Körper, Seele, Geist

In der neuen Rubrik lesen Sie spannende Artikel und hilfreiche
Tipps, wie Sie Ihrem Körper, Ihrer Seele und auch Ihrem
Geist Gutes tun können.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Spiritualität und Kunst - Teil 1

 

Warum Kunst etwas tief in unserem Inneren zum Klingen bringt



Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich zum ersten Mal mit spiritueller Kunst in Berührung gekommen bin. In den 1980er Jahren war ich mit einer Freundin in einem Frauenbuchladen in Köln. Wir suchten nicht nach etwas Bestimmten, sondern wollten einfach nur ein bisschen stöbern. Und dann stand ich vor einem Postkartenständer und sah diese Karte. Sie zeigte ein Gemälde von einer nackten Frau. Sie stand aufrecht da, die Beine weit gespreizt, die Arme hoch in die Luft geworfen, den Kopf nach hinten gelegt. Das Bild war keine naturgetreue Abbildung, sondern eine Skizze mit starken, breiten Strichen in verschiedenen Rot – und Lilatönen. Ich war gefesselt. Das Bild strahlte soviel Kraft aus, soviel rohe, weibliche Energie und pure Lebenslust, die förmlich auf mich übersprang. Ich stellte mir vor, dieses  Kunstwerk in Lebensgröße in meiner Wohnung hängen zu haben. Wahnsinn.
Ich zeigte das Bild meiner Freundin. Die sah es kurz an und meinte lakonisch: »Nee, gefällt mir nicht.« Ich war baff. Wenn ich das Bild  betrachtete, fühlte ich mich ganz als Frau, als energiegeladenes weibliches Wesen von den Zehen bis zu den Haarspitzen. Es kribbelte regelrecht in mir. Und alles, was das Bild in meiner Freundin auslöste, war – nichts. Wie konnte das sein?

 

Kunst oder Nichtkunst, das ist hier die Frage

 

Aber was genau ist Kunst? Und wer bestimmt, was Kunst ist und was nicht? Die Erklärungsversuche,  wie zwischen Kunst und Nichtkunst unterschieden werden sollte, füllen ganze Bücherregale. Kunst ist in unserer Gesellschaft ein bedeutender Geld – und Machtfaktor geworden. Das hat zu einem Kunstmarkt geführt, der darin gipfelt, dass Kunstwerke als Geldanlagen für astronomische Summen gekauft werden. Diese Werke verschwinden dann meist in sorgsam temperierten Tresoren und gesicherten Kellern, anstatt betrachtet und erlebt zu werden. Maler wie van Gogh, Picasso oder Rembrandt, um nur einige wenige zu nennen, sind weltweit als Künstler anerkannt. Keiner, der einmal vor einem echten van Gogh gestanden hat und die überwältigende Wirkung der Farben und Formen spüren konnte, wird bezweifeln, dass es sich bei diesen Werken um »echte« Kunst handelt. An den Arbeiten anderer Künstler wiederum scheiden sich die Geister: Ist die berühmte Badewanne voller Müll von Beuys wirklich Kunst oder eben doch nur eine alte Wanne voller Müll?
 

Spirituelle Beratung

Zugegeben, Gegenwartskunst ist oft nur schwer als solche zu erkennen. Ich bin einmal durch die Tate Gallery of Modern Art in London gegangen, das weltweit größte Museum für moderne Kunst. Es ist sehr weitläufi g und rgendwann war ich müde und fußlahm. So kam mir ein gemütlich aussehendes Sofa, das in einem kleinen Durchgangszimmer stand, gerade recht. Ich steuerte – glücklich über die Aussicht auf eine Verschnaufpause – auf das Sofa zu, als mich der entsetzte Ausruf eines Museumswärters im letzten Moment davon abhielt, mich hinzusetzen. Das Sofa war ein Ausstellungsstück! In einem anderen Raum lagen mehrere Neonröhren kreuz und quer auf dem Boden verteilt. Nach meiner Erfahrung mit dem Sofa fiel es mir leicht, die Neonröhren als moderne Installation zu identifi zieren und sie nicht für die Hinterlassenschaft eines unordentlichen Elektrikers zu halten.

 

Es liegt im Auge des Betrachters

 

Die Definitionsversuche für Kunst sind wahrscheinlich so alt wie die Kunst selbst. Manche sagen, sie liege »im Auge des Betrachters«, andere behaupten, sie entsteht durch die Absicht des Künstlers, »Kunst zu schaffen«. Und wieder andere, von der Kunst und dem Kunstmarkt Desillusionierte, erklären, dass ein Werk dadurch zur Kunst wird, das jemand den Künstler für sein Werk bezahlt. Wenn also bereits der Überbegriff nicht für alle zufrieden stellend definiert werden kann, wie soll denn ein Teilbereich der Kunst, die spirituelle Kunst, erklärt werden?
Eines aber haben alle Erklärungen gemeinsam: Es geht um Kunst, die etwas tief im Inneren zum Klingen bringt. Beim Künstler, beim Betrachter oder, im Idealfall, auch bei beiden. Bleiben wir bei diesem gemeinsamen Nenner: Spirituelle Kunstwerke berühren uns, versetzen uns vielleicht sogar in eine Trance. Sie verändern unsere Wahrnehmung und manchmal auch unseren Bewusstseinszustand. Für mich war das Bild der nackten Frau, die ich vor so vielen Jahren in dem Kölner Frauenbuchladen entdeckt habe, spirituelle Kunst, denn sie wirkte auf mich: Sie hat mich tief berührt. Und diese Wirkung ist in all den Jahren seither auch nicht verflogen – die Postkarte ziert noch heute meinen persönlichen Altar.  Was genau aber diese Berührung ausmacht,ist schwierig zu greifen. Denn Spiritualität ist so einzigartig und persönlich wie ein  Fingerabdruck und ebenso vielfältig. Kunst ist ein ästhetischer Begriff. Und das ästhetische Empfinden ist bei jedem  Menschen verschieden. Konsequenterweise ist auch das Kunstempfinden bei jedem Menschen anders: Was der eine als Kunst betrachtet, empfindet ein anderer möglicherweise als Kitsch, Gekleckse oder Müll.
 

Zum 2. Teil

 
weiter »
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern

Zur Autorin

Kommunikationsmanagerin und freie Künstlerin Gina Wilbert aus Köln über die kraftvolle Verbindung von Spiritualität und Kunst 

kostenlos registrieren

Beratung nach Maß!

Die beliebten Questico Minutenpakete
  • Volle Kostenkontrolle
  • Freiminuten geschenkt
  • Gesprächslängen:
    15, 20, 30, 45 und 60 Minuten
Berater auf einen Blick
Zur mobilen Webseite /
19.08.2017, 20:34 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  493 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe