Körper, Seele, Geist

Ayurveda Ernährung

Mit Ayurveda Ernährung und ayurvedischen Kuren haben Sie die Möglichkeit, zu mehr körperlicher Gesundheit und Reinheit zu gelangen.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Ayurveda Ernährung – das ganzheitliche Prinzip

 

Das Bewusstsein für ganzheitliche Medizin und ganzheitliche, gesunde Ernährung ist insgesamt gewachsen. Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde Ernährung aus natürlichen Inhaltsstoffen, die auch dem Immunsystem zuträglich ist.


Damit hat auch das allgemeine Interesse für die Ayurveda Ernährung stark zugenommen. Ayurveda stammt aus Indien und gilt als die älteste der ganzheitlichen Heilkünste. Dabei stützt sich Ayurveda auf die ganzheitliche indische Lebensphilosophie, Weltanschauung und Behandlung von Krankheiten. Übersetzen lässt sich der Begriff Ayurveda mit Lebenswissenschaft oder auch Lebensweisheit. Dabei wird bereits deutlich, dass das Prinzip nicht nur einen Lebensbereich oder bestimmte ungesunde Symptome, sondern den ganzen Menschen erfasst.


 

 

Was ist Ayurveda im Vergleich zu alten Lehren wie Yoga?

 

Wie auch bei Denkrichtungen wie Yoga, geht Ayurveda davon aus, dass Körper und Geist eine Einheit bilden, deren Gleichgewicht hergestellt werden oder erhalten bleiben muss. Beim Ayurveda gelten drei wichtige Lebensprinzipien, Doshas. Die Doshas sind:

  • Vata – steht für Luft, Äther, Wind und ist das Prinzip der Bewegung
  • Pitta – steht für Wasser und Feuer und ist beinhaltet das Prinzip des Stoffwechsels
  • Kapha – steht für Wasser und Erde und ist das Prinzip der Struktur

Insgesamt setzt sich Ayurveda aus vier grundlegenden Elementen zusammen:

  • Massage- und Reinigungstechniken
  • Spirituelles Yoga
  • Pflanzliche Heilkunde
  • Ayurveda Ernährung

Daher kann eigentlich auch die Ayurveda Ernährung oder eines der anderen Elemente nicht isoliert gesehen werden. Im Idealfall sollten alle Elemente zur Gesunderhaltung und Gesundung eingesetzt werden. Es ist jedoch bereits schon viel für die Gesundheit getan, wenn Menschen sich nur der Ayurveda Ernährung widmen.


 

Berater wählen

 

Ayurveda Ernährung als Grundlage eines körperlichen Gleichgewichts

 

Bei der Ayurveda Ernährung steht die Erreichung des körperlichen, seelischen und emotionellen Gleichgewichts im Mittelpunkt. Dabei kann bei der Ayurveda Ernährung sehr individuell auf den einzelnen Menschen, seine Probleme, Vorlieben, gesundheitliche Beschränkungen eingegangen werden. Als ganzheitliche Theorie für eine gesundheitsfördernde Ernährung, die auch Gefühlswelt und Geist wirkt, sorgt die Ayurveda Ernährung auch für eine Stärkung von Immunsystem, Stoffwechsel, auf den Kreislauf und die inneren Organe. Durch die bewusste Anregung von Verdauung und Stoffwechsel eignet sich die Ayurveda Ernährung auch für Menschen, die abnehmen wollen. Hier ist sie nicht nur aus rein ernährungstechnischen Gründen eine gute Empfehlung, sondern auch aus psychischen Gründen.

 

Übergewicht ist nicht selten auf psychische Ursachen zurückzuführen. Stress, Unausgeglichenheit, ungelöste Probleme und mehr führen unweigerlich zu Wirkungen auf den Stoffwechsel und die Verwertung von Nahrungsstoffen. Außerdem gehen solchen negativen persönlichen Stresssituationen oft mit unkontrolliertem, eiligen Essen einher. Es wird mal schnell nebenbei gegessen, ohne den Nahrungsmitteln genügend Beachtung zu schenken und dem Körper Zeit für gesundes Verwerten und Verdauen zu lassen.


Im Unterschied zu Diäten, die zum Abnehmen empfohlen werden, unterliegt die Ayurveda Ernährung zwar bestimmten Prinzipien, jedoch keinen unverrückbaren, strengen Regeln. Zu den Grundlagen der Ayurveda Ernährung gehören die sechs Geschmacksrichtungen und ihre Wirkung auf den Menschen:

  1. Süß – Eigenschaften: Zufriedenheit, freudige Stimmung. Stärkung des Gewebes. Im Übermaß süßer Speisen können falsche Wünsche und Wunschdenken gefördert werden.
  2. Sauer – Eigenschaften: Geist und Sinne werden geweckt, Herz und Verdauung gestärkt. Übermäßiger Genuss kann Leichtsinn fördern.
  3. Salzig – Eigenschaften: Beruhigend und verdauungsfördernd. Zuviel saure Speisen fördern Energielosigkeit.
  4. Scharf – Eigenschaften: Förderlich zur Öffnung von Geist und Sinnen, fördert Verdauung, Stoffwechsel, weitere organische Funktionen. Zu viel Scharfes kann Ungeduld und Wut fördern.
  5. Bitter – Eigenschaften: Klärung von Emotionen und Sinnen, hilfreich bei Fieber, Angst, Hautkrankheiten, Infektionen, entgiftend, fettreduzierend. Übermäßiger Genuss kann Ängste begünstigen.
  6. Zusammenziehendes – Eigenschaften: Lindert Energiemangel, kühlt den Geist, hemmt Blutungen, positive Wirkung auf Gewebe und Haut, schleimlösend. Ein Zuviel kann zu Schlaflosigkeit und Ängsten führen.

Auch hier wird aus der Gegenüberstellung der Geschmackrichtung im richtigen Maß oder Übermaß die unbedingte Einhaltung des Gleichgewichts deutlich. Das richtige Maß ist immer positiv, ein Zuviel hat dagegen negative Folgen.

 

 

Mit einer Ayurveda Kur den Stoffwechsel und die Verdauung verbessern

 

Große Bedeutung kommt bei der Ayurveda Ernährung dem Stoffwechsel und einer gesunden Verdauung zu. Bestimmte Speisen bei der Ayurveda Ernährung fördern das „Verdauungsfeuer“. Unter Verdauungsfeuer wird ein sehr starkes Ankurbeln der Verdauung durch bestimmte Speisen und die Kombinationen der Geschmacksrichtungen verstanden. Daher wird auf ausgewogene Kost mit gesunder Vielfalt geachtet und auf Vermeidung von Eile und Übermaß beim Essen.

 

Es gibt einige allgemeine Regeln, die im Prinzip zumindest eingehalten werden sollten, gerade auch wenn die Ernährungsumstellung dem Abnehmen förderlich sein soll. Solche Regeln sind:

  • Essen nur, wenn sich Hungergefühle zeigen
  • Vor einer Mahlzeit sollte die vorige verdaut sein (etwa 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten)
  • Die Hauptmahlzeit sollte zur Mittagszeit gegessen werden, weil dann das Verdauungssystem auf Hochtouren läuft
  • Mahlzeiten nie schnell nebenbei, im Stehen einnehmen
  • Frische Lebensmittel der Region essen
  • Getränke: Vorwiegend Wasser und Kräutertee und nur bei Durst (gilt nicht für Menschen mit eingeschränkter Durstwahrnehmung, beispielsweise im Alter)
  • Nahrung soll alle sechs Geschmacksrichtungen maßvoll enthalten

Wer die Ayurveda Ernährung daheim im Alltag praktizieren möchte, findet im Internet auf Ayurvedaseiten auch die geeigneten Rezepte. Dabei können auch eigene Rezepte entwickelt werden, sofern maßvolles Essen und die Geschmacksrichtungen eingehalten werden.


Für die Gewichtsreduktion ist außerdem wichtig, die Regel zu beachten, dass nicht in Eile und „mal nebenbei“ unkontrolliert gegessen wird. Ebenso wichtig sind die Regeln für das Verdauen zwischen den Mahlzeiten und erst zu essen, wenn der Mensch Hunger verspürt. Abnehmen mit Ayurveda Ernährung kommt keiner radikalen Diät gleich. Der Gewichtsverlust wird langsam und stetig, aber dauerhaft erreicht.

 

 

Ayurvedische Ernährung als langfristige Kur nutzen – So geht’s

 

Das zunehmende Interesse an der Ayurveda Ernährung und Ayurveda insgesamt hat dazu geführt, dass auch die Ayurveda Kur verstärkt angeboten wird. Es gibt in ganz Deutschland viele Einrichtungen, wo eine konsequente Ayurveda Kur gemacht werden kann. Bei einer Ayurveda Kur geht es nicht nur um die Ayurveda Ernährung. Es werden alle Elemente eingesetzt, auf denen Ayurweda insgesamt beruht. Das heißt, es werden bei den Ayurveda Kuren auch Massagen, bestimmte Reinigungstechniken, Yoga, überhaupt ausgleichende Bewegung eingesetzt.


Bei Krankheiten werden Methoden der Pflanzenheilkunde eingesetzt. Die Ayurveda Ernährung wird bei einer solchen Kur sehr konsequent eingehalten. Die verschiedenen Ernährungspläne werden persönlichen Bedürfnissen angepasst. Praktische Erfahrungen haben gezeigt, dass Ayurveda Kuren und die Ayurveda Ernährung positive Veränderungen sogar bei Anämie, Osteoporose, Allergien, Übergewicht und psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Burn Out herbeiführen können.

 

 

Ayurveda Küche – Das bedeutet Ernährung frei von strengen Vorschriften

 

Die Ayurveda Küche schreibt für die ganzheitliche, gesunde Ernährung nicht eine vegetarische, vegane oder gemischte Küche vor. Bei der Ayurveda Ernährung wird davon ausgegangen, dass allen Pflanzen und Tieren Stoffe innewohnen, die dem Menschen bekömmlich sind und seine Gesundheit fördern. Passionierte Fleischesser werden viele schmackhafte Ayurveda Rezepte mit den verschiedensten Fleischbeigaben finden. Ebenso gut können Veganer oder Vegetarier die Ayurveda Ernährung ganz an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. Entscheidend ist für alle Rezepte für die Ayurveda Küche, dass eine hochwertige Ausgeglichenheit von Grundnahrungsmitteln, Gewürzen, Früchten und Gemüse angestrebt wird.


Immer zu beachten sind die sechs Geschmacksrichtungen und die wichtigen Grundregeln für die Nahrungsaufnahme beim Ayurveda. Es wäre auch falsch, wenn aufgrund der Herkunft aus der indischen Kultur und Küche indische/asiatische Nahrungsmittel verzehrt werden, die künstlich haltbar gemacht wurden und lange Transportwege hinter sich haben. Jede nationale und regionale Küche bietet eine ausreichend große Vielfalt für die Ayurveda Ernährung. Es ist also entschieden gesünder Nahrungsmittel aus der Region, entsprechend der Jahreszeit zu essen. Das trifft auf Gemüse, Obst und Fleisch zu. Gewürze können auch in getrocknetem Zustand aus exotischen Regionen eingekauft werden.

 

 

Mit der Ayurveda Ernährung zur Stärkung der eigenen Doshas

 

Die Ayurveda Ernährung ist ganzheitlich, vielseitig, individuell abstimmbar und gesundheitsfördernd. Die hierfür zugrunde liegende Lehre kann vor allem als ein Gesundheitssystem angesehen werden, das zwar auf allzu strenge Regelungen verzichtet, wie sie beispielsweise bei Diäten vorgegeben werden, dabei aber den Fokus der gesunden und ausgewogenen Ernährung nicht verliert.


Wer neben äußerlichen Anwendungen, wie Massagen, also danach strebt, dem eigenen Körper durch mehr Eigeninitiative einen erheblichen Teil seiner Gesundheit und Vitalität wiederzugeben, der sollte sich mithilfe von Fachkräften auf diese spezifische Reinigungskur einlassen.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
kostenlos registrieren
Wunschtermin
Zur mobilen Webseite /
20.07.2017, 18:48 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  651 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe