Körper, Seele, Geist

In der neuen Rubrik lesen Sie spannende Artikel und hilfreiche
Tipps, wie Sie Ihrem Körper, Ihrer Seele und auch Ihrem
Geist Gutes tun können.


Feiner Lavendelzucker und heilende "Erkältungssteine"

 

Welche Arbeiten fallen vom Frühjahr bis in den Winter im Kräutergarten an und wie kann ich
die geernteten Kräuter für Küche und Gesundheit nutzen? Diesmal dreht sich alles noch rund um den Winter.

 

Garten-Tipps:

 

Kräuter und Samen bestellen
Nachdem unser Gartenplan feststeht sollten wir uns daran machen, benötigtes Saat- und Pfl anzengut zu beschaffen, bzw. zu bestellen. Alles, was wir brauchen, müsste jetzt vorrätig sein, denn das Frühjahr kommt manchmal wirklich sehr früh, sodass es durchaus zu Lieferschwierigkeiten kommen kann.

Geräte und Werkzeuge reinigen
An den ersten warmen Tagen im Februar fällt es meistens etwas leichter, Geräte und Werkzeuge vom Schmutz der vergangenen Saison zu reinigen, denn mit steif gefrorenen Fingern ist dies ein schwieriges Unterfangen. Wasser, Reinigungsmittel, z.B. Schmierseife, Öl und Bürsten gehören dann zu den wichtigsten Utensilien. Alle Geräte aus Metall müssen nach dem Reinigen mit Öl und Fett vor Rost geschützt werden. Ein mit Öl getränkter Lappen hat sich in diesem Fall als hilfreich erwiesen.

Pläne schmieden
Im Winter können wir gemütlich in der warmen Stube und ohne schlechtes Gewissen Platz nehmen und unseren Gartenplan für die nächste Saison vorbereiten. Eine Arbeits- und Bedarfsliste mit Skizze ist in diesem Fall sehr sinnvoll, denn wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen kommen, haben wir dazu keine Zeit mehr.

Wildbegleiter beobachten
Unkraut, so genannte Wildbegleitkräuter braucht uns nicht immer nur zu ärgern, sondern es kann uns auch sehr wichtige Hinweise auf die Bodenbeschaffenheit, bzw. jetzt im Winter den richtigen Zeitpunkt für die Frühaussaat anzeigen. Wenn sich im neuen Jahr im Gartenbeet das erste Grün bemerkbar macht und rasch ausbreitet ist das ein Zeichen dafür, dass der Boden bereits warm genug ist, um Vogelmiere und Co. keimen zu lassen. Dieses Grün wird nun schnell und sauber entfernt und die Nutzpflanzenaussaat kann vorgenommen werden.
 

 

Küchen-Tipps:

 

Bunte Kartoffelpürees
Im Winter werden gerne deftige Gerichte gekocht und eine beliebte Beigabe ist das gute alte Kartoffelpüree. Aber es muss bei weitem nicht immer langweilig blassgelb aussehen. Rote-Beete-Saft und Spinatsaft ergeben frisches rosa bzw. grünes Püree, Karotten »färben« orange, Safran in Wasser aufgelöst färbt goldgelb. Sie sehen, es kann auch farbenfroh auf dem Teller zugehen.

Hering »Nordische Art«
Vier küchenfertige Heringsfilet /Bismarck-, Salzhering) in 2 cm breite Streifen schneiden. 100 ml Weinessig, 30 g Zucker und 250 ml Wasser in einem Topf aufkochen, 20 Minuten köcheln, dann erkalten lassen. Zwei rote Zwiebeln in Ringe schneiden, ein Stück frischen Ingwer klein würfeln und schichtweise mit den Fischstückchen und zwei Lorbeerblättern, einem TL Senfkörnern, drei Pimentkörnern und einem halben TL Korianderkörnern in ein Glas schichten. Den Sud darübergießen und fest verschließen. Zwei bis drei Tage an einem kühlen Ort marinieren.

Feiner Lavendelzucker
Eine feine Zubereitung mit den Lavendelblüten der letzten Saison ist hausgemachter Lavendelzucker. Hierfür ein gut schließendes Einmachglas schichtweise mit weißem Zucker und Lavendelblüten füllen. Gut verschlossen das Ganze 14 Tage durchziehen lassen und anschließend die Lavendelblüten mit dem Backsieb wieder aussieben. Das Aroma des Lavendels ist jetzt auf den Zucker übergegangen, sodass dieser als Dessertzucker verwendet werden kann.

 
 

 

Gesundheits- und Kosmetik-Tipps:

 

Räucherstoffe im Haus
In den letzten Jahren hat sich eine alte Methode der Raumreinigung wieder herumgesprochen. Schon die alten Kulturen in der Antike und in der Neuen Welt kannten die Räucherungen mit duftenden Harzen und Pflanzen um die Geister wohlgesonnen zu stimmen und schlechte Energien und Krankheiten zu vertreiben. An der Nachfrage nach Weihrauch, Myrrhe, Sweetgras, Sandelholz u.a. erkenne ich, dass auch in der heutigen Zeit so mancher »böse Geist« vertrieben werden muss.

Ätherische Öle verwenden

Bei der Herstellung von Potpourris oder Gewürzmischungen mit ätherischen Ölen muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Arbeitsutensilien wie Schüssel, Schaufel und Aufbewahrungsgefäße aus geruchsneutralen Materialien, wie z.B. Edelstahl, Keramik oder Steingut, bestehen. Für ätherische Öle sollten jeweils separate und gekennzeichnete Pipetten benutzt werden.

Heilende »Erkältungssteine«
Moosachat wirkt immunstärkend, fiebersenkend, entzündungshemmend, schleimbildend und hilft bei Lymphknotenschwellungen. Ein Smaragd heilt besonders Entzündungen der Nebenhöhlen und der oberen Atemwege, er wirkt entgiftend, stärkt ebenfalls das Immunsystem und fördert die Genesung vonInfektionskrankheiten.

Spülung bei trockenem Haar
20 g getrocknete Brennnesselblätter mit einem halben Liter kochendem Wasser überbrühen und drei Stunden lang durchziehen lassen. Dann abseihen, die Blätter dabei gut ausdrücken, mit einem Viertel Liter Obstessig vermischen und gut verschlossen aufbewahren. Eignet sich zum Einmassieren in die Kopfhaut. BRONCHIAL-TEE 20 g Thymian, 10 g Eibisch, 20g Spitzwegerich, 10 g Schlüsselblumen, 10 g Anis, 20 g Salbei und 10 g Klatschmohn gut mischen. Man nimmt einen Essl. pro Tasse und lässt ihn fünf Minuten ziehen. Dies ist ein Tee, dessen Heilwirkung besonders bei einem festsitzenden Husten zur Geltung kommt.

Bananenkonfitüre »1001 Nacht«

Dieses Rezept eignet sich besonders für überreife, nicht mehr ganz so ansehnliche Bananen. 1 kg Bananen zu Mus zerdrücken, den Saft von drei Zitronen mit drei Essl. Rum verrühren und mit 400 g Zucker, einem Päckchen Geliermittel, einem TL gemahlenen Zimt, je einer Messerspitze gemahlenem Piment, Kardamom und Muskat in einem großen Topf unter Rühren drei Minuten lang aufkochen. Wer möchte gibt noch das ausgeschabte Mark von einer halben Vanillestange dazu.

 

Zur Autorin

Die Kräuterhexe Gabriele Bickel aus Maulbronn hat einige Auszüge ihrer Kräutertipps sowie Rezepte sowie aus ihrem Buch »365 Kräuterhexentipps« für Sie in diesem Artikel herausgesucht. Alles rund um das Thema Winter.

kostenlos registrieren
Wunschtermin

Wohlbefinden

Wohlbefinden
Gelassenheit im Alltag

Eine Questico-Beratung führt Sie auf Ihren Weg des Wohlbefindens.

Zu den Beratern
Zur mobilen Webseite /
17.11.2017, 20:31 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  784 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe