Körper, Seele, Geist

Die neue Magazin-Rubrik

In der neuen Rubrik lesen Sie spannende Artikel und hilfreiche
Tipps, wie Sie Ihrem Körper, Ihrer Seele und auch Ihrem
Geist Gutes tun können.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Akupressur - Kennen Sie die 7 Power Punkte?

 

Akupressur ist eine Jahrtausende alte chinesische Technik,
die oft zu ganz erstaunlichen Ergebnissen führt.
Dr. Christa König verrät, wie Sie sich selbst damit gut tun können.



Wussten Sie es schon? Sanfter Druck, Reiben oder Klopfen auf bestimmte Punkte am Körper, die den Meridianen zugeordnet sind, löst nergieblockaden auf. Diese Wohlfühltechnik ist unkompliziert und immer griffbereit: die kleine Hilfe für zwischendurch, zu Hause, auf der Arbeit oder unterwegs.
Nutzen Sie einfach die Kraft Ihrer Hände.
Die 7 Power-Punkte unterstützen Sie im Umgang mit den vielfältigen Anforderungen des Alltags: sie verbessern Ihre persönliche »Stresstoleranz« und wirken ausgleichend auf Ihren Körper.
 

 

Das wichtigste Werkzeug sind Ihre Finger

 

Lockern Sie Ihre Hände, schütteln Sie sie ein bisschen, um sie aufzuwärmen. Drücken Sie dann die Power-Punkte direkt mit Ihren Fingerkuppen – entweder gleichmäßig oder umkreisen Sie den Punkt. Der drückende Finger hat festen Hautkontakt und bewegt beim Kreisen die Haut mit. Bitte achten Sie dabei auf Ihre Fingernägel. Zu lange Fingernägel könnten zu Verletzungen führen. Wählen Sie eine für Sie angemessene Druckstärke – weder zu stark noch zu leicht. Die Dauer liegt zwischen 30 Sekunden und ca. 2 Minuten.
Konzentrieren Sie sich während der Behandlung ganz auf sich, lassen Sie sich nicht stören oder ablenken. Spüren Sie in aller Ruhe den Fluss der Energie unter Ihren Fingern. Hektik ist hier fehl am Platz.
Ihr Körper braucht seine eigene Zeit, um auf die Berührung zu reagieren, manchmal passiert es sofort und manchmal dauert es etwas länger.

 

 

Die Geheimnisse der 7 Power-Punkte:

 

1. Stimulation der Gehirnpunkte
Brauchen Sie kurzfristig neue Energie, mehr Konzentration? Dann sind diese beiden Punkte genau richtig!
Daumen und Mittelfinger der linken Hand legen Sie seitlich neben Ihr Brustbein (rechts Mittelfinger und links Daumen), direkt unterhalb der Schlüsselbeine, in die weiche Mulde darunter vor der 2. Rippe. Beide Finger kreisen dort mit leichtem Druck. Die rechte Hand kann zur inneren Zentrierung auf den Bauchnabel gelegt werden (muss aber nicht).
Die Massage der »Gehirnpunkte« aktiviert die Gehirndurchblutung.
Diese Punkte liegen in der Nähe der Verzweigung der Hauptschlagadern, ausgestattet mit Druckrezeptoren, die u.a. den Blutdruck regulieren.
Eine 2 bis 3 minütige Massage führt zur Aktivierung der Gehirndurchblutung.
 


2. »Palast des Hörens« (Dünndarm 19)
Eignet sich bei allen Aspekten des Hörens: bei Lärmempfindlichkeit, beim Zuhören, Verstehen und bei der Verständigung.

Bei beiden Ohren finden Sie die Punke direkt vor dem knorpeligen Vorsprung in der Mitte des vorderen Randes der Ohrmuschel.
Wenn Sie den Mund leicht öffnen, bildet sich zwischen Ohr und Kiefergelenk eine kleine Mulde, da liegt er.
 

3. Power-Punkt für Ihre Augen: »Die Tränen aufhalten« (Magen 1)
Hilft Ihnen, Ereignisse klarer zu sehen, geistige Klarheit zu bekommen und die Dinge zu ordnen und zu verarbeiten. Gibt es Dinge, vor denen Sie die Augen verschließen, die Sie aber stark belasten?
Wenden Sie sich Ihren Augen zu und schenken Sie Ihnen Aufmerksamkeit. Die Augen-Punkte befinden sich direkt unter beiden Augen auf dem oberen Rand des Jochbeins. Wenn Sie auf dem oberen Jochbein- Rand vorsichtig entlang tasten, wird Ihnen dieser Punkt durch seine Empfindlichkeit gleich auffallen.


4.  »Pastor des Inneren« (Perikard 6)
Liegt bei Ihnen das Thema »Loslassen« an, bringt Sie die Energie des Perikard-Meridians in Fluss.
Auf diese Weise können Sie sich von emotionalem Ballast verabschieden. Liegt auf der Arminnenseite, oberhalb der Handgelenksbeugefalte (2 bis 3 Fingerbreit) zwischen beiden Sehnen (Ist an beiden Armen zu finden). Auf der körperlichen Ebene hat Perikard 6 einen günstigen Einfluss bei Übelkeit, Magen- und Verdauungsproblemen, psychischer Belastung, Nervosität, Angst und Unruhe. Über den »Pastor des Inneren« öffnet sich die Tür zu Ihrem Innersten, zu der Mitte Ihres Herzens. Wenn Sie bereit sind, kommen Sie der kindlichen Freude, der Spontaneität und der Liebe näher.

 


5.  »Mobilität Yang« (Blase62)
Der Name dieses Punktes deutet auf seine Wirkung hin: Wenn die Angst abflaut, können wir unseren Körper wieder bewegen und unsere Muskeln koordinieren.
Blase 62 löst Blockaden der Verbindungsbahnen im Gehirn. Die Verbindung zwischen unserem »alten« und »neuen« Gehirn wird freier: d.h. Ihre Vernunft in emotional belastenden Situationen wird aktiviert. Spannung und Entspannung kommen mehr ins Gleichgewicht. Der Punkt »Mobilität Yang« findet sich an der Außenseite des Fußes, in der Vertiefung direkt unter dem Fußknöchel. Sie können den Punkt an einem oder beiden Füßen tasten. Oft ist dieser Punkt sehr sensibel und reagiert schon auf kleinsten Druck.


6.  »Schmerzpunkt« (Dickdarm4)
Akuthilfe bei Kopfschmerzen.
Dieser Punkt liegt zwischen Daumen und Zeigefinger auf dem Handrücken. Pressen Sie Ihre Daumenkuppe gegen die Zeigefingerkuppe, so dass sich eine Art Ring bildet. Dabei wölbt sich der zwischen beiden Fingern liegende Muskel auf. Auf seiner höchsten Stelle liegt der »Schmerzpunkt«. Durch Druck auf den Punkt können Sie insbesondere Schmerzen im Kopfbereich lindern.


7.  »Der Schalter bei Gedankenkreisen und Grübeln« (Magen 36)
Sind sie oft müde und fühlen sich wie erschlagen? Haben Sie Probleme mit dem Magen und der Verdauung?
Magen 36 könnte Abhilfe schaffen! Diesen Punkt finden Sie unter dem Kniegelenk, ca. einen Fingerbreit nach außen neben der Wölbung am oberen Ende des Schienbeins: Tasten Sie an der äußeren Seite des Kniegelenks entlang, dort finden sie eine erhöhte Stelle, davon einen  fingerbreit seitlich.
Gilt für alle Arten von Verdauungsproblemen (auch der geistigen Verdauung von zuviel Seelenmüll). Die Aktivierung dieser Punkte regt die Durchblutung in den Händen und Füßen an. Ist bei Knieproblemen hilfreich und eignet sich auch bei magenbedingten Kopfschmerzen. Stoppen Sie das Karussell der Sorgen.
Ein besserer Schlaf kann die Belohnung sein.


Zur Steigerung Ihres Wohlbefindens reicht es, wenn Sie 1 bis 2 Mal pro Woche ausgewählte Punkte behandeln, in Notfällen 1 bis 2 Mal pro Tag. Aber bitte denken Sie daran: Natürlich wird dadurch kein Arztbesuch oder eine notwendige Therapie bei schwerwiegenderen  Erkrankungen ersetzt. Sind Sie unsicher, fragen Sie immer Ihren behandelnden Arzt. Und hören Sie immer auf Ihr Körpergefühl: Dies ist nämlich Ihr bester und treuester Ratgeber.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Entdecken
Ihrer 7 Power-Punkte!

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
Zur Autorin
Dr. Christa Koenig

Dr. Christa Koenig berät bereits seit 19 Jahren, seit 2002 selbständig und hauptberuflich. Sie verfügt über Ausbildungen in Reiki (Meister- und Lehrer-Grad), Meridian-Klopfen (MET/EFT) und Energiearbeit.
Außerdem berät Sie mit verschiedenen Kartendecks und vermittelt Ihre Kenntnisse in Seminaren sehr gerne weiter.
In dieser Rubrik stellt sie Ihnen die wichtigsten Methoden der Selbstheilung vor.
 

Zum Beraterportrait
kostenlos registrieren
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
08.12.2016, 17:03 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  191 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe