Körper, Seele, Geist

In der neuen Rubrik lesen Sie spannende Artikel und hilfreiche
Tipps, wie Sie Ihrem Körper, Ihrer Seele und auch Ihrem
Geist Gutes tun können.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Können wir die Balance unserer Chakren beeinflussen? - Teil 1

 

Sind Sie manchmal körperlich oder manchmal seelisch ausgelaugt?
Was bewirken die Aura und kosmische Strahlen?

 

Unser Chakrensystem

 

Sie kennen bestimmt den Begriff »Chakren«, die Energiezentren im menschlichen Körper.
Sie wissen auch, dass jedes Chakra eine zugeordnete Farbe, einen Geruch sowie eine eigene Energiefrequenz besitzt. Die Farbentsprechung der Chakren gilt jedoch nicht für jeden. Die Welt verändert sich, und die  Energie um uns herum verändert sich mit. Auch unsere Chakren verändern ihre Farben und Frequenzen. Spirituell entwickelte Menschen haben heute andere Chakrenfarben und andere Frequenzen.
Auch Sie können sich weiterentwickeln und Ihr Chakrensystem verändern und anpassen. So werden Sie in der Lage sein, das, was auf dem Planeten geschieht, zu verstehen.
So werden Sie mit der kosmischen Energie eins sein. Die neuen Impulse der Planeten verankern sich in den Chakren immer stärker und verändern unser Energievolumen. Das betrifft sowohl entwickelte (Mensch-Mensch oder Mensch-Universum) als auch nicht entwickelte (Mensch-Tier) Menschen. Da wir uns energetisch kaum entwickelt haben, aber die neuen Energien immer weiter auf die Erde gelangen, verändert sich unser Chakra-Energievolumen automatisch

 

Alle Menschen haben weibliche und männliche Energien in sich. Wir bestehen sozusagen immer aus zwei Energie-Polen. Diese Energieanteile befinden sich in unseren Chakren und kommunizieren miteinander. Im Idealfall sollten diese Anteile gleich sein, doch die Realität ist anders. Unsere Anteile sind meistens gar nicht ausgewogen. Also gibt es kaum Menschen, die gut ausbalanciert sind. Das verhindert die Energieaufnahme aus dem Kosmos.
Wenn Sie zu wenige weibliche Energieanteile haben, sind Sie oft körperlich ausgelaugt. Wenn zu wenig männliche Anteile an Energie vorhanden sind, dann sind Sie eher seelisch ausgelaugt. Sie bekommen somit eine veränderte Information aus dem Kosmos und sind nicht ausbalanciert. Man kann sich diese Anteile auch als Elemente vorstellen: Feuer- und Wasser-Elemente.
Ein Mann ist dabei das Feuer und eine Frau ist das Wasser. Wenn Sie männliche und weibliche Figuren ansehen, merken Sie die visuelle Unterschiede:
Ein Mann ist oben breit und steht für Geist (Feuer), eine Frau dagegen ist unten breit und steht für Erde  (Wasser). So sind Frauen im Leben meistens mehr geerdet und kopfklarer als Männer. In Japan werden deswegen Frauen verehrt, die kleinere Füße haben. Je kleiner der Fuß, sagen die Japaner, desto weniger Erdung und desto mehr kosmische Verbindung.
Das ist die Sicht des platonischen Körpers. Unser Astralkörper funktioniert jedoch umgekehrt. Dort nimmt die Frau höhere Energien aus dem Kosmos wahr, und der Mann nimmt die niederen irdischen Energien von der Erde wahr.
 
 


Unsere 7 Hauptchakren müssten theoretisch die Frequenzen von allen 10 Planeten beinhalten. In der Praxis ist das jedoch nicht so. Es gibt noch weitere 49 Unterchakren, die auch im Chakrensystem angeschlossen bleiben. Die Umwelt verändert sich von Tag zu Tag. Wir verändern uns von Jahr zu Jahr. Immer mehr neue Energie kommt auf die Erde. Diese verändert unsere Energiebestandteile und somit die Gesamt-Energiefrequenz. Auch die Energieaustauschgesetze verändern sich rasanter als wir denken. Die Chakren ermöglichen unser Leben. Sie verteilen Energien im Körper und lassen sie zu allen Organen gelangen. Die unteren Chakren haben mittlerweile viel zu tun. Diese Energiezentren waren bis vor kurzem die wichtigsten Schaltstellen in unserem Körper für die Lebensenergie der Erde. Sie dienten dem Weiterleiten dieser Lebensenergie aus dem Wurzelchakra in das komplette Gewebe. Nun sind unsere Chakren zusätzlich auch die Empfangsstellen für kosmische Energien, die sowohl in den platonischen als auch in den ätherischen Körper verteilt werden.
 

Kundalini (Energiesäule in der Wirbelsäule), die starke Kraft, die in uns steckt, bediente unseren Körper durch die Energie der Erde und floss bis vor kurzem bis zum Kronenchakra. Heute geht sie durch die Fußchakren (Fußsohlen) über das Wurzelchakra nur bis zum  Herzchakra. Dann bleibt sie stehen.  Da im Moment auf der Erde eine Energie- Neuverteilung stattfindet und neue Energien aus dem Kosmos auf die Erde gelangen, werden diese neuen Energien durch das Kronenchakra aufgetankt.
Diese gelangen ebenso bis zum Herzchakra hinunter. Beide Energien, Kundalini und kosmische Energie, treffen sich in der Mitte (Herzgegend). So entsteht eine Mischung aus Kundalini und neuer Energie. Somit haben wir eine neue Energie bereits in uns – eine Mischung aus Kundalini- und Kosmosenergie.

 

Zum 2. Teil

 
weiter »
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren

Beratung nach Maß!

Die beliebten Questico Minutenpakete
  • Volle Kostenkontrolle
  • Freiminuten geschenkt
  • Gesprächslängen:
    15, 20, 30, 45 und 60 Minuten
Berater auf einen Blick
Zur mobilen Webseite /
20.08.2017, 17:12 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  448 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe