Lebensfreude

Beziehung beenden oder um die Liebe kämpfen?

Tränen, Verzweiflung, verletzte Gefühle: Wenn die Partnerschaft nicht mehr gut läuft, kann es sinnvoll sein, wenn Sie die Beziehung beenden. Oder ist das Liebesglück noch zu retten? Finden Sie heraus, welche Gründe für eine Trennung sprechen.


Beziehung beenden oder Liebe retten?

 

Tränen, Verzweiflung, verletzte Gefühle: Wenn die Partnerschaft nicht mehr gut läuft, kann es sinnvoll sein, wenn Sie die Beziehung beenden. Oder ist das Liebesglück noch zu retten? Finden Sie heraus, welche Gründe für eine Trennung sprechen.

 


Beziehungsprobleme gehören zu den schwierigsten Themen des Lebens. Eine Partnerschaft kann zwei Menschen auf Wolke sieben katapultieren, aber auch in großes Leid stürzen. Was ist, wenn Sie Ihrer Liebe auf einer Skala bis Zehn nur noch fünf Punkte geben? Sollten Sie die Beziehung beenden und Ihre Koffer packen oder alles tun, um eine Trennung zu vermeiden? Komplizierte Fragen, die eine klare Entscheidung erfordern.

 

 

Wann ist es Zeit, über eine Trennung nachzudenken?

 

Auch Menschen, die in einer glücklichen Partnerschaft leben, denken nach einem handfesten Streit schon mal an Trennung, doch meistens sind diese Gedanken schnell wieder verflogen. Werden Trennungsgedanken jedoch zum ständigen Begleiter, ist es Zeit, sich ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen. In einer Beziehung gibt es nicht nur positive Gefühle, auch Neid, Einsamkeit, Traurigkeit, Eifersucht und Enttäuschung spielen eine Rolle. Wenn die negativen Gefühle allerdings irgendwann überwiegen, kann es sinnvoll sein, über eine Trennung nachzudenken. Bestimmte Aspekte weisen auf eine instabile Partnerschaft hin:

  • einmaliges oder wiederholtes Fremdgehen
  • statt Ehrlichkeit Lügen und Geheimnisse
  • emotionale Kälte, Routine, Respektlosigkeit
  • fehlendes Verständnis, keine Unterstützung
  • unterschiedliche Lebensziele und Interessen
  • Einengen und überzogene Eifersucht
  • nachlassende Leidenschaft und sexuelle Unzufriedenheit
Berater wählen

 

Wie lässt sich eine Beziehung fair beenden?

 

Sind Sie sicher, dass Ihre Partnerschaft nicht gut für Ihr Seelenheil ist und intensive Gespräche keine Wirkung zeigen, sollten Sie einen Schlussstrich ziehen und nicht aus Angst vor dem Alleinsein bleiben. Oft endet es im Desaster, wenn Partner trotz Lieblosigkeit und ständigen Streitereien zusammenbleiben. Bei einer irreparablen Beziehung ist das Vertrauen dahin und gegenseitige Vorwürfe bestimmen den Alltag. Doch wenn Sie eine Beziehung beenden wollen, ist Fairness oberstes Gebot.

 

Erklären Sie auf ruhige Art Ihre Beweggründe, lassen Sie Fragen zu und antworten Sie einfühlsam, um die Gefühle Ihres Partners möglichst wenig zu verletzen. Eine Trennung ist generell schmerzhaft für beide und ohne Emotionen geht es nicht, doch einen fairen Abschluss hat jeder verdient. Schlussmachen per SMS oder E-Mail ist respektlos und demütigend. Ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht sollte selbstverständlich sein.

 

Oft ist es hilfreich, für das Trennungsgespräch einen neutralen Ort zu wählen, etwa beim Spazierengehen in der Natur. Machen Sie sich Gedanken um den geeigneten Zeitpunkt, bereiten Sie sich auf das Vieraugengespräch vor und tragen Sie die Trennungsgründe so schonend wie möglich vor. Akzeptieren Sie Reaktionen wie Wutanfälle, hören Sie zu und versuchen Sie, die Fassung zu wahren. Halten Sie jedoch an Ihrem Ziel fest und machen Sie deutlich, dass es trotz Trennungsschmerz kein Zurück mehr gibt.

 

 

Beziehungsende mit gemeinsamen Kindern

 

Gibt es gemeinsame Kinder, ist eine Trennung oder Scheidung besonders schwer. Doch nur in einer intakten Partnerschaft können Kinder glücklich aufwachsen. Wichtig ist, dass getrennte Eltern sich Zeit für ihre Kinder nehmen und auch der ausziehende Partner weiter Kontakt hält. Erklären Sie, dass Sie nur die Beziehung zu Ihrem Partner beenden, nicht zu Ihrem Kind. Versuchen Sie Konflikte auf ruhige Art und im Interesse der Kids zu lösen. Müssen Sie Ihrem Kind mitteilen, dass Sie die Beziehung beenden, sollten Sie das gemeinsam tun. Machen Sie kein Tabuthema aus der Trennung und bleiben Sie jederzeit gesprächsbereit.

 

 

Ist das Liebesglück noch zu retten?

 
  • Gesprächsqualität: Verzichten Sie auf Endlosdiskussionen. Vor allem Männer schrecken vor stundenlangem Small Talk zurück. Frauen sollten das berücksichtigen und besser ein effektives 10-Minutengespräch mit klaren Ansagen führen.
  • Zuhören: Viele Paare leben sich auseinander und führen Dialoge, die nicht über „Guten Morgen“ und „Wann gibt’s zum Essen“ hinausgehen. Zuhören signalisiert Interesse und ist für eine gesunde Kommunikation genauso wichtig wie Reden.
  • Geduld: Nehmen Sie sich Zeit zum Erkunden Ihrer gemeinsamen Ziele, üben Sie sich in Geduld und überlegen Sie, was wirklich von Bedeutung in Ihrer Partnerschaft ist.
  • Nähe ohne Einengen: Das große Herzklopfen verfliegt irgendwann und eigene Interessen nehmen mehr Raum ein. Engen Sie Ihren Partner nicht ein und gönnen Sie ihm Auszeiten vom Liebesalltag.
 

Kurze und langjährige Beziehungen: Wann fällt die Trennung schwerer?

 

Das Ende kurzer, aber intensiver Beziehungen kann sehr schmerzhaft sein, denn oft kommt die Trennung ohne jegliche Vorwarnung und der Verlassene ist geschockt. Ein Beziehungsende nach kurzer Zeit kann die Gefühle stark verletzen. Das Beenden einer langjährigen Beziehung ist für die meisten Paare noch viel schmerzlicher, denn sie sind einen langen Weg zu zweit gegangen. Doch wenn ernsthafte Beziehungsprobleme auftauchen, ist eine Trennung oft die richtige Entscheidung. Da der Mensch jedoch ein Gewohnheitstier ist, hält er oft an Beziehungen fest, weil er den Wunsch nach Routine, Ritualen und Verlässlichkeit hat. Dann sollten Sie lernen loszulassen, um sich von belastenden Gefühlen zu befreien und einen Neubeginn zu wagen, der Ihr Leben glücklicher macht.

 
kostenlos registrieren
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
13.12.2017, 13:59 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  580 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe