Anstrengung hatte ich mich dazu überwinden können, die Geburtstagsparty meiner Schwägerin zu besuchen. Wie erwartet konnte ich der fröhlichen Runde nur wenig abgewinnen und bereits nach einer knappen Stunde grübelte ich über eine gute Ausrede, um so schnell wie möglich wieder zu gehen. Dann betrat Brigitte den Raum. Schlagartig hatte sie die Aufmerksamkeit sämtlicher Anwesenden, auch meine. Um sie herum schien es irgendwie zu leuchten. Dabei war Brigitte nicht gerade das, was man eine Schönheit nennt. Sie war deutlich übergewichtig, mit einer enormen Hakennase ausgestattet und zu allem Überfluss hinkte sie ein wenig. Aber das alles war völlig egal, denn ihre positive Ausstrahlung war so groß, dass ich sie unbedingt kennenlernen wollte. Ich beschloss, doch noch auf der Party zu bleiben, und sie anzusprechen.

 

 

Was ist Charisma?

 

Manche Menschen haben einfach Charisma – dieses gewisse Etwas, eine gewinnende Ausstrahlung, die sie in unseren Augen zu Siegertypen macht. Das griechische Wort chárisma bedeutet so viel wie „Gnadengabe“ oder „aus Wohlwollen gespendete Gabe“. Tatsächlich ist einigen Glücklichen diese positive Präsenz angeboren, sie haben sie bereits als kleines Kind eine außergewöhnliche Wirkung auf ihre Mitmenschen. Die meisten von uns sind jedoch weniger von der Natur begünstigt. Aber das heißt nicht, dass wir kein Charisma entwickeln können.

 

Spirituelle Beratung

 

Die innere Einstellung macht den Unterschied

 

Auch meiner Freundin Brigitte wurde ihre Ausstrahlung nicht in die Wiege gelegt. Was Menschen wie sie jedoch von anderen unterscheidet, ist ihre innere Einstellung: Sie sind mit sich selbst im reinen und das strahlen sie nach außen. Wenn wir Menschen begegnen, die „das gewisse Etwas“ haben, das unsere Faszination weckt, dann reagieren wir auf genau diese positive innere Haltung unseres Gegenübers. Diese innere Haltung lässt sich gezielt und bewusst trainieren und verstärken.


Die meisten Menschen haben keine Zeit, sich intensiv mit ihrem Innenleben auseinanderzusetzen und sich selbst, ihre Einstellungen und Motivationen zu reflektieren. Aber damit geben sie die Kontrolle über ihre eigene Situation ab. Denn mit unseren Gefühlen und Einstellungen bestimmen wir unser Leben. Das, worauf wir uns konzentrieren, wird zu unserer Realität. Wenn wir Negatives erwarten, erhalten wir Negatives. Das ist die berüchtigte „Selbsterfüllende Prophezeiung“. Nicht umsonst geschehen an einem Freitag, den 13. mehr Unglücke und Unfälle als an anderen Tagen. Die gute Nachricht: Das lässt sich ändern!

 

 

Gegen alte Programmierungen

 

Bei fast allen erfolgreichen Menschen sind zwei positive innere Grundhaltungen zu finden: Dankbarkeit und eine positive Selbsterwartung. Zugegeben, es ist nicht immer einfach, positiv und dankbar zu sein. Es gibt vieles, das im Argen liegt, in unserer Umgebung und ganz sicher auch bei uns persönlich. Hinzu kommt, dass wir permanent von negativen Nachrichten umgeben sind: Wir erfahren praktisch täglich von schrecklichen Ereignissen aus der ganzen Welt, während gute Nachrichten in der Berichterstattung fast vollständig außen vor bleiben.


Negativität erhält unsere volle Aufmerksamkeit, denn unser Gehirn ist so gepolt, dass wir schlechte Nachrichten neun Mal stärker wahrnehmen als gute. Das liegt in unseren Genen: in der Natur schützten wir uns vor langer Zeit auf diese Weise vor den Gefahren in der Wildnis – ein hervorragender Mechanismus, wenn man sich vor Säbelzahntigern in Acht nehmen muss. Aber unser Leben ist nicht mehr so gefährlich, die meisten natürlichen Gefahren sind längst aus unserem Alltag verschwunden. Nur in unseren Köpfen läuft immer noch das uralte Programm ab.


Dabei gibt es positive Dinge, für die wir dankbar sein können, wir müssen nur lernen, sie zu erkennen. Nehmen Sie sich doch einmal etwas Zeit und stellen Sie sich folgende Fragen: Sind Sie gesund? Haben Sie gute Freunde, eine Familie, die Sie liebt? Mögen Sie Ihren Job, haben Sie nette Kollegen? Leben Sie in einem schönen Haus oder einer tollen Wohnung? Planen Sie einen langen Urlaub? Wann haben Sie das letzte Mal einfach den Augenblick genossen? Schauen Sie genau hin und Sie werden mit Sicherheit Dinge finden, für die Sie dankbar sein können. Dankbarkeit verhindert Stress und Angst und setzt enorme positive Kräfte in uns frei.


Ähnlich sieht es mit der positiven Selbsterwartung aus. Erfolgreiche Menschen gehen davon aus, dass sie mehr Erfolge als Fehlschläge erleben werden. Dieser gesunde Optimismus führt dazu, dass sie Erfolg ausstrahlen und von ihren Mitmenschen auch als erfolgreich – und damit als angenehm und sympathisch – wahrgenommen werden. Das macht ihnen das Leben leichter, beruflich wie privat: Sie können sich besser durchsetzen, ihre Vorschläge werden bereitwilliger angenommen und andere Menschen suchen ihre Nähe.

 

Selbstliebe ist wichtig

 

Selbstwertgefühl und Selbstliebe

 

Um positiv nach außen zu strahlen, müssen wir also in unserem Inneren positiv sein. Das ist logisch und klingt sehr einfach. Leider kommen uns dabei im Alltag gerne Gefühle wie zu wenig oder zu viel Selbstwertgefühl oder Selbstliebe in die Quere. Aber wer sich nicht selbst liebt, kann auch nur wenig Liebe in seinen Mitmenschen wecken. Wer ein geringes Selbstwertgefühl hat, wird auch von anderen nicht als wertvoll wahrgenommen. Ein schwaches Selbstwertgefühl öffnet die Türe für negative Gefühle wie Neid, Hass, Angst, Sorge und Hilflosigkeit. Wer dagegen eine zu hohe Meinung von sich selbst hat, wirkt auf andere schnell unsympathisch und angeberisch. Wie kommen wir also dahin, echte Selbstliebe und Wertigkeit zu empfinden? Der Weg dorthin führt über Selbstakzeptanz, Ehrlichkeit und Eigenverantwortung.

 

 

Finden Sie Ihre innere Mitte

 

In diesem Zusammenhang taucht immer häufiger der Begriff der „inneren Mitte“ in den Medien auf. Wir sollen sie finden und am besten gar nicht mehr verlieren. Doch was genau ist damit gemeint?


Es gibt keine einheitliche und verbindliche Definition dieses Begriffes. Grundsätzlich geht es um das das Gefühl von innerer Ruhe und Frieden: Wenn Sie mit sich selbst im Reinen sind und Ihr Körper im Gleichgewicht mit Ihrer Seele und Ihrem Geist ist, dann ruhen Sie in sich selbst. Sie fühlen sich geerdet und gleichzeitig offen für Neues – und Sie wirken anziehend auf Ihre Mitmenschen. Der ungarische Professor für Psychologie und „Glücksforscher“ Mihály Csíkszentmihályi hat diesen Zustand als „Flow“ bezeichnet.


Glücklicherweise existiert kein einziger und wahrer Weg, um diesen Flow zu erreichen. Sie können sich also zuversichtlich aufmachen, Ihren ganz eigenen Weg zu entdecken.

 

Finden Sie Ihren eigenen Weg den Stress zu entkommen

 

Viele Wege führen zur inneren Mitte

 

Als Kind fällt es uns meist leicht, in einen Bewusstseinszustand von innerem Frieden und Ausgeglichenheit zu kommen. Als Erwachsene leben wir jedoch inmitten eines Sturms aus Terminen, Verpflichtungen, gesellschaftlichen und persönlichen Forderungen und Ansprüchen. Es ist schwierig, dabei gelassen zu sein.


Für viele Menschen sind Meditation oder Yoga gute Methoden, um sich zu zentrieren. Die körperliche Reglosigkeit und die Versenkung nach innen hilft, das Außen auszuschalten und die Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen. Wenn Sie ein gläubiger Mensch sind, kann ein Gebet Ihnen helfen, diesen Zustand zu erreichen. Auch langsame, bewusste Bewegung kann eine Art der Meditation oder des Gebetes sein, wie es beispielsweise im Tai Chi praktiziert wird.


Ihr inneres Gleichgewicht können Sie auch mit Hilfe von Visualisierung oder Atemtechniken erreichen. Der Vorteil beider Methoden ist, dass Sie nur wenig Zeit aufwenden müssen und räumlich unabhängig sind: Bewusst atmen und Visualisieren können Sie selbst an Ihrem Arbeitsplatz, vorausgesetzt, Sie sind dort einigermaßen ungestört. Mit etwas Übung gelingt es den meisten Menschen, sich innerhalb weniger Minuten vollkommen zu entspannen. Wenn Sie das beispielsweise vor wichtigen Terminen praktizieren, werden Sie befreit und unverkrampft auftreten – sogar bei Einstellungsgesprächen oder Krisensitzungen.


Um Ihre innere Mitte zu finden, müssen Sie also nicht gleich einen Yoga- oder Tai Chi-Kurs besuchen. Vielleicht ist auch ein schöner Spaziergang im Wald die richtige Methode für Sie, ein ausgiebiges Schaumbad oder Gartenarbeit. Es gibt viele Methoden, um für einige kostbare Augenblicke der Hektik und dem Stress unseres Alltags zu entkommen und zur inneren Mitte zu finden. Welches ist Ihr ganz persönlicher Weg?

 

So verbessern Sie Ihre Ausstrahlung! Zu den 10 Tipps


Spirituelle Berater helfen Ihnen das eigene Ich zu verstehen!
>> Hier geht es zur Beraterliste

 

 

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren
Wunschtermin

Liebesglück

Erfüllte Partnerschaft
Neue Impulse für Ihre Beziehung!

Gewinnen Sie bei einer liebevollen Beratung neue Einsichten!

Zur Beraterliste

Hellsehen mit Hilfsmitteln

Hellsehen mit Hilfsmittel

Karten und andere Hilfsmittel unterstützen hellsichtige Visionen.
Erleben Sie die Kraft einer hellsichtigen Beratung!

Hellseher finden
Zur mobilen Webseite /
20.07.2017, 18:50 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  666 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe