Vegan leben

Lebens- und Ernährungskonzept

Vegan leben heißt Verzicht auf tierische Produkte. Lesen Sie bei uns welche Gründe dazu führen Veganer zu werden und was die Lebensweise mit sich bringt.
* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Vegan Leben

 

Der Veganismus hat sich aus der vegetarischen Ernährung entwickelt. Urheber der veganen Idee war 1944 der Brite D. Watson, Gründer der Vegan Society. Im Unterschied zum Vegetarismus ist vegan zu leben also eine recht junge Lebensweise.


Veganer verzichten auf alle tierischen Nahrungsbestandteile, also auch Milch, Eier usw. Darüber hinaus verzichten überzeugte Veganer auf tierische Bestandteile bei allen Textilien und sonstigen Produkten des täglichen Gebrauchs. Teils wird heute veganes Leben als eine Art von Lifestyle präsentiert. Etwa 1% der deutschen Bevölkerung hat sich entschieden, vegan leben zu wollen.

 

 

Das Ernährungs- und Lebenskonzept - Pro und Contra

 

Vegetarische Ernährung ist eine sehr alte Lebensweise. Teils waren Menschen aus der Not dazu gezwungen, teils ist Vegetarismus Bestandteil religiöser Prinzipien, wie beispielsweise vielfach bei Hindus und Buddhisten. Im Grunde aber ist der Mensch ein „Allesfresser“ wie der Bär. Menschen können schadlos sowohl tierische wie pflanzliche Nahrung verdauen und verwerten. Vegan leben, mit dem totalen Verzicht auf alle tierischen Produkte, hat dagegen keine historischen oder religiösen Wurzeln.

 

Es ist ein Lebenskonzept, das in der modernen Zeit entstanden ist. Der veganen Lebensart liegen Überlegungen der Tierethik, wie bspw. dem Verzicht auf Emissionen durch Massentierhaltung, Ablehnung von Qualhaltung und Qualschlachtung zugrunde. Nahrung und Produkte des täglichen Bedarfs sollen pflanzlich sein. Veganismus entspringt somit der Überfluss- und Massenlebensmittel-Produktion sowie der übermäßigen Tierzucht mit allen Folgen für die Tiere und die Umwelt.

 

Pro vegan leben:

  • Massentierzucht produziert CO², auf den riesigen Futteranbauflächen könnte Gemüse für die Weltbevölkerung angebaut werden
  • Massentierzucht und Massenschlachtung ist tierquälerisch
  • Auch zur Gewinnung von Eiern und Milch wird Massentierzucht betrieben
  • Vegan leben heißt bewusst essen & leben, da Menschen sich über Nahrungsmittel und Bedarfsgüter Gedanken machen müssen
  • Vegane Küche ist gesund, beugt vielen Volkskrankheiten vor

Contra vegan leben:

  • Der Mensch ist ein Allesfresser
  • Tierisches Eiweiß wird schneller und leichter verwertet
  • Veganes Essen birgt Gefahren des Mangels an lebenswichtigen Stoffen
  • Massenhaft auf heutigen Futterflächen angebautes Gemüse müsste ebenfalls unter Aufwand von Energie, Transport, Kühlung, Haltbarmachung zum Verbraucher gebracht werden, was der natürlichen, umweltschonenden Lebensweise entgegensteht
  • Man muss nicht vegan leben, sondern mäßig Fleisch und Fisch essen und die natürlichen Ressourcen sowie Tiere vor Qualhaltung, Qualschlachtung, Massenhaltung schützen und der Lebensmittelvernichtung Einhalt gebieten

Die Argumente beider Seiten ließen sich fortsetzen, doch schon die kleine Aufzählung zeigt, dass es beiderseits eine haltbare Argumentation gibt. Niemand sollte seine Lebensweise aufgezwungen werden. Allerdings sollte auch niemand die andere Lebensweise verurteilen, sondern die Argumente akzeptieren.

 

 

Ist vegan leben gesünder?

 

Diese Frage ließe sich ebenfalls mit viel Pro und Contra beantworten. Es ist gesund, sich pflanzlich oder vorwiegend pflanzlich zu ernähren. Als gesund gilt die vegetarische Lebensweise, wobei feststeht, dass konsequentes veganes Essen zu Mangelerscheinungen führen kann, wenn nicht wichtige Ernährungsgrundlagen beachtet werden. So besteht die Gefahr eines Mangels von Vitamin 12, Eisen, Kalzium, Jod und Eiweiß, wenn beim veganen Leben nicht für eine sehr überlegte, ausgewogene Ernährung gesorgt wird.

 

Wer vegan leben möchte, kann diese Mängel durch Hülsenfrüchte, Nüsse, Kartoffeln, Vollkornprodukte, Mais, Soja ausgleichen. Sesam, Kresse, Sojabohnen, Leinsamen und mehr gleichen den Kalziummangel aus. Allerdings müssen solche Pflanzenprodukte dann auch zur regelmäßigen Ernährung gehören. Nicht zu empfehlen ist es für Kinder, Schwangere, Kranke vollkommen vegan zu leben, wobei eine ausgewogene vegetarische Kost mit Milch und Eiern kaum Mängel befürchten lässt.

 

Veganer gehen davon aus, dass durch die vegane Küche Herz-, Kreislauferkrankungen, Diabetes und weitere „Zivilisationserkrankungen“ stark ausgegrenzt werden. Infolge des geringen Bevölkerungsanteils der Veganer und der kurzen Zeit der Praktizierung veganer Lebensweise können hierzu bisher keine umfassenden stichhaltigen Ergebnisse vorliegen. Wer vegan leben und sich wirklich vollwertig und gesund ernähren möchte, findet geeignete Rezepte in großer Anzahl im Internet. Es gibt natürlich auch vegane Kochbücher. Inzwischen gibt es in vielen Großstädten auch vegane Cafés und Restaurants und Hotels, die u.a. vegane Küche anbieten.

 

 

Wie gelingt der Einstieg in die vegane Lebensweise

 

Hierzu gibt es eigentlich keine besonderen Einstiegskonzepte. Die einzige wirkliche Voraussetzung für die Entscheidung vegan leben zu wollen ist die eigene Überzeugung. Wie jede andere individuelle Lebensweise ist auch das vegane Essen und Leben eine ganz persönliche Entscheidung. Wie bei den Vegetariern gibt es auch bei den Veganern Zwischenformen der Lebensweise und Ernährung. Einige Menschen ernähren sich hauptsächlich vegetarisch oder vegan, verzichten aber nicht gänzlich auf Fleisch, bzw. Milchprodukte und Eier. Der Einstieg ins vegane Leben vollzieht sich oft, indem es einmal probiert wird, vielleicht, um das Gewicht zu reduzieren. Mit der Zeit wächst dann die Überzeugung, dass jemand sich bei dieser Lebensform besser, fitter und gesünder fühlt, und er übernimmt den Veganismus als Lebensstil.

 

 

Veganismus – eine konsequente Lebensweise

 

Vegan leben ist eine sehr konsequente Lebensweise mit Verzicht auf jede Art von tierischen Produkten. Der Veganismus entspringt der Ablehnung von industrieller Tierzucht und Tierhaltung und dem Bedürfnis bewusster zu essen und zu leben. Bei veganer Ernährung muss allerdings sehr gut auf die Zusammenstellung der Ernährung geachtet werden, um Mängel zu vermeiden.

 

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
28.06.2017, 19:35 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  726 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe